Jedes Mal nach längerem Lauf blauer Zeh?

2 Antworten

1. geh noch mal zum arzt - evtl. ein spezialist. 3 wochen blaue zehen sind nicht von vorteil und nicht normal

2. prüf nochmal deine laufbedingungen. evtl wählst du nicht die richtige umgebung. auf meinem profil findest du meinen blog zu meinen heimtrainern. würde mich freuen wenn du mal reinguckst :)

Hast Du möglicherweise zu enge/kleine Schuhe? Ich kenn solche Symptome, wenn der Zeh ständigem Druck ausgesetzt wird.

6

Nee, das ist es ja. Der Schuh ist eigentlich genau passend. Aber der Zeh ist immer noch blau....

0
11
@lesan

Würde mich mal interessieren, wie Dein Problem nun gelöst wurde...

0

Fuß- Sehnenstabilität

Hallo!

Ich bin Überpronierer und habe auch Probleme mit M. tibialis posterior. Der dort innen verlaufenden Sehne. Schmerzen nur an der linken Seite.

Zur zeit mache ich Physio-Therapie. Die Therapie besteht aus Aufwärmen, Krafttraining (den Fuß gegen seine Hand in alle möglichen Richtungen drücken), und am Ende noch Massage und Lockerung der betroffenen Stelle. Für zuhause hat er mir eine solche Übung mitgegeben: Ein Elastikband binde ich an der Heizung fest und an meinem Fuß, so dass mein Fuß nach außen gezogen wird. DasBand liegt quasi am linken Fuß am Außenrand des Fußballens, also an der rechten Seite des Fußes. Ich ziehe das Band dann immer nach innen um die geschwächte Sehne zu stärken.

Leider verspüre ich immer noch keine richtg gute Verbesserung. Mit der rechten Seite mache ich die gleichen Übungen und habe das Gefühl, dass diese Seite immer stabiler wird.

Letztens hat mich in der Praxis noch ein anderer Physiotherapeut behandelt, welcher meinte ich solle mich auf einem Bein auf so eine Art Schaumstoff-Gummi-Kissen stellen um die Funktionalität der Sehne zu stärken und allgemein meinen Fuß samt Fußgelenk und Unterschenkel stabiler zu machen.

Ist das eine gute Idee?

Was haltet ihr ansonsten von der anderen Methode mit dem band und der Heizung?

Unter anderen Posts von mir, habe ich das Problem mit den Schmerzen nochmal anders beschrieben.

Danke

...zur Frage

Knochenhautreizung nach Pferd auf Fuß getreten

Hallo.

Mir ist vor zwei wochen ein Pferd (Pony) samt reiter mit d ganzen Huf auf den Fuß gelatscht, tat drei tage ziemlich weh, danach war s auszuhalten. Bin da abgehärtet weil mir das ständig passiert, sonst wirds meist etwas blau u nach ner Woche ist wieder gut. Aber da wurde es nicht blau, keine schwellung. Dann ist nach ca einer woche so eine Art Beule auf der stelle aufgetreten(nicht blau), die wenn man draufdrückt wehtut und wenn ich stehe/ v unten gegendrücke größer wird bzw besser zu fühlen ist!

Bin ich halt dochmal zum Arzt, Röntgen, nix gebrochen, er meinte Knochenhautreizung, kann dauern, muss nix gemacht werden. Jetzt meine eigentliche Frage: Soll ich schonen? Wie lange? Ich mache n grünes Jahr auf nem Reiterhof, mit viel Rennen, sehr viel laufen, eben Stundenlange belastung für die Füße.... Blöd wie ich bin: das hab ich dem Arzt nicht gesagt.....!Hab´s vergessen!

Beim Laufen tuts zwar nicht weh, aber ich merke es schon. Und was kann diese Beule sein, er meinte die greizte Knochenhaut!? Und kann was passieren, wenn ich nicht schone, wirds dann schlimmer und dauert nur länger? soll ich den Arzt nochmal anrufen und danach fragen ob ich in meinem Fall lieber schonen soll? Danke schonmal für Antworten =) Viele Grüße

...zur Frage

Hilfe Patellaluxation?

Meine Knie Scheibei ist und wieder rein Wollte drei Sachen Fragen 1 ist es normal das leichte Krämpfe die schnell weggehen entstehen? 2 wenn ich meine Schiene Befestige Tut nur der letzte Verschluss weh dannach auch mein Knie 3. Der Arzt hat mir die Thrombose Spritzen direkt ins Bein Getan Etwa 30 -40 cm über den Knie habe aber gelesen das man die Spritze nur Seitlich stechen Soll habe Angst das ich jetzt Thrombose habe und alle drei Fragen von mir deswegen sind. Sorry für die Rechtschreibung.

...zur Frage

Blauer Fleck unterm Zehnagel ohne "Verletzung"?

