Ist tägliches Kraft- und Ausdauertraining ungesund für meinen Körper?

6 Antworten

Hallo, also die Frage ist immer, wie intensiv dein Training ist. Wenn du jeden Tag trainierst, sollte deine Intensität sehr gering sein. Aber ich kann dir sogar empfehlen, jeden Tag (oder 6x in der Woche) ein Ganzkörpertraining zu absolvieren (HFT-Prinzip). Wenn du deinen Körper damit konfrontierst, jeden Tag zu trainieren, wird er sich daran gewöhnen und deinen Muskelaufbau dementsprechend anpassen, d.h. wenn du einen Split machst oder nur 1-2x die Woche ein GKT ausführst, denkt sich der Körper: Ach OK, bis meine Muskeln wieder beansprucht werden, dauert es ja noch lange, da kann ich mit dem Muskelaufbau Halbgas machen. Jedoch sollte daher deine Intensität gering sein, weil sonst die Gefahr des Übertrainings besteht. Suche dir ein paar Grundübungen aus, z.B: Kniebeugen, Bankdrücken, Kreuzheben, Klimmzüge... und mach jeden Tag einen Satz, der nicht zu anstrengend, sondern nur leicht fordernd sein soll. Disziplin, es mit der Intensität nicht zu übertreiben und gleichzeitig aber das tägliche Training, das jedoch kurz ausfällt, durchzuziehen, wird dir eine Menge abverlangen, doch wenn du dich dem HFT vertraut machst, wirst du sehen, dass es sich auf Dauer lohnt. Für genauere Informationen kannst du ja mal in Facebook den Christian Zippel kontaktieren, er hat dieses Trainingssystem publik gemacht.

der Körper braucht immer zwingend Pausen und Ruhephasen zur Erhloung und eventuell zum Muskelwachstum oder zur Anpassung an Trainingsreize. Zu einem guten und effektiven Training gehören auch zwingend Pausen, und natürlich auch viel Schlaf. Also ist tägliches Training sicherlich ungesund.

okay, danke für die antworten, dann werde ich versuche die Ruhetage zwischen dem Training einzuhalten. Allerdings möchte ich jede einzelne Muskelgruppe am Körper in der Woche trainieren, und das in nur 4 Tagen unterzubringen ist relativ schwer. Zudem habe ich gehört wenn man beim Krafttraining nur einmal zum Beispiel den Bizeps trainiert, es überhaupt nichts bringt da er mindestens 2x beansprucht werden muss... stimmt das??? Denn daran habe ich mich genau gehalten und meinen eigenen Trainingsplan aufgestellt, in dem jede Muskelgruppe 2x die Woche trainiert wird. Meine Frage wäre jetzt ob es den gleichen Effekt bringen würde wenn man nur einmal die Woche den Bizeps trainiert, dafür aber ein bisschen intensiver....

Ich kenne Deinen Plan nicht, aber den Bizeps trainierst Du z.B. auch mit Klimmzügen, Lat-Rudern, Kreuzheben... Ich würde keine komplizierten Splits in Deinem Alter machen, da gibt es ganz anderes was Sinn macht zu trainieren. Vorallem Koordination und Schnellkraft. Was Krafttraining angeht, reichen 3 Ganzkörper-Trainings.

0

Training über 40. Trainingsplan so ok?

