Jugensspielerwechsel ins Nachwuchs-Leistungszentrum

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

In der Regel wird es so sein, das der Spieler einen Jugendamateurvertrag erhält, dann hat der abgebende Verein Null Chancen eine Entschädigung zu bekommen. Dies wäre erst dann der Fall wenn der Kicker später einen Profivertrag unterzeichnen würde und wird dann rückwirkend 5 Jahre gezählt, sprich bis zur U15. Alle gutgeführten NLZ werden dem Spieler keine Steine in den Weg legen, bzw. Gelder verlangen wenn der Spieler, mangels Qualität, wieder zu seinem Stammverein zurückkehren möchte. trotzdem kann man ein Schreiben aufsetzen indem ein solcher Fall geregelt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?