Letzte Woche bin ich für meine Verhältnisse seeehr viel in ungünstigen Schuhen gelaufen (normale Straßenschuhe/Sneaker) und seitdem tut mein Zeh(nagel) weh wenn ich ihn belaste. Es ist auch leicht verfärbt und tut halt weh wenn ich ihn belaste. Könnte das einfach nur ein blauer Fleck sein ? Oder sollte ich mir irgendwie Sorgen machen ?


Danke schonmal :)

...zur Frage

Joggen richtig vor- und nachbereiten?

Hallo. Ich möchte gerne regelmäßig joggen gehen, bin ein absoluter Anfänger. Ich habe gestern meine Erste Trainingseinheit hinter mir. Meine Erste Einheit, welche ich für die nächsten 2 Wochen (3x die Woche) nehmenmöchte sieht wiefolgt aus:

  • 5min warm gehen,
  • 1min joggen, 1 min gehen
  • 2min joggen, 2min gehen
  • ...
  • bis hin zu 5min joggen und 5min gehen

Heute fühle ich mich allerdings recht schwach und müde, als käme eine Erkältung auf mich zu. Nun würde ich gerne wissen, wie ich das Joggen vor- und nachbereiten kann, sodass ich meinen Körper möglichst schone und mich nicht sofort erkälte.

Wie weit vor dem Joggen etwas essen? und was? Nach dem Joggen duschen? Oder ist gar baden sinnvoll? Warm, kalt (okay klat eher nicht) oder vielleicht sogar hieß?

Über ein paar Tipps würde ich mich sehr freuen.

Danke!

...zur Frage

Bänderriss Sprunggelenk Fußball Pause

Hallo Zusammen, ich spiele seit 22 Jahren Fußball. Hatte dabei schon links und rechts jeweils zweimal alle drei Bänder gerissen. Es wurde 4 mal operiert, jeweils vom gleichen Arzt. 2005 war der erste Bänderriss, dann folgten 2008, 2010 und 2011. Ich konnte immer nach ca. 6 Wochen wieder ins Training einsteigen und hatte nur anfänglich ein leichtes ziehen im Sprunggelenk. (Hatte immer eine Bandage mit Gummi / Klettband zum überkreuzen)

Jetzt am 07.06. bin ich beim spiel wieder umgeknickt. Ohne Bandage. Es war ein ganz dumpfes knacken im Gelenk zu spüren. Sind dann auch direkt am nächsten Werktag wieder zum Arzt, der hat geröngt usw. Diagnose: laut ihm ist 1 Band ab und ein zweites überdehnt oder angerissen. Was er ja anhand der Röntgenbilder nicht sehen kann sondern nur durch sein abtasten und seine Griffe erahnen kann. Ein MRT / CT braucht man nicht meinte er, da es so verheilen muss und man ja bei einem Band nicht operiert. Ich habe dann wieder die altbekannte schiene bekommen, die ich Tag und Nacht tragen musste, kühlen, hochlegen und viel Salben. Nach ca. 3 Tagen war die Schwellung schon komplett weg und ich konnte normal gehen. Auch Treppen waren kein Problem mehr - alles schmerzfrei. Am 16.06. hatte ich jetzt Nachkontrolle, da meinte er, ich kann die Schiene dann weglassen wenn ich keine Schmerzen mehr habe, und es sei nur noch ein Bluterguss drin. (es kam jetzt gestern ein minimaler blauer Fleck zum Vorschein) Bei meinen anderen Bänderrissen hatte mein Fuß alle möglichen Farben angenommen. Da wir am Sonntag noch ein wichtiges Relegationsspiel haben und ich ja schmerzfrei war habe ich gefragt wie es denn mit FUßball aussieht, dann meinte er, gut getaped kann ich es schon versuchen. Ich war dann gestern erstmal joggen - und merkte gleich, dass es nicht gut ist. Anfang ging es schwer aber so nach 1-2 km konnte ich normal laufen. Nach den 6km fühlte ich mich gut und der Fuß ist auch nicht wieder angeschwollen, tat auch nicht weh. Fußball lasse ich trotzdem sein.

Meine Frage: Beim Joggen merkte ich im Knöchel wie so eine kleine Blockade, wie wenn etwas knacken will aber es noch nicht geht. Kann es sein, dass meine Kapsel / Knöchel auch was abbekommen hat? Hätte er das auf den Röntgenaufnahmen sehen müssen? Würdet ihr jetzt mal abwarten oder auf eine Kernspinnuntersuchung beharren? Oder nochmal zu einem anderen Arzt gehen? Meine Schiene Trage ich trotzdem noch Tag & Nacht weil ich es einfach nur so kenne dass unter 4-6 Wochen gar nichts geht. Ich finde die Aussagen vom Arzt seltsam im Vergleich zu den letzten 4 mal wo wirklich alles ab war.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?