Hallo zusammen,

Ich bin 42 Jahre alt und beruflich ziemlich eingespannt. Ich bin Schichtleiter in der Gastronomie und stehe eigentlich den ganzen Tag auf den Beinen. Arbeit ist von Mittwoch bis einschl. Sonntag. Die Arbeitszeit beträgt gut 50 Std. die Woche. Mo und Di habe ich frei. Habe mit 38 wieder angefangen Sport zu treiben. Anfangs sah der Sport so aus: Radfahren von 2x 20 min 5x die Woche (zur Arbeit) plus ein pseudo-Ein-Satz-Krafttraining mit 2x 7,5 KG KHfür ca 30 Minuten. Als ich anfing war ich fett (wog 115 kg bei einer Größe von 179 cm), da ich jahrelang keinen Sport mehr getrieben und mich schlecht ernährt habe. Dann kamen die ersten Erfolge. Ich fing dann mit "richtigem" KT und Cardio an. KT 3x die Woche als GK Training (9 Übungen bestehend aus den Grundübungen plus einigen Isos) plus 3x Radfahren für ca. 70 min zusätzlich zur Fahrt zur Arbeit. Es wurde schwierig, das alles bei meinen Arbeitszeiten unterzubringen und ich merkte langsam die Überlastung kommen, da ich mir keine Gedanken über Regeneration und Schlaf gemacht habe,doch wollte ich nicht aufhören und machte weiter. Meine Arbeitszeiten sind ziemlich ätzend (von 11h morgens bis ca1430, dann wieder von 1630 bis ca. 2345). Dann merkte ich, das mir das zuviel wurde.Nach einer Trainingspause reduzierte ich das Volumen auf 2x GK plus 3 Cardio-Einheiten. Zur Arbeit fahre ich nicht mehr mit dem Rad. Meine Ziele sind weiterer Fettabbau (möchte wieder in 32er Hosen passen, derzeit 34), allgemeine Fitness und sportlich definiertes Aussehen. Allerdings habe ich das Gefühl, das sich mit nur 2x GK nichts mehr beim Muskelaufbau tut. Ich möchte kein "Schrank" werden, sondern definiert, drahtig, durchtrainiert sein, mit guten deutlichen Muskelkontouren. Wenn es zeitlich passen würde, würd ich noch eine 3te KT Einheit einbauen, Diese könnte ich Do nur nachts um ca.0030 starten und wäre gegen 0145 fertig.

Worauf ich hinaus will: Ist mein Trainingsplan für meine Ziele bei meinen Lebensumständen so ok?

Mo: Cardio 80 min (Intervall 5x 6 min GA1, 3 min. GA2)
Di: KT ca. 1std 20
Mi: Bauchtraining (ca. 10 min) + Cardio 80 min (Intervall) - beginne nachts nach Feierabend um ca 0030 Uhr und bin gegen 2h dann ferig
Do: Pause
Fr: Cardio GA1 80 min
Sa: KT (plus Bauchtraining 10 min) ca. 1std 30 (Kann ich vor der Arbeit machen, da ich Sa erst um 1630 anfangen muss)
So: Rekom: GK-Stretching (40 min) plus 20 min lockere Fahrt auf dem Ergo (nach Arbeit. Bin von 11h morgens bis ca. 21h arbeiten. ca. 30 minuten Pause)

Mein GK Plan:

Kniebeugen 3x12
Wadenheben 3x12
Bankdrücken 3x12
vorgebeugtes KH Rudern 3x12 je Seite
Kreuzheben 3x12
Schulterdrücken 3x12
vorgebeugtes Seitheben 3x12
Bizepscurls 3x12
Trizepsdrücken (beidarmig) 3x12

Langer Text, kurzer Sinn. Ich hoffe, ich konnte klarmachen, worauf ich hinaus möchte. Freue mich auf Antworten

Chris

...zur Frage

Reicht halbe Stunde laufen und halbe Stunde Gymnastik als Einheit?

Als Ausgleich zum Krafttraining möchte eine Einheit in der Woche Sport machen. Jetzt stellt sich die Frage, ob eine halbe Stunde Joggen und eine halbe Stunde Gymnastik danach ausreichen?

...zur Frage

Ersetzt täglich eine halbe Stunde Fahrradfahren zur Arbeit ein Ausdauertraining?

Für meinen Arbeitsweg brauche ich insgesamt 30 Minuten mit dem Fahrrad. Und meist fahre ich auch mit dem Rad. Aber mehr als zwei Ausdauertrainingseinheiten pro Woche sind nicht drin. Ersetzt das Fahrradfahren vielleicht ein Ausdauertraining? Insgesamt mache ich in der Woche etwa 2 Stunden Ausdauertraining.

...zur Frage

Führt mein Trainingsplan zum Übertraining?

Hallo wie schon oben genannt weiß ich nicht ob mein Trainingsplan zum Übertraining führen kann und ob sich meine Muskeln vollständig regenerieren können

Montag: Brust&Trizeps

Dienstag: Rücken&Bizeps

Mittwoch: Pause

Donnerstag: Brust&Schulter

Freitag:Rücken&Bizeps

Samstag:Beine&Bauch

Sonntag: Pause

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?