Joggen Abnehmen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also erstmal allein durch joggen wirst du nicht abnehmen. Du musst dein Vorhaben mit einer ausgewogenen Kalorien reduzierten Ernährung kombinieren. Auch wenn du ab und an was anderes liest. Realistisch und auch ohne ärztliche Kontrolle durchführbar sind ca. 1000 g pro Woche Verlust an Körpergewicht. Dazu musst du aber dein Grundbedarf kennen. Dieser darf bei deiner Ernährung natürlich nicht überschritten werden. In der heutigen Zeit sollte dies kein Problem darstellen. Es gibt im Internet oder für die Smartphones kostenlose Apps zum herunterladen. Eine dieser App heißt "Kalorienzähler". Dort gibt es ein Ernährungstagebuch ein Trainingstagebuch ein Diätkalender und ein Gesichtsverfolger. Für diese App findest du online nahezu alle Lebensmittel. Der Vorteil ist dass diese App nicht nur vom Smartphone aus sondern auch vom PC aus mit Daten gefüttert werden kann. Ein Beispiel zu deinem Laufen. Als Faustformel gilt: dein Körper verbraucht pro Kilometer dein Körpergewicht in Kilokalorien. D.h., ein 80 Kilo schwerer Mensch verbraucht ca. 80 kcal Energie pro Kilometer. Ein normales Frühstück (für die meisten Bundesbürger normal) mit Wurst und Käse hat so ca. 700 kcal. Das heißt um dein Frühstück zu verbrennen musst du ca. 10 km laufen. Ich will dich mit meinen Ausführungen nicht entmutigen. Andere haben es auch geschafft. Dir muss nur Bewusstsein es ist ein hartes Stück Arbeit und wenn du nur mit dem laufen dein Gewicht reduzieren möchtest ohne deine Essgewohnheiten umzustellen kannst du dir jetzt grob errechnen wie viel Kilometer du laufen musst um 10 kg an Körpergewicht zu verlieren. Ansonsten wünsche ich dir viel Erfolg. Mit sportlichen Grüßen Bernd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erstmal hängt es davon ab wie viel Du überhaupt wiegst. Wenn Du eh schon am "Hungertuch" nagst dann ist es schwieriger als wenn Du jetzt 200Kg wiegst wenn Du anfängst Deine Ernährung umzustellen wird der Körper da drauf reagieren und da kann es schon sein dass Du innerhalb des ersten Monats schon fünf Kilo verlierst, was aber nur Wasser ist, HIIT würde ich jetzt nicht empfehlen wenn Du absoluter Sportanfänger bist, ist aber nur meine Meinung ;-), um das ganze auch nachhaltig zu gestalten solltest Du es nicht übers Knie brechen und jetzt nicht jeden Tag 20KM joggen gehen und den ganzen Tag nur ne Karotte essen, denn das ruiniert Deinen Körper.

Gib Deinem Körper Zeit abzunehmen die zehn Kilo hast Du ja auch nicht in einer Woche drauf gehabt

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

5-10 Kilo in 2-3 Monaten ist sehr knapp bemessen und auch nicht die Regel. Je nach deinem Stoffwechsel und der Art wie die Ernährungsumstellung bei dir anschlägt kannst du da schon 6-8 Monate einkalkulieren. Pauschal kann man dies aber letztlich nicht sagen. Es kommt auf deine Disziplin und Geduld an. Du mußt dich auf jeden Fall Kalorienärmer ernähren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist durchaus möglich. Ich habe in 4 Monaten 20kg verloren obwohl ich schon sehr schlank wahr, jetzt bin ich extrem definiert. ERstmal rate ich dir zu HIIT Training, das kurbelt den Stoffwechsel richtig an und da es relativ kurz ist, kommst du in keinen Katabolen Zustand, da das Training eher kurz ist. Außerdem rate ich dir zum Muskelaufbau, da das zusätzlich Fett verbrennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von whoami
18.01.2013, 19:14

Wie immer kurz und richtig. DH! :-)

0

gesund essen solltest du IMMER !!! in 2-3monaten 10kg abzunehmen finde ich etwas zu viel,es sei denn ,du wärst sehr stark fettleibig,... ansonsten ernähre dich ausgewogen und gesund.etwas eiweißbetonter und ersetze die weißmehlprodukte durch vollkornvarianten.treibe regelmäßig sport sodass du am ende des tages auf ein kcal-defizit kommst.errechne im netz mal deinen grundumsatz bzw. leistungsumsatz und da solltest du allerhöchstens 500kcal abziehen !!!! und dass nimmst du dann als deine tages kcal,welche du zu dir nehmen darfst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Joggen allein genügt nicht. Parallel dazu bedarf es auch einer Ernährungsumstellung bzw. -einschränkung. Viel Gemüse, Eiweiß, Salat und Obst. Süßes und Kohlenhydrate (besonders Nudeln, Brot, etc.) reduzieren bzw. weglassen.

Und sei dir darüber klar, es wird eine Weile dauern. 45 min Joggen bedeuten 400-600 kcal. Ein kg Körperfett hat ca. 7.000 kcal.

Setz dich nicht unter Druck, was die zeit angeht. Lieber langsam aber gleichmäßig und ständig abnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?