Frage von TheMindMaster, 55

Jeden Tag ein Stück Schokolade? Und sollte ich mit dem Masseaufbau anfangen?

Halli Hallo Leute ist es okay wenn man jeden Tag sich mal was kleines wie Schoki, ne Handvoll Gummibären usw gönnen würde (aus Bodybuilding-Sicht natürlich). Denn : ich habe zum geburtstag so ne Tafel Minzschokolade bekommen und ich liebe Minzschokolade, der Kakaoanteil liegt auch bei 65% also völlig legitim finde ich. Und bitte keine Kommentare zu "hol doch 90-99% Schokolade die is gesünder" ja ich weiß aber ich will nicht auf das was mir schmeckt verzicjten solange es im Rahmen bleibt

So frage nummero 2 : Wiege nach erfolgreichem abnehmen nun 59 Kilo auf 1,70 cm (startgewicht 90 Kilo), sollte ich solangsam (auch wenns Sommer ist) mit dem Masseaufbau beginnen? Sprich auf 63 hoch "bulken" und im Winter dann das gewicht LANGSAM steigern sodass ich keine lange (oder längere) diät machen muss um zu definieren? Danke im vorraus

Antwort
von wurststurm, 23

Schädlicher als die Schokolade selbst ist deine Programmierung, zuckerhaltigen Süsskram als Belohnung zu nehmen, den man "sich gönnt". Übergewichtige Menschen sind in der Regel nicht deshalb adipös, weil sie immer Hunger haben sondern weil sie sich ständig mit Essen "belohnen". Besser wäre es sich mit den richtigen Anreizen zu belohnen; neue Sportkleidung, gutes Material, hochwertige frische Bio Nahrungsmittel und natürlich sportliche Erfolge.

2: Es gibt keinen einzigen Grund zum "bulken", sprich mit viel und in der Regel minderwertiger Ernährung das Gewicht zu erhöhen. Ausser Faulheit natürlich. Was du machen kannst ist richtig trainieren und richtig ernähren. Einen Shortcut gibt es nicht.

Kommentar von TheMindMaster ,

Gut aber ich will weder auf die Bühne noch will ich Mensch-sein aufgeben, ich rede auch nicht von 100 gramm schokolade sondern 5-10 gramm innerhalb meiner Kalorien

Trainieren tue ich 4 Mal die Woche nach dem WKM Plan und zudem mache ich 1-2x die Woche Zumba, also wäre es doch garnicht soo schlimm sich auch mal sowas zu leisten

Gut essen tue ich auch da ich alles selber Koche und spaß dabei habe.

Kommentar von wurststurm ,

Wie gesagt, das hat nichts mit der Schokolade zu tun, deren Menge etc. sondern mit der Verknüpfung.

Wir werden von Kindheit an darauf getrimmt den grössten Mist als tolle Belohnung zu sehen. Was meinst du zu was der Junge greift wenn er mal erwachsen ist und richtige Probleme hat?:

https://www.youtube.com/watch?v=PToOlB2VQVs

Kommentar von TheMindMaster ,

Wird sonst nicht immer geprädigt dass man sich zu 95% gesund ernähren soll und 5% davon sind kleine "Naschereien"? Selbst die Profis gehen nach dem Wettkampf zu McDoof und Cp und stopfen sich die Mäuler voll, oder Markus Rühl zb isst auch Kinderschokolade, ja selbst diese "Fitness Youtuber" machen ihre "Cheat Days" mit ungesunder scheiße

Wo bleibt denn die freude am leben bei diesem sport? gesunde ernöhrung ist ja schön und gut aber was ist mit Familienfeiern zb wenn die oma mal nen Kuchen gebacken hat, oder Geburtstagen (gut auf Alkohol kann ich gänzlich verzichten), das sind alles faktoren die ja auch das Leben ausmachen, ich bins leid diesen Tunnelblick haben zu müssen "alles muss in meinen sport passen, alles muss perfekt sein" und wo bleibt dann noch Zeit für freundin, familie etc.

Oder Urlaub, da kann man auch nicht einfach so mal was kochen oder sich nur von Pute und Reis ernähren

Man muss ja auch das Leben genießen oder nicht? und da machen diese 1-2 Stück nicht als BELOHNUNG sondern als Genuß Sinn, es ist zumal besser als eine Zigarette zum Beispiel

Kommentar von wurststurm ,

Nun ja du Master, du hast hier um andere Meinungen gefragt, jetzt hast du sie bekommen. Ich hab dir die Zusammenhänge erklärt, mach damit was du willst. Von mir aus auch ignorieren, das ist mir völlig egal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten