Ist Vorfußlauf wirklich soviel besser?

1 Antwort

Laufen ist mit Fersenaufritt, wie ihn 86Prozent der Läufer praktizieren ist kraftsparend und gelenkfreundlich.Auf gerades Aufsetzen in Laufrichtung achten,leise Auftreten und mit dem ganzen Außenriss abrollen.Nur wer starke Pronationen mit Beschwerden hat,immer mit dem Vorderfuß auch beim Gehen aufritt oder ein sehr schnelles Tempo auf kurzen Strecken läuft benutzt den Vorderfuß-bzw Mittelfußlauf.Dazu ist eine ausgeprägte Wadenmuskulatur Voraussetzung, also nichts für Anfänger.Fortgeschrittene Läufer wie Du sollten sich ohne (Achillessehnen)Beschwerden keineswegs umstellen.Gut ist aber immer eine Beachtung des leisen und technisch guten Auftretens als Fersenläufers,auch kommt immer ein Variieren in Richtung Mittelfußaufsetzen wenigstens für Teilstrecken in Betracht falls mal z.B. die Achillessehne überstrapaziert ist kann das Kraftvollere nach oben und vorne Ziehen des Fußes beim Mittelfußlauf die Ferse entlasten.

Was möchtest Du wissen?