Jugendlicher rund um Wachstum, Muskeln, Fett & Aussehen, männlich & 16 Jahre:

3 Antworten

Kraftsport ist auf alle Fälle eine gute Idee ! Wenn man es übertreibt ,könnte es dem Wachstum möglicherweise ein bisschen einschränken, aber da müsstest du wirklich öfters als 5 mal in der Woche trainieren ! Also ich würde dir empfehlen probiers doch mal aus vielleicht machts dir ja Spaß zu trainiern ! Nachteile wird es für dich sicher keine haben, man sieht mit der Zeit ja auch Veränderungen an seinem Körper und das ist natürlich auch ein tolles Gefühl ! Leider wurde bisher noch kein Mittel erfunden ,dass den Körper vergrößer t aber du bist gerade einmal 16 da kann noch einiges passieren und 1,73m ist auf keinen Fall klein ! Also lass dich überraschen was die zeit so alles mit dir anstellt ! Ich bin mir sicher ,dass du noch ein paar Zentimeter wächst ,sei doch stolz auf dich immerhin hast du keinen Grund nicht stolz auf dich zu sein,oder ?

Es alles geschrieben. Zur Körpergröße gibt es eine Faustregel für Normalwüchsige: Größe Vater + Mutter : 2 + 6,5cm bei männlichem Nachwuchs = etwa zu erwartende Körpergröße. Wie geschrieben, dass ist nur eine Faustregel für normalwüchsige Familienmitglieder. Die tatsächlich zu erwartende Größer kann nur ein Arzt bestimmen.

Grundsätzlich ist das Längenwachstum genetisch vorbestimmt: Die Eltern legen hier bei der Zeugung eines Menschen den Grundstein welche Erbsubstanzen vermittelt werden. Das ist leider nicht beeinflußbar. Es sei denn man greift zur Genmanipulation. Das sollte aber nicht der Weg sein. Deine Eltern sind nach deiner Aussage beide 168 cm groß. Du hast sie mit 16 Jahren schon um gute 5 cm übertroffen. Das du noch weiter wächst ist zwar nicht unmöglich aber wird vorraussichtlich nicht mehr mehr der Fall sein und wenn dann eher im geringen Maße. Die Erfahrung und Genetik zeigt das ein Kind meist in die Höhe schießt wenn ein Elternteil auch groß ist. Und selbst das ist aber keine Garantie. Über ein Krafttraining kannst du deine Muskulatur aufbauen. Mehr oder weniger gehst du dadurch in die Breite, wächst aber nicht mehr in die Höhe. Das ein Krafttraining das Längenwachstum bremst stimmt so nicht. Ich persönlich halte deine Größe aber fü okay. 173 cm ist hier für einen Mann nicht sonderlich klein. Damit liegst du an sich im guten Durchschnitt. Es gibt viele Männer die sich Längenmäßig zwischen 173cm und 177cm bewegen.

Schadet Krafttraining zum Wachsen?

hi ich wollte mal wissen ob Kraftraining beim Wachstum schadet weil ich unbedingt wachsen möchte und dazu Kraftraining mache ich bin 15 jahre alt , bin 164cm groß und wiege 53kg Welches Kraftraining ist da schädlich zum Wachsen? Welche Muskeln sollte ich nicht Trainieren? Ich mach sehr viele Übungen für die Gäsesmuskelatur schadet das dem Wachstum? ICh hoffe ihr könnt mir helfen Danke!

...zur Frage

Training über 40. Trainingsplan so ok?

Hallo zusammen,

Ich bin 42 Jahre alt und beruflich ziemlich eingespannt. Ich bin Schichtleiter in der Gastronomie und stehe eigentlich den ganzen Tag auf den Beinen. Arbeit ist von Mittwoch bis einschl. Sonntag. Die Arbeitszeit beträgt gut 50 Std. die Woche. Mo und Di habe ich frei. Habe mit 38 wieder angefangen Sport zu treiben. Anfangs sah der Sport so aus: Radfahren von 2x 20 min 5x die Woche (zur Arbeit) plus ein pseudo-Ein-Satz-Krafttraining mit 2x 7,5 KG KHfür ca 30 Minuten. Als ich anfing war ich fett (wog 115 kg bei einer Größe von 179 cm), da ich jahrelang keinen Sport mehr getrieben und mich schlecht ernährt habe. Dann kamen die ersten Erfolge. Ich fing dann mit "richtigem" KT und Cardio an. KT 3x die Woche als GK Training (9 Übungen bestehend aus den Grundübungen plus einigen Isos) plus 3x Radfahren für ca. 70 min zusätzlich zur Fahrt zur Arbeit. Es wurde schwierig, das alles bei meinen Arbeitszeiten unterzubringen und ich merkte langsam die Überlastung kommen, da ich mir keine Gedanken über Regeneration und Schlaf gemacht habe,doch wollte ich nicht aufhören und machte weiter. Meine Arbeitszeiten sind ziemlich ätzend (von 11h morgens bis ca1430, dann wieder von 1630 bis ca. 2345). Dann merkte ich, das mir das zuviel wurde.Nach einer Trainingspause reduzierte ich das Volumen auf 2x GK plus 3 Cardio-Einheiten. Zur Arbeit fahre ich nicht mehr mit dem Rad. Meine Ziele sind weiterer Fettabbau (möchte wieder in 32er Hosen passen, derzeit 34), allgemeine Fitness und sportlich definiertes Aussehen. Allerdings habe ich das Gefühl, das sich mit nur 2x GK nichts mehr beim Muskelaufbau tut. Ich möchte kein "Schrank" werden, sondern definiert, drahtig, durchtrainiert sein, mit guten deutlichen Muskelkontouren. Wenn es zeitlich passen würde, würd ich noch eine 3te KT Einheit einbauen, Diese könnte ich Do nur nachts um ca.0030 starten und wäre gegen 0145 fertig.

