Ist zu große Oberarmmuskulatur beim Klettern hinderlich?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hängt meist nicht von der Muskelmasse ab wie schnell ihm die Arme zulaufen, sondern von der Dosierung des Krafteinsatzes und von der Entspannungsfähigkeit. Wenn er seine Muskeln permanent angespannt hat, kann keine Blutzirkulation mehr das anfallende Laktat abtransportieren und die Muskeln übersäuern. Vor allem Leute mit viel Kraft, die noch nicht lange Klettern glauben ihre Kraft auch einsetzen zu müssen und schaffen es nicht, zwischendurch ihre Muskulatur wieder zu entspannen, wenn gerade kein Krafteinsatz nötig ist.

Denke auch mal, daß dein Kumpel noch ein Anfänger ist denn so wie sich das anhört klettert er noch viel mit den Armen! Kraftpaketen fehlt es außerdem oft an Fexibilität und natürlich Leichtigkeit;) Versuch doch mal mit ihm eine Route zu finden bei der ihr ohne Hände klettert. Das wird seine Beine ein wenig auf Fordermann bringen.

Klettert dein Kumpel genauso lange/oft wie du ? Jede Sportart ist spezifisch anzusehen und erfordert auch ein spezifisches Training. Wenn dein Kumpel noch nicht so lange oder oft klettert wie du, dann bringt die Kraft die er in anderen Sportarten aufbringt erstmal wenig. Jede Übung/Sportart muß gezielt trainiert werden um sich dort auch zu verbessern. Darüber hinaus wiegt dein Kumpel vermutlich auch einiges mehr als du. Das Gewicht muß er beim Klettern nach oben befördern was zusätzlich Kraft kostet. Das ist wie bei den Radsportlern in den Bergen. Leichte Radsportler kommen hier meist besser die Berge hoch als schwere Radsportler.

Was möchtest Du wissen?