Ist rotes Fleisch für Sportler gesund, oder ungesund?

3 Antworten

Hallo poser, weißes Fleisch ist sicherlich fettärmer. Wenn man den Fleischkonsum aber im Rahmen hält, z.B. zweimal wöchentlich, kannst du getrost auch rotes Fleisch zu dir nehmen. Es muss dabei ja nicht der Bauchspeck sein, sondern eher ein Steak etc.

Rotes Fleisch gilt soweit ich weiß als sehr guter Eisenlieferant. Von daher spricht sicher nichts dagegen, sich ab und an mal ein gutes Stück zu gönnen. Ich denke, es ist wie bei allem wichtig, dass man auf Abwechslung achtet, dann ist der Genuss kein Problem.

Helles Fleisch hat den Vorteil das es größtenteils magerer ist und darüber hinaus weniger Purine und Harnstoffe enthält als rotes Fleisch. Rotes Fleisch daggen hat den Vorteil etwas eisenhaltiger zu sein und darüber hinaus auch einen Anteil an Kreatin beinhaltet was sich auf die Muskulatur günstig auswirkt. Letztndlich macht es hier die Dosis. 2 mal die Woche rotes Flisch in nicht all zu großer Menge halte ich persönlich schon für okay.

Sind Protein-Pulver so schlecht und gibt es andere Alternativen?

Guten Morgen Community. Ich (W) habe eine Frage zum Thema Proteinshakes. Ich gehe 4-5 mal die Woche ins Fitnessstudio und nehme deshalb mehr Eiweiß zu mir. Mir ist durchaus bewusst. dass man diese Pülverchen nicht unbedingt braucht und den Eiweißhaushalt mit einer ganz normalen Ernährung mit viel Fleisch, Magerquark usw. erreichen kann. So hier nun das Problem: Ich esse kaum Fleisch. Ich habe zu viel Angst vor den Antibiotikas und sonstigen Sachen da drin, zudem schmeckt es mir nicht. Magerqurak und Yoghurt ist schwierig. Ich bin zwar nicht gegen Milchzucker allergisch, dennoch wird mir richtig schlecht davon, bekomme Magenkrämpfe oder muss im schlimmsten Fall brechen.

Als Ersatz nehme ich hochwertige und gereinige Proteinpulver ohne Laktose und Fette. Mit denen geht das total Problemlos! Nur sollen die Shakes auch nicht ganz so koscher sein und das bereitet mir auch wieder Sorgen. Hab mir gedacht ich frage besser mal rum, vielleicht weiß einer von euch etwas.

Viele liebe Grüße, C.G.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?