Ist Training auf nüchternen Magen gut oder schlecht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schwimmen mit leerem Magen und kann fatal sein. Laufen geht eher wenn es nicht Strapazen, sondern langsame kurze Strecken sind.Viele Läufer schwören darauf!Kenne aber auch Schwimmer, die vor dem Frühstück langsam trainieren.Das die Fettverbrennung erst nach 20 bis 40 Minuten beginnt ist so ein moderne aber irreführende Erklärung.Erstens wäre es schon entscheidend ob sie bei 20min. oder aber bei 40min.beginnt, dann gibt es Ernährungswissentschaftler, die von einer Fettverbrennung rund um die Uhr sprechen.Wer fünfmal 20min. trainiert wird garantiert abnehmen,wer also z.B. zur Arbeit radelt wird garantiert abnehmen falls er den etwas steigenden Apetit nicht übermäßig stillt.Pooky kann mit seiner Aussage für sich als Leistungssportler mit 15000Radkilometern auch richtig liegen,eventuell eine Unterzuckerung bei einem harten morgendlichen Training erleben,wir als Freizeit und Breitensportler werden aber anders trainieren und bestimmt und gerne ,wenn die Speicher leer sind ,etwas an die Reserven gehen und uns aufs Frühstück freuen können.

Das Problem ist, dass die Kohlenhydratreserven nach dem Schlafen so gering sind, dass sie gleich verbraucht werden. Andererseits ist aber eine gewisse Kohlenhydratversorgung notwendig, um die Fettverbrennung des Körpers zu starten. Erst nach 20 bis 40 Minuten beginnt diese. Bis dahin können die Glukosespeicher leer sein, das würde dann zur Unterzuckerung führen.

Was möchtest Du wissen?