Ist Wasser wirklich so wichtig für die Muskulatur?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zwei Liter Wasser sind schon für einen Nicht-Sportler das Mindestmaß, für einen Sportler gilt eine entsprechend hohe Menge. Der Körper und auch die Muskulatur benötigen das Wasser dringend, schließlich besteht der menschliche Körper rund zwei Dritteln aus Wasser.

Ohne Flüssigkeit können Stoffwechselvorgänge im Körper nicht optimal funktionieren und auch die Nährstoffaufnahme ist beeinträchtigt, da Lebensmittel stets isoton gemacht werden muss, um verarbeitet zu werden, das heißt, es muss bei den meisten Lebensmitteln Flüssigkeit hinzugegeben werden, damit die Konzentration der festen Bestandteile gleich der Konzentration im Blut ist.

Ein zu geringer Flüssigkeitsspiegel im Körper kann nicht nur gesundheitliche Probleme verursachen, etwa bei den Nieren, weil sie nicht ausreichend durchgespült werden (Gefahr von Nierensteinen), Herz-Kreislauf-Probleme, weil das Blut dicker wird (Thrombosegefahr) und das Herz stärker pumpen muss oder Krämpfe in den Muskeln, sondern Du wirst auch nicht die Leistung erbringen können, die Du eigentlich erbringen könntest.

Tipp: Stelle Dir eine Flasche Wasser immer in Deine Nähe, etwa auf Deinen Schreibtisch. So wirst Du immer wieder daran erinnert, zu trinken. Wichtig ist es auch, in kleinen Mengen über den Tag verteilt, zu trinken, also nicht wenige Male eine höhere Menge, da der Körper andererseits nur eine begrenzte Menge auf einmal verarbeiten kann.

Wie gesagt, zwei Liter sollten es mindestens sein, bei Sportlern und auch bei höherer Temperatur entsprechend mehr.

Trink' ausreichend, Du tust Dir und Deiner Gesundheit damit einen Gefallen.

Deine Antwort macht Sinn. Viele Dank.

0

Du kannst Zusatumittel wie Glutamin nehmen wie du willst, bei einem Liter Wasser am Tag wird dir das gar nichts helfen. Das ist wie wenn du mit einem Tropfen Wasser eine Schultafel wischen willst, da hilft der beste Schwamm nichts. (Naja der Vergleich geht so, aber du weißt was ich mein oder) Ganz im Ernst als SPortler unter drei Liter ist schon fast gefährlich!Bitte bitte Trink mehr! Dann vielleicht nicht nur wasser sonder etwas mit Zucker oder was mit geschmackt(außer Caffe)...

Danke für die Antwort. Das Bsp. war perfekt, ich habs verstanden. Werd mir Mühe geben. Gruß Jaunty

0

Ein Problem welches ich kenne und was mir im letzten Sommer nach einem Training dann auch spürbar zum Verhängnis wurde. Pooky ha ja schön erklärt wozu ein Wasserdefizit im Körper führen kann. Schwindel, Schüttelfrost und Kopfschmerzen waren dann meine Quittung. Seit dem achte ich auf mehr Flüssigkeitszufuhr. Wichtig auch während der sportlichen Betätigung genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Dies kann man trainieren.

Was möchtest Du wissen?