Kaffee vor dem Training trinken, gute Idee?

3 Antworten

Es kommt immer auf die Dosis an. Gegen eine Tasse Kaffee ist nichts einzuwenden, jedoch sollte man vor dem Training nicht übertreiben.

Aus eigenen Erfahrungen kann ich sagen das Kaffee vor dem Training sehr hilfreich ist. Ich habe dann immer ein intensiveres als ohne.

Hi,

nein, keine gute Idee! Gegen ein Tässchen ist nichts einzuwenden, aber die Einnahme von Kaffee (Koffein) vor dem Training kann durchaus schädlich sein und ist lang nicht so unproblematisch, wie es uns z.B. die Kaffeewerbung des Deutschen Kaffeeverbandes glauben machen will!

Es liegen genügend medizinische Erkenntnisse vor, die dringend davor warnen Koffein vor dem Sport einzunehmen, weil dadurch die Durchblutung des Herzmuskels reduziert wird (Quelle: Journal of the American College of Cardiology 47: 405). Während des Sports muss der erhöhte Sauerstoffbedarf durch eine ausreichende Durchblutung des Herzmuskels abgedeckt werden.

Das Koffein von zwei Tassen Kaffee reicht aber schon aus, dass dies nicht mehr gewährleistet wird. Koffein wirkt zwar stimulierend auf das Gehirn, so dass einem das Gefühl vermittelt wird, leistungsfähiger zu sein und es vielleicht auch ist, aber der Herzmuskel wird nicht mehr ausreichend durchblutet, um den Sauerstoffbedarf abzudecken!

Es wird daher dringend davor gewarnt, vor sportlichen Leistungen koffeinhaltige Getränke/Tabletten zu sich zunehmen, besonders, wenn eh schon eine koronare Herzerkrankung vorliegt (von der viele womöglich überhaupt noch nichts wissen). Im Ruhezustand wird übrigens die Durchblutung des Herzmuskels nicht durch Koffein beeinträchtigt.

Gruß Blue

Nein, das Coffein steigert deine Leistung nicht. Die Dosis müßte gefährlich hoch sein um eine Leistungssteigerung zu erzielen. Deshalb wurde Coffein auch wieder von der Dopingliste genommen. Es regt lediglich deinen Kreislauf an, was dich etwas wacher macht. Mehr aber auch nicht.

Manche sagen Kaffee ist gut, andere sagen Kaffee ist schlecht für den Muskelaufbau.- was stimmt?

also ich habe gelesen, kaffee sei zum einen gute fürn muskelaufbau (bessere durchblutung auch der muskelzellen weil geweitete venen, und ausserdem soll kaffee gegen muskelkater helfen, bzw. durch die bessere Blutversorgung dessen Ausheilen beschleunigen.)

Andererseits hab ich gehört, dass kaffee entwäsert (stimmt ja) und dass deshalb die nährstoffe und sonstiges nicht so gut zu den muskelzellen gelangen kann, der muskelaufbau also gehindert ist.

aber was stimmt nun? oder besser. wie kann ich die negativen effekte aus"merzen" ? - einfach nen glas wasser extra zum kaffee trinken? und stimmts wirklich dass kaffee ansonsten gut für den muskelaufbau ist?

"

...zur Frage

Wieviel Kaffee muss man trinken um eine Leistungsteigerung zu haben?

Habe gerade die Frage ob Kaffee vorm Sport gut oder schlecht ist gelesen, deshalb bin ich darauf gestoßen...
Von den 6-days-Fahrern hört man doch immer wieder,dass die den Kaffee literweise runterschütten, während eines Abends. Wieviel muss man denn trinken um eine leistungssteigerung zu erhalten?

...zur Frage

Ist Kaffee trinken beim Sport schädlich?

Muss man beim Sport auf Kaffee verzichten oder schadet das der Leistungsfähigkeit, bzw. dem Herz nicht, wenn man ab und zu Koffein zu sich nimmt?

...zur Frage

Unzufriedenheit im Fußball, was tun?

Ich bin 19, habe mich im Sommer 2017 nach fast 3-jähriger Pause dazu entschlossen, wieder Fußball zu spielen.

Momentan spiele ich bei der 2. Mannschaft und dass ist auch gut so, da ich mich wieder gewöhnen muss usw. Technische Aspekte wie z.B Ballannahme sitzen halt wieder ganz gut. Werde zwar meistens eingewechselt, damit habe ich aber eigentlich auch kein Problem, da ich noch bisschen besser werden muss und da kommt mein Problem ins Spiel.

In der Jugend habe ich in einer Dreierkette als RV gespielt, viel nach vorne mitarbeiten war da nicht möglich, also bin ich was Tricks und Zweikampf, wenn ich den Ball habe, eher schwach aufgestellt.

Mein Trainer hat mit mir mal kurz besprochen, dass er findet, dass ich auf Grund meiner Schnelligkeit im (linken) Mittelfeld besser aufgehoben wäre. Das hat mich auch sehr gefreut und ich habe mich am Anfang der Saison richtig reingehangen, um die Position auszufüllen. Momentan befinde ich mich aber in einem Motiviationstief, beim Training spiele ich meistens Abwehr, lerne also nicht wirklich dazu, wie ich dass Gefühl habe.

Deswegen fühle ich mich im Spiel dann meistens sehr nutzlos und trage nicht wirklich was zum Spiel bei. Ich bin in einem Hamsterrad, wir machen zweimal die Woche Training, beim Abschlussspiel bin ich in der Abwehr und im Spiel dann im Mittelfeld und weiß genauso so viel wie die Woche davor auch und außerdem weiß ich nicht, wie ich das dem Trainer sagen soll, beim Abschlussspiel auf dem Training gibt es halt meistens keinen, der sonst Abwehr spielt, also bekomme ich die Position dann zugeteilt und ich fühle mich halt blöd, was zu sagen, weil ich ja nicht bevorzugt irgendwo hin gestellt werden will.

...zur Frage

Kaffee vor dem Wettkampf?

Schadet es dem Herzen vor einem Rad Wettkampf Kaffee zu trinken oder hilft es sogar der Leistungsfähigkeit?

...zur Frage

Verengt Koffein die Gefäße?

Ganz unabhängig davon ob Kaffee gut oder schlecht ist für den Sport und in welchen Mengen, verengt Koffein die Blutgefäße? Bisher habe ich immer nur gehört, Kaffee entzieht dem Körper Wasser und fördert die Konzentration, dass Kaffee bzw der Koffein die Gefäße verengt ist mir neu. Ist da was Wahres dran?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?