jeden tag liegestütze

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wieviel Sport man schafft ist prinzipiell egal. Es gibt immer andere die besser sind und andere sind vielleicht schlechter. Ein Marathonläufer schafft vielleicht einen Marathon, toll, aber gegenüber einem Ironman Triathlon ist das ja nichts und die sehen wiederum als aus gegen Teilnehmer am Ultratriathlon etc. Wichtig ist: Anfangen, dran bleiben und besser werden. 3 Liegestütze ist doch ok. Mach immer 3 Serien, z.B. am ersten Tag 3 Liegestütze, Pause, 2 Liegestütze, Pause, 2 Liegestütze. Das kannst du jeden Tag machen. Du wirst sehen, nach einer Woche geht da schon mehr und in einem Monat kannst du schon 5 oder 6 am Stück. Denke langfristig, nicht in Tagen oder Monaten. In einem Jahr schaffst du 30/25/20, jede Wette. Mit dieser Einstellung kannst du jeden Sport betreiben, auch Ausdauersport. Da würde ich es mal mit schnell gehen und Fahrradfahren probieren. Zuerst 1 Kilometer, dann 2. Vielleicht schaffst du in ein paar Monaten schon ein Stück zu joggen. Dann kann man beginnen Strecken zu joggen und zu gehen und später die Joggingteile dann ausbauen. Ich hab es mit der Methode immerhin vom blutigen Anfänger zum 10fachen Marathonteilnehmer geschafft.

Wenn du ins Fitnessstudio gehst, dann kannst du dir die Liegestützen sparen, denn es gibt genügend Übungen an Geräten wo du Brust, Schulter und Arme besser trainieren kannst als mit den Liegestützen. Um Körperfett zu reduzieren solltest du ein vermehrtes Ausdauertraining mit einbinden und dies mit einer Kalorienreduzierten aber ausgwogenen Ernährung kombinieren. Die Trainer im Studio sollten dich hier bestens beraten und dir auch einen entsprechenden Trainingsplan zusammenstellen können.

Man kann nicht an bestimmten Körperstellen gezielt Fett abnehmen. Man kann nur allgemein Fett abbauen mit Ausdauertraining. Liegestützen sind gut, wenn sie korrekt ausgeführt werden mit der richtigen Körperspannung ansonsten schadet man dem Rücken, wenn man "durchhängt".

Hi, also vorweg dein Username ist ja schonmal super witzig. (hätte jetzt gei* benutzt) Schön wenn man sich nicht verstecken muss. ;-) Jetzt zu deiner Frage: Das Fett bekommst du nur durch Ausdauersport gekoppelt mit einer guten Ernährung weg. Ausgewogen, nicht viel süßes: http://www.mein-hausarzt-in-staufen.de/images/ernaehrungspyramide.jpg - Dann dauert das natürlich seine Zeit bist du dein eigenes Gewicht "stemmen" kannst. Aber mach weiter so, es wird ja auch besser. Fitnessstudio ist auch sehr gut! Versuche aber immer mal wieder zu joggen oder zu radeln. Das wäre eine gute Kombi und dann geht auch dein "speckbauch" ;-) weg! Gruß

Jeden 2. Tag ins Fitnessstudio ist für dich viel zu viel. 2 intensive Krafttrainingseinheiten genügen pro Woche.

Als Ergänzung dazu dann 3 mal pro Woche Laufen. Fang mit 30-45 min an und steigere die Dauer auf 60 min.

Mit der Kombination aus Krafttraining und Ausdauersport - und natürliche entsprechend angepaßter Ernährung (Menge und Qualität) - erzielst du beim Abbau von Gewicht und Fett die besten Ergebnisse.

Prinzipiell wirst Du mit einer Kombination aus Kraft-und Ausdauertraining in Verbindung mit Kalorienreduzierter Ernährung am Besten abnehmen können.

Ich würde das wie folgt aufteilen:

Tag1: Studio, Krafttraining UND die Liegestütze. Die machst Du am Anfang, wenn Du noch Kraft hast. Einfach so viele, wie Du schaffst (auch wenn es nur 2,5 sind), 3 Sätze.

Tag2: Ausdauertraining: Radfahren, joggen, Schwimmen, was auch immer. Langsam anfangen und dann steigern. Endziel sollte ca. 1 Std. joggen oder wahlweise 2 Std. Radfahren sein.

Tag 3: Pause oder leichte Bewegung wie Walken, schwimmen, locker Radfahren.

dann wieder Tag 1 usw.

Viel Spaß und viel Erfolg!

Nun, schaden tut es nicht, auch wenn du durch dein (vorausgesetzt hartes) Training aus dem Studio genug Belastung auf der Brust hast. Wenns aber Spaß macht - warum nicht?

Wenns zuviel wird, wirst du es schom merken.

Aber Fett baut man in erster Reihe durch eine Ernährungsumstellung auf wenig Kh ab, und nicht mit Problemzonen-gezieltem Training. Denn mit Training trainierst du edie Muskeln - das Fett bleibt davon unbeeindruckt. (Schau nicht so viel schlechte Werbung!!)

Ich meinte "Fett baut man ab, nicht auf. Sorry für den Schereibfehler.

0
@badboybike

Der Satz war doch völlig in Ordnung! Umgestellt lautet er: "Aber Fett baut man in erster Reihe ab - durch eine Ernährungsumstellung auf wenig Kh,..."

0

kaloriendefizitkaloriendefizitkaloriendefizitkaloriendefizitkaloriendefizitkaloriendefizitkaloriendefizitkaloriendefizitkaloriendefizitkaloriendefizitkaloriendefizitkaloriendefizitkaloriendefizitkaloriendefizitkaloriendefizitkaloriendefizitkaloriendefizitkaloriendefizitkaloriendefizitkaloriendefizitkaloriendefizitkaloriendefizitkaloriendefizitkaloriendefizitkaloriendefizitkaloriendefizitkaloriendefizit

Was möchtest Du wissen?