Ist Sport im Freien bei Asthma möglich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Jim,

die Aussagen der Ärzte sind so widersprüchlich bei Asthma, dass man sich ein anderes Medizinsystem anvertrauen muss. Ärzte halten das Leiden für unheilbar und gleichzeitig meinen sie, sie wissen die Grundursache nicht.  Die Reflexe interessieren sie nicht, obwohl Fingerdruck an einer Lippe und daher die Atmung mit der sprichwörtlichen steife Oberlippe die Bronchien entspannt und die Atmung vertieft. 

Ich hatte Asthma und übte mit der in Russland so beliebte Atemgymnastik nach Frau A.Strelnikova mit kräftiger Einatmung durch die Nase und das Asthma wurde sofort viel weniger.   Die Lippen werden dabei zusammen gedrückt.  Das Asthma verschwand. Bei den Übungen werden die Fäuste geballt und so auch durch Reflex die Atemwege entspannt.

Für eine sportliches Video siehe 

Kommt draf an wie stark das asthma ist ich spiele fussball und in meiner manschafft giebt es drei asthmatiker zwe von denekönnen beim pollenflug spielen aber der andere kann es nicht

Das regelmäßige Ausdauertraining hilft dem Asthmatiker, seine Atemleistung zu verbessern. Deshalb sollte er sich durch den Pollenflug nicht ganz vom Training an der frischen Luft abhalten lassen - vorausgesetzt, aus medizinischen Gründen spricht nichts dagegen. Während des Pollenflugs sollte er sich ganz sorgfältig aufwärmen und nicht "volle Power" geben, sondern eher gemäßigt trainieren.

Hallo Jim,

versteht man Asthma in Zusammenhang mit Reflexen, so dass bei die atemförderende Wirkung vom Zusammenballen einer Faust, Anspannen einer Lippe oder die Lippenbremse, in die Überlungen mitaufgenommen werden, muss die Antwort auf die Frage lauten, dass man Im Freien das Asthma in der Tendenz wegtrainieren kann.  Bei sprayabhängigem Asthma wäre die Lage nicht so günstig.

Was möchtest Du wissen?