Ist Pilates wirklich gefährlich?

2 Antworten

Pilates ist eine Art des Ganzkörpertrainings in dem über eine gezielte Atmung, langsamen und fließenden Bewegungsabläufen und der entsprechenden Konzentration ganz gezielt die Muskeln des Körpers trainiert werden. Da hier besonders auf langsame, fließende und saubere Bewegungsabläufe wert gelegt wird ( zumindest sollte dies so sein ) wüßte ich nicht weshalb Pilates ungesund sein sollte. Hier sehe ich persönlich eine Verletzungsgefahr als sehr gering an, vorrausgsetzt das die einzelnen Übungen auch korrekt ausgeführt werden, aber dafür ist ja der jeweilige Trainer immer mit dabei.

Nein Pilates ist absolut ungefährlich!!! Es ist ein Ganzkörpertraining was Vor allem den Rumpf und die Säulen des Körper trainiert. Es ist eine der besten Methode schonend und gesund Kraft/Muskeln aufzubauen.

Weiter trainieren trotz Muskelkater?

OK, was Muskelkater ist wissen die meisten von uns schon (z.B. von Wikipedia) - ich will auf was anderes hinaus: Es gibt Situationen wo es Sinn macht, trotz Muskelkater weiter zu trainieren, z.B. wenn man die Trainingsbedingungen nur einmal im Jahr, im Urlaub, hat (Ski-, Surfurlaub etc.).

Was passiert dann, 'verlängert' sich der Muskelkater dann nur um einige Tage, oder steigt er exponentiell an? Wahrscheinlich steigt die Verletzungsgefahr, aber wie hoch ist das Risiko wirklich? Mich würden vor allem eure praktischen Erfahrungen interessieren.

...zur Frage

Warum soll man die Finger an kleinen Griffen beim Klettern nicht abknicken?

Ich wurde letztens ermahnt, nicht immer mit "aufgestellten" Fingern die Griffe zu halten. Ich finde aber, dass man so gerade bei kleinen Leisten viel besseren Halt hat, weil der Finger so schön im Griff einrastet. Ich kann mir gar nicht vorstellen, solche Griffe mit geraden Fingern halten zu können. Da braucht man doch viel mehr Kraft dafür, oder? Ist die Verletzungsgefahr bei aufgestellten Fingern wirklich so hoch?

...zur Frage

Ist die Verletzungsgefahr beim Snowboarden größer als beim Skifahren?

Kann man das überhaupt so einfach sagen? Ich meine die Fixierung beider Füße auf dem Snowboard führt bei einem Sturz zu größeren Verletzungen als beim Skifahren.

...zur Frage

Freeletics: wie hoch ist die Verletzungsgefahr bei Vorbelastungen z.bin der Schulter (keine Diagnose erwartet sondern Einschätzungen und Erfahrungen erbeten)?

Hi Sportfreunden. Ich habe/hatte ein Impingement in der linken Schulter, das ich mittlerweile gut im Griff habe, indem ich die Rotatoren gezielt trainiere und andere Übungen im Sportstudio mache für die Schultern. Klaissisches Bankdrücken wird z.B. durch Schrägbankdrücken im Untergriff ersetzt, Klimmzüge werden sehr weit zurückgelehnt gemacht, Überkopfübungen großteils weggelassen. Ausserdem ist eine leichte Arthrose im Schultergelenk aufgrund einer Opteration von vor 15 Jahren diagnsotiziert worden, die mich aber derzeit kaum bis gar nicht im Training einschränkt.

Ich interessiere mich nun für Freeletics. Ist das eine gute oder schlechte Idee, wenn man Trainer hinzuzieht, die sich die richtige Ausführung genau ansehen? Ich habe Angst mir - wie damals im Sportstudio - ein paar Monate das Training zu verbauen, weil mich der Ehrgeiz packt und ich nicht richtig auf meinen Körper höre (seufz).

Ich trainiere ungefähr seit 4 Jahren so vor mich hin mit mäßigen Ergebnissen und möchte endlich mal Ergebnisse sehen - HIT, 5x5 Systeme etc. schon ausprobiert. Ernährung ist auch okay.

Ich erwarte hier keine Ferndiagnose, aber: Gibt es Erahrungswerte bzgl. der "Vorfitness" bzw. Unverletztheit und Freeletics? Habt ihr eigene Erfahrung gemacht? Und was haltet ihr von dem Trainingssystem (in der Ausführung: Gemainsam mit Trainer) als solches & wie verletzungsgefährlich ist das?

Herzlichsten Dank für die Einschätzung!!!

...zur Frage

Sind Rückenprotektoren beim Reiten notwendig?

Ich sehe immer mehr Reiter mit fetten WEsten mit eingearbeiteten Protektoren? Haltet ihr das für sinnvoll?