Ist Reaktionsvermögen angeboren?

2 Antworten

reaktionsvermögen hm gute frage aber ich denke auch es ist etwas abhängig von genen aber würde schon sagen das man es durch spezielles training verbessern kann...z.B wenn dir dein trainer extrem schnelle bälle zuspielt un du die am netz als volleys ins feld zurück bringst ...ich denke damit könntest du dein reaktionsvermögen etwas verbessern.. es sei denn du hast angst vorm ball dann isses nioch ganz so praktisch

Ich bin auch Tennisspieler, und glaube dass das Reaktionsvermögen sicher in den Genen steckt. Beim Tennis kann man aber auch viel durch Antizipation kompensieren, indem man aufgrund der Spielsituation und der genauen Beobachtung des Gegners, dessen Beinstellung, Schlägerhaltung, Griffes etc. schon vor dessen eigentlichen Schlags erkennen kann, was in etwa kommt. Dazu benötigt man aber jahrelange Spielerfahrung und Routine.

Die jahrelange Spielerfahrung kann man auch als Matchpraxis bezeichnen. Nur beim Spiel um Punkte sammelt man wirklich Erfahrung, und lernt diese richtig in der entsprechenden Situation anzuwenden.

0

Mit 14 noch Tennisprofi werden?

Hallo, ich spiele jetzt seit ich 12einhalb Jahre bin Tennis. Diesen Sommer habe ich begonnen ca. jeden Tag zu trainieren, ob Trainerstunden, Spaßmatches gegen Freunde oder mit einem Korb Aufschlag... Mein Trainer meint, ich wäre ein Talent, hätte aber für eine Karriere zu spät angefangen. Ich trainiere jetzt außerdem fast jeden Tag Kondition. Verschiedene Übungen und laufen, was man halt so macht. Gäbe es theoretisch noch die Chance wirklich Weltklasse zu werden, wenn ich so weiter trainiere? Was müsste ich beachten? Wie oft/wie lange/was sollte ich genau trainieren um die ganzen Jahre aufzuholen, die andere haben, die schon mit 7 angefnangen haben? Zu mir: 14 Jahre und 10 Monate alt 188 cm groß (noch im Wachstum) 65 kg Ehrgeizig IMmer ruhig bleibend und es macht mir nicht aus ob ich ein Match gewinne oder verliere

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?