Worauf ich hinaus will: Ist mein Trainingsplan für meine Ziele bei meinen Lebensumständen so ok?

Mo: Cardio 80 min (Intervall 5x 6 min GA1, 3 min. GA2)
Di: KT ca. 1std 20
Mi: Bauchtraining (ca. 10 min) + Cardio 80 min (Intervall) - beginne nachts nach Feierabend um ca 0030 Uhr und bin gegen 2h dann ferig
Do: Pause
Fr: Cardio GA1 80 min
Sa: KT (plus Bauchtraining 10 min) ca. 1std 30 (Kann ich vor der Arbeit machen, da ich Sa erst um 1630 anfangen muss)
So: Rekom: GK-Stretching (40 min) plus 20 min lockere Fahrt auf dem Ergo (nach Arbeit. Bin von 11h morgens bis ca. 21h arbeiten. ca. 30 minuten Pause)

Mein GK Plan:

Kniebeugen 3x12
Wadenheben 3x12
Bankdrücken 3x12
vorgebeugtes KH Rudern 3x12 je Seite
Kreuzheben 3x12
Schulterdrücken 3x12
vorgebeugtes Seitheben 3x12
Bizepscurls 3x12
Trizepsdrücken (beidarmig) 3x12

Langer Text, kurzer Sinn. Ich hoffe, ich konnte klarmachen, worauf ich hinaus möchte. Freue mich auf Antworten

Chris

...zur Frage

Körperfettanteil reduzieren ohne Muskelmasse zu verlieren?

Ich bin 17 jahre alt, 1,79 groß und wiege 90,5 kilogramm, nun das klingt jetzt erstmal als wäre ich relativ unsportlich wenn ich nicht gerade so aussehe wie ein bodybuilder. Ich spiele Wasserball, Fußball und mache Krafttraining. Ich habe einen Körperfettanteil von ca. 20 % was einfach viel zu viel für mich ist wie ich finde, da ich im Fußball und Wasserball nicht unnötig 5-10 kilogramm fett mit mir tragen möchte und nebenbei definierter aussehen möchte habe ich mich dazu entschlossen nun meinen Körperfettanteil zu reduzieren jedoch möglichst ohne viel Muskulatur zu verlieren da ich schon große Fortschritte gemacht habe, was Muskulatur betrifft Es fällt mir aber schwer einen passenden Ernährungsplan zu erstellen geschweige denn diesen zu befolgen. Habt ihr Tipps?

MfG und vielen dank im voraus

...zur Frage

Ganzkörper Training - Wachstum?

Hallo =D

Zuerst mal Fakten, ich bin 1,77 cm groß, wiege 66 kg und bin 14 Jahre alt. Ich habe n wenig Angst nichtmehr zu wachsen da ich Basketballer bin (soll laut Ärzten mal 1,88 cm - 1,94 cm groß werden. Außerdem bin ich seid einem Jahr nichtmehr gewachsen) Ich habe mit 13 mit dem Krafttraining angefangen habe dann aber vor einem halben Jahr wieder aufgehört weil ich Angst hatte wegen dem Wachsen usw.

Ist dieser Trainingsplan:

4 Sätze Klimmzüge (abwechselnd mit Obergriff und Untergriff) 4 Sätze Kniebeugen (ohne Langhantel!) 3 Sätze Liegestützen 2 Sätze Dips 2 Sätze Bauchheben 2 Sätze Crunches 2 Sätze Rückenstrecker

Schädlich für das Wachstum? Ich achte dadrauf alle übungen richtig auszuführen!

Grüße Hannes

...zur Frage

Training mit eigenen Körpergewicht schädet wachstum?

Hallo,

Ich bin 16 und knapp 1,70m groß und habe mich neulich im fitnesscenter angemeldet. Zurzeit habe ich von einen Trainer einen Traningsplan genommen wo ich nur mit mein eigenes Körpergewicht trainiere.

Meine Eltern und paar Freunde von denen meinen dass dadurch mein Wachstum beeinflussen kann und ich nciht mehr wachsen werde...

Jetzt meine Frage : schädet das training meinen wachstum? weil ich eig noch ein paar cm wachsen will

...zur Frage

Kann Krafttraining der Wachstum schaden?

ich habe mit der Krafttraining von etwas 7 Monaten angefangen, in Sommer war ich beim Arzt und er hat mir gesagt das ich noch 4,5 - 5 cm bis 21 (J) wachsen werde, ich bin jetzt 1.77 und knapp 17 Jahre alt, kann es sein das wegen der Krafttraining nicht bis 1.80 Wachsen werde? ( Ich mache keine Beinpresse Übungen)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?