Ist Slacklinen mit Schuhen noch schwieriger?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, nach meiner Erfahrung ist es zwar am Anfang etwas leichter barfuss zu lernen, aber wenn man gleich mit Schuhen anfängt, weiß man das ja nicht... Und so gravierend ist der Unterschied auch nicht. Es ist eher ein Gewohnheitsding.

Da ist es schon eher entscheidend was man für Schuhe anhat. Dicke Sohle, dünne Sohle, Turnschuhe, Schläppchen, Sandalen... Also mit Sandalen o.ä. sollte man es garnicht machen, weil man damit keinen guten Halt hat. Für den Anfang sind Schuhe mit einer dünnen, nicht rutschigen Sohle am Besten. Chucks gehen gut oder eben Turnschuhe mit dünner Sohle. Später zum Springen und Tricksen eignen sich auch Schuhe mit dickerer Sohle ganz gut (Skater-Schuhe).

Was Deinen Freund angeht. Für mich hört sich das nicht so an, als sei er ein großes Talent was das Springen angeht, sondern als wollte er einfach irgendwie drüber kommen. Den Fehler machen leider ziemlich viele am Anfang. Wenn er das slacken wirklich lernen will, sollte er deshalb erst mal lernen auf einem Bein zu stehen, langsam und kontrolliert Schritte zu machen usw. Mit der "ich-renn-so-schnell-drüber-und-mach-so-viele-schritte-wies-nur-irgendwie-geht-taktik" lernt man es nie richtig und das Risiko sich zu verletzen ist unnötig hoch.

Wie jojochen schon schreibt würde ich auf jeden Fall Schuhe zum Springen anziehen um die Verletzungsgefahr zu senken. Noramles gehen hab ich auch barfuß angefangen, da man die Slackline besser spürt. Seit dem ich aber immer mehr und mehr springe, bin ich es mit Schuhen so gewohnt, dass es ohne für mich ein komisches Gefühl geworden ist. Also ich finds mittlerweile mit Schuhen optimal. Aber zum Anfang empfehl ich den Barfußgang. Man sollte es auch lieber langsam machen, dass man wirklich Gefühl für die Slackline und die benötigte Balance bekommt.

Barfuß joggen gehen?

Hallo, ich habe nund schon öfter davon gelesen, das Barfuß laufen gesünder sein soll als in Schuhen. Der Fuß kann so alle seine Muskeln benutzen und wird gestärkt. Nun ist es aber so das Barfuß joggen auch unangenehm sein kann. Ich jogge zum Beispiel immer bei uns auf dem Waldweg und dort liegen steine, wenn man mit voller wucht auf einen dieser Steine tritt kann das sehr schmerzhaft werden. Deshalb habe ich mich mal ein wenig im Netzt umgesehen und habe auf der Seite von Seeger diese Barfußschuhe hier gefunden http://www.seeger-gesundheit.de/aktiv/produktwelten/gehen-laufen/details/marke/vivobarefoot/ mit diesen Schuhen soll es genau so sein als würde man Barfuß laufen, nur das dabei der Fuß eben geschützt ist. Ich würd mir gerne so welche kaufen. Nur bin ich mir noch nicht ganz sicher ob die auch wirklich so gut sind. Weil das produkt doch eher ungewöhnlich ist, aber ich auch nicht all zu viele Erfahrungsberichte im Netz gefunden. Wie seht ihr das denn? Findet ihr solche Schuhe sind gut oder quatsch?

Danke schon einmal für eure Meinung =)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?