Ist rotes Fleisch für Sportler gesund, oder ungesund?

3 Antworten

Hallo poser, weißes Fleisch ist sicherlich fettärmer. Wenn man den Fleischkonsum aber im Rahmen hält, z.B. zweimal wöchentlich, kannst du getrost auch rotes Fleisch zu dir nehmen. Es muss dabei ja nicht der Bauchspeck sein, sondern eher ein Steak etc.

Rotes Fleisch gilt soweit ich weiß als sehr guter Eisenlieferant. Von daher spricht sicher nichts dagegen, sich ab und an mal ein gutes Stück zu gönnen. Ich denke, es ist wie bei allem wichtig, dass man auf Abwechslung achtet, dann ist der Genuss kein Problem.

Helles Fleisch hat den Vorteil das es größtenteils magerer ist und darüber hinaus weniger Purine und Harnstoffe enthält als rotes Fleisch. Rotes Fleisch daggen hat den Vorteil etwas eisenhaltiger zu sein und darüber hinaus auch einen Anteil an Kreatin beinhaltet was sich auf die Muskulatur günstig auswirkt. Letztndlich macht es hier die Dosis. 2 mal die Woche rotes Flisch in nicht all zu großer Menge halte ich persönlich schon für okay.

Was möchtest Du wissen?