Ist tägliches Kraft- und Ausdauertraining ungesund für meinen Körper?

5 Antworten

Hallo, also die Frage ist immer, wie intensiv dein Training ist. Wenn du jeden Tag trainierst, sollte deine Intensität sehr gering sein. Aber ich kann dir sogar empfehlen, jeden Tag (oder 6x in der Woche) ein Ganzkörpertraining zu absolvieren (HFT-Prinzip). Wenn du deinen Körper damit konfrontierst, jeden Tag zu trainieren, wird er sich daran gewöhnen und deinen Muskelaufbau dementsprechend anpassen, d.h. wenn du einen Split machst oder nur 1-2x die Woche ein GKT ausführst, denkt sich der Körper: Ach OK, bis meine Muskeln wieder beansprucht werden, dauert es ja noch lange, da kann ich mit dem Muskelaufbau Halbgas machen. Jedoch sollte daher deine Intensität gering sein, weil sonst die Gefahr des Übertrainings besteht. Suche dir ein paar Grundübungen aus, z.B: Kniebeugen, Bankdrücken, Kreuzheben, Klimmzüge... und mach jeden Tag einen Satz, der nicht zu anstrengend, sondern nur leicht fordernd sein soll. Disziplin, es mit der Intensität nicht zu übertreiben und gleichzeitig aber das tägliche Training, das jedoch kurz ausfällt, durchzuziehen, wird dir eine Menge abverlangen, doch wenn du dich dem HFT vertraut machst, wirst du sehen, dass es sich auf Dauer lohnt. Für genauere Informationen kannst du ja mal in Facebook den Christian Zippel kontaktieren, er hat dieses Trainingssystem publik gemacht.

der Körper braucht immer zwingend Pausen und Ruhephasen zur Erhloung und eventuell zum Muskelwachstum oder zur Anpassung an Trainingsreize. Zu einem guten und effektiven Training gehören auch zwingend Pausen, und natürlich auch viel Schlaf. Also ist tägliches Training sicherlich ungesund.

okay, danke für die antworten, dann werde ich versuche die Ruhetage zwischen dem Training einzuhalten. Allerdings möchte ich jede einzelne Muskelgruppe am Körper in der Woche trainieren, und das in nur 4 Tagen unterzubringen ist relativ schwer. Zudem habe ich gehört wenn man beim Krafttraining nur einmal zum Beispiel den Bizeps trainiert, es überhaupt nichts bringt da er mindestens 2x beansprucht werden muss... stimmt das??? Denn daran habe ich mich genau gehalten und meinen eigenen Trainingsplan aufgestellt, in dem jede Muskelgruppe 2x die Woche trainiert wird. Meine Frage wäre jetzt ob es den gleichen Effekt bringen würde wenn man nur einmal die Woche den Bizeps trainiert, dafür aber ein bisschen intensiver....

23

Ich kenne Deinen Plan nicht, aber den Bizeps trainierst Du z.B. auch mit Klimmzügen, Lat-Rudern, Kreuzheben... Ich würde keine komplizierten Splits in Deinem Alter machen, da gibt es ganz anderes was Sinn macht zu trainieren. Vorallem Koordination und Schnellkraft. Was Krafttraining angeht, reichen 3 Ganzkörper-Trainings.

0

ich trainiere eine halbe stunde mit dem stepper am tag und 30 Kniebeugen am Tag

wie kann ich trainieren ,dass mein Adern aus den Beinen und Oberschenkel raus stehen

...zur Frage

Krafttraining und Intervalltraining nebeneinander machen,ist das empfehlenswert??

hallo an alle, da ich gemerkt habe,dass tägliches joggen nichts für mich ist, möchte ich wieder mit dem "pumpen" anfangen,allerdings möchte ich zusätzlich mein herzkreislaufsystem mit intervalltraining kräftigen.ich dachte da für den anfang: mo=krafttraining mi=Krafttraining fr=intervalltraining ,jetzt habe ich irgendwo mal gelesen,dass es nicht gut sei,krafttraining und schnellkrafttraing(intervalltraining) nebeneinander zu machen,da sich die beiden krafttrainingsarten beeinflussen.(?) ist das ungesund? weiss irgendjemand genauer bescheid?

gruss arthur

...zur Frage

Kraftsport frühmorgens - was essen vorher?

Wann trainiert ihr? Ich trainiere immer morgens zwischen 6 und 8 Uhr. Da bleibt keine Zeit für eine Training Pro-Mahlzeit (ansonten sollte ich schon zwei Stunden vorher aufstehen: das wäre 4 Uhr! Es geht leider nicht).

Wenn Ihr frühmorgens trainiert, kennt Ihr bestimmt die Situation.

Wie sieht es da mit der Ernährung aus? Muss man unbedingt was essen?

Das Training ist kein Ausdauertraining, sondern ein Krafttraining mit dem Ziel "Muskelaufbau".

Ich trinke einen Whey Eiweißshake ca eine halbe Stunde vor dem Training und eine kleine Banane dazu.

Danke für die Tipps!

...zur Frage

Ab welchem Alter sollte oder kann man mit dem Krafttraining anfangen?

Man kann sicher zu jung sein und damit den Körper mit zu hohen Gewichten überlasten. Ab welchem Alter kann man bedenkenlos mit dem Krafttraining beginnen? Was genau kann passieren, wenn man zu früh damit beginnt?

...zur Frage

Trainingsplan so in Ordnung? Fettabbau/Muskelaufbau

Hallo,

ich hab da eine Frage an die Experten unter euch :o) Bin weiblich und möchte abnehmen und dazu Muskeln aufbauen. Ich trainiere in nem Fitnessstudio. Habe mir meinen Trainingsplan nun wie folgt aufgeteilt,da ich Muskelaufbautraining und Ausdauertraining nicht mehr auf einen Tag legen, sondern mich jeweils immer nur auf eine der beiden Dinge konzentrieren möchte.

Montags - Krafttraining (Ganzkörper ca. 60 - 90 min.)

Dienstags - Frei

Mittwochs - Ausdauer (1 Stunde Crosstrainer)

Donnerstags - Frei

Freitags - Krafttraining (Ganzkörper ca. 60 - 90 min.)

Samstags - Ausdauer (1 Stunde Crosstrainer)

Sonntags - Frei

Was haltet ihr davon? Die 2 x Krafttraining liegen zwar 3 Tage auseinander aber dafür trainiere ich an den Tagen jeweils intensiv den ganzen Körper. Meint ihr,das reicht?

Liebe Grüße und danke,

Butterkeks

...zur Frage

Besser tägliches Krafttraining oder jeden 2. Tag mehr trainieren?

Ich will Kraft aufbauen (Beine+Arme). Ist es besser, wenn ich jeden Tag ins Krafttraining gehe und weniger Sätze und Übungen mach oder wenn ich jeden 2. Tag mehr trainiere mit mehr Sätzen und mehr Übungen? Wieso?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?