Jo-Jo Effekt!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

20-25kg abzunehmen bei deiner Größe und deinem Gewicht ist keine Gute Idee. Treib lieber noch mehr Sport, dass baut Muskeln auf und dadurch nimmst du automatisch etwas ab und siehst auchnoch viel fitter aus.

Nein,

das funktioniert nicht.... Du würdest in einem chronischen Mangelzustand leben und Deine Gesundheit gefährden, wenn Du nach Deiner Diät weiterhin zuwenig isst.

Und wenn Du wieder mehr isst bzw. weniger Sport machst, kommt der Jojo-Effekt zum Tragen.

Du kannst es drehen und wenden wie Du willst - so wie Du Dir das wünscht, ist es falsch! Tut mir Leid....

Fang lieber mal an mit Deinem Training. In 3 Monaten kannst Du zumindest schonmal 5-10 kg GEFAHRLOS abspecken. Das sieht dann schonmal um Einiges schlanker und sportlicher aus.

Deinen Waschbrettbauch musst Du für nächstes Jahr planen. Thats life!

bei solch einem ausgangsgewicht wirst du es nicht schaffen,in solch einer zeit so viel gewicht anzunehmen.du müsstest ein sehr großes defizit fahren,was in meinen augen nicht möglich ist ohne zu hungern und 24am tag zu joggen. falls du es doch so schnell schaffen solltest,dann wird dein erfolg wohl nicht von langer dauer sein,falls du danach wieder "normal" essen wirst.ganz im gegenteil,du wirst wahrscheinlich sogar noch dicker sein,als jetzt.

merk: 1kg körperfett = ganze 7000kcal !!!!!!!!!!!

Nein! Das ist auch eine Frage der Verhälnissmäßigkeit. Wenn bei BiggestLoser einer in 3 Monaten 27 kg abnimmt ist das auf den ersten Blick beeindruckend. Der hat allerdings 170 kg Augangsgewicht und wiegt dann immer noch 60 kg zuviel!!! Erstens würdest du dann viel zuviel Muskeln verlieren und zweitens aussehen wie ein Magersüchtiger. Das JOJO wird so geradezu optimiert.

Viel weniger essen geht nach hinten los. So ist der JoJo-Effekt vorprogrammiert! Iss möglichst keine Kohlenhydrate, dann kann das klappen, aber bleib trotzdem im leichten Kaloriendefizit. Du darfst dich aber mit Gemüse satt essen, und achte auf genug Eiweiß, sonst verlierst du statt Körperfett wertvolle Muskelmasse!

Das Training muss intensiv sein!

Dribbel 29.03.2013, 14:47

Ohne Kaloriendefizit nutzt auch die Reduktion von Kohlenhydraten herzlich wenig! Zudem ist der Verzehr langkettiger Zucker durchaus zu empfehlen, da unser gesamter Organismus hauptsächlich mit Energie aus Zuckern arbeitet.....Entscheidend sind die dazugehörigen Ballaststoffe.

In Form von Vollwertprodukten sind Kohlenhydrate absolut in Ordnung und lebensnotwendig. "Lowcarb" gilt seit den 70er Jahren als Schwachsinn und wird in der Ernährungswissenschaft bis heute nicht anerkannt.

MfG

1
whoami 29.03.2013, 17:16
@Dribbel

Kaloriendefizit habe ich empfohlen - Zeile 2.

Dass unser Körper am Besten mit Zucker als Treibstoff arbeitet, ist ein Märchen. Fett als Treibstoff ist sogar um einiges effizienter! Man sollte es halt Mal ausprobieren, und nicht alles glauben was die 4-Farb-Presse so schreibt. Fett als Treibstoff hat sich im Leistungssport schon lange durchgesetzt, selbst Marathonläufer, Rennradfahrer, ja sogar 100-Meilen-Läufer machen sich Nahrungsfett zunutze.

Dass low-carb Schwachsinn sein soll - hier empfehle ich ein paar gute Fachbücher, die dich hoffentlich vom Gegenteil überzeugen können. Oder ein Gespräch mit einem Sportmediziner. Man weiß heute, dass die alte Ernährungspyramide mit ihren Kh an der Spitze ihren Ursprung in der nachkriegszeit hat, als es nichts anderes zu essen gab! Erstaunlicherweise hat sie sich in vielen Betonköpfen gehalten...

Vollkorn ja, aber zur richtigen Zeit!

0

Was möchtest Du wissen?