Jetzt noch mit Training für Halbmarathon anfangen?

2 Antworten

Was würdest Du mir raten, wenn ich dir mit gleichem Wortlauf die gleiche Frage stelle? -

Schön dass Du die 2 Stunden anvisierst. Als ich mir vor Jahren das gleiche Ziel gesetzt hatte, bin ich dafür fast 1'000 km gelaufen. 2 Stunden sind eine schöne Zeit, aber für einen untrainierten Läufer wahrscheinlich unrealistisch und für ein aufbauendes Training ist die Zeit von 8 Wochen wohl etwas kurz. Da müsste bereits eine gute Grundlage vorhanden sein.

Ich laufe zur Zeit nur Wettkämpfe auf LL-Ski und realisiere Marathonzeiten unter 3 Stunden. Im Frühling stellte ich mir die Frage ob ich einen Srassenlauf über die Halbmarathondistanz im Herbst laufen soll. Meine Pace im Joggen ist aber so gering, dass ich das 10 Wochen vor dem Wettkampf aufgegeben habe. Eine Zeit von 2 Stunden wahr einfach unrealistisch und steht im Konflikt mit meinem normalen sportartspezifischen Training.

Ausser diesen Erfahrungen kann ich Dir nichts mitgeben, weil ich nicht weiss, wo Du leistungsmässig stehst. Zum Thema Ernährung gibt es genügend Hinweise in diesem Portal, als dass man das nochmals repetieren müsste.

Heja, heja ...

Das kommt auf deinen derzeitigen Leistungsstand an dh die Fragestellung "ist es zu spät mit dem Training anzufangen" ist insofern sinnfrei weil man nicht weiss ob du überhaupt trainiert bist oder zur Zeit pausierst bzw der Zeitraum der Trainingsabstinenz nicht bekannt ist.

Ist keine (unzureichende) Grundlagenausdauer vorhanden u. somit u.a  der Fettstoffwechsel,die Energiefreisetzung,Energieverwertung,Enzymsystem, Sauerstofftranspor-Aufnahme-Verwertung somit u.a die VO2.max etc untrainiert,wird es Zeitlich sehr eng weil die pysiologischen Anpassungen Zeit brauchen. das gleiche gilt für die Art der Energiezufuhr nebst deine Voraussetzungen müssen bekannt sein, sonst kann man die Frage nicht zielführend beantworten!!!.

siehe auch hier--> https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwip-_LX29bVAhUD2xoKHRA7D_YQFggtMAA&url=https%3A%2F%2Fde.wikipedia.org%2Fwiki%2FMaximale_Sauerstoffaufnahme&usg=AFQjCNFg2vSU7_XMXq-3opgqJX56Rmd3rA

Gruss S



Erster Marathon! Welche Vorbereitung

Hallo Zusammen! Hab eine allgemeine Frage zum Laufen ( Marathontraining ) Ich werde im Oktober am München Marathon teilnehmen. Das heißt jetzt gut trainieren.Da es mein erster Marathon ist, bin ich etwas unsicher was das Training betrifft. Hab schon an etwa 10 Halbmarathons teilgenommen, bei denen meine Zeit zwischen 1:36 und 1:45 lagen. Mein Training in der Woche sieht etwa so aus: -2x etwa 18km langsames Tempo mit ein paar längeren Bergen -1x Tempolauf 3x 1000m oder auch mehr je nachdem -1x-2x schnellere Läufe über 7-10km -jede zweite Woche lange langsame Läufe 25-35km

Meine eigentliche Frage ist jetzt, ob zusätzliches Radtraining, so einmal in der Woche (etwa 1Std) hilfreich ist oder eher nicht? Wer mir Tipps für den ersten Marathon geben kann und will, bin ich auch dankbar. Gruß Jürgen

...zur Frage

Sind laufhosen für Männer anders geschnitten als die für Damen?

Hallo!

Ich möchte mir eine Laufhose kaufen, nur leider gibt es das modell da sich möchte aktuell nur für Männer.

Jetzt meine Frage, gibt es da überhaupt einen Unterscheid? Die müsste ich doch eigentlich genauso tragen können, wenn sie von der größe her passt.

Oder sind die vom Schnitt her anders?

...zur Frage

Leichtathletik anfangen mit 16 zuspät für Leistungsbereich?

Hey Leute;-), ich will gerne mit Leichtathletik => nur Laufen, am liebsten nur Sprints, anfangen!!

Mein Problem ist, dass es vielleicht zu spät sein könnte um "Erfolg" zu ´haben....Ich wollte wenn ich anfangen sollte, es voll angehen, dass heißt ich würde gerne an den Westdeutschen oder wenn nicht sogar noch höheres teilnehmen....Ich möchte in den Spitzenbereich. Hab jeden Tag voll mit den Gedanken, denke immer wenn ich eine relativ sportliche Person seh, "Bist du schnell als er?"

Zu meiner Person: Jahrgang 1996; männlich; 175cm; 62,1kg -Ich war schon immer recht schnell, war im Fußballverein der Schnellste, bin ehrgeizig und würde gerne mein Ziel erreichen, würde alles dafür tun.

Paar Zeiten (untrainiert, mit Iphone in der Hand, grob) (letzte 2 mit Muskelkater und Zerrung unterm Fuß) : 60m in ca. 8,2 sec

100m (Anfang: ca. 11,9 aber 90.100m); Ende, kurz vorm Krampf 13-15 sec.

vor 2 Jahren 400m in 1:14min

1,6km in 6:11min

ca 300m in 43sec (in den letzen 75m null Kraft mehr..hab gedacht ich bin eine Schnecke:o)

5km in 25min; 10km in 60min , ohne Probleme

Ich würde ALLES dafür geben um das Ziel zu erreichen, die Frage ist nur ob es mit 16 schon zu spät ist? 1 Woche lang bin ich jeden Tag gejoggt (locker; intervall etcc.) oder hatte Training/Spiel( 2mal auch 2mal am Tag laufen gewesen) Morgen werde ich noch vor der Schule ca. 50min locker joggen; am Nachmittag auch noch mal Intervall, außer wenn ich voll fertig bin.

Dankeschön schonmal ;-)

Jegliche Meinungen, Tipps, Ratschläge sind willkomen:)

...zur Frage

Ist 2:45 für den ersten Halbmarathon, mit 44 Jahren ok?

...zur Frage

richtitge herzfrequenz

hallo sportler,

wende mich an euch, da ich des suchens im net überdrüssig geworden bin. und suche jetzt die hilfe der community.

also.....: ich bin 45 jahre, laufe seit 2 jahren, davon seit 1,5 jahre ernsthaft. laufe 4-5 mal die woche 50km-70km je nach lust und laune. auch mal tempowechsel, bergaufläufe, flache läufe usw. tempo zwischen 5min 05 sek/km ( 15km ) aber auch mal 6min 20sek/km ( 22km ). halbmarathons habe ich seit ende okt 11 5x als wettkampf gelaufen, verschiedenes gelände zeiten zwischen 01:47 std und 01:52 std. und regelmässig hm-entfernung im training zwischendrin 2x 30km in 02:57 std. im wettkampf.

soooooo mein anliegen: werde am 29.06. meinen ersten vollmarathon in marburg laufen. möchte gerne zwischen 3std 50 und 4std ankommen. wie muss ich mein training in den kommenden 8,5 wochen gestalten, in bezug auf meine herzfrequenz? was dürfte meine maximale herzfrequenz sein? denke selbst so zwischen 180hf bis 185hf. liege ich damit richtig? treibe ja schon länger sport, nicht nur laufen, bin also trainiert.

läuferische grüsse

jochen67

p.s

...zur Frage

Wie bereite ich mich auf einen Berglauf von 2000 Höhenmeter vor

Ich möchte den Steinbockmarsch von 30 km im Zillertal am 20 August laufen, Ich habe schon mehrere hügelige halbmarathons wie z.b der Rennsteiglauf so um die 2 std.absolviert .

Laufe ich hier mit Stöcken? Ziehe ich Wanderschuhe oder Laufschuhe an wenn ich bergab- Stücke joggen möchte? Sollte ich einen Rucksack mit warmen Klamotten mitnehmen? Ist eine Zeitvostellung von 5 - 6 Std hier realistisch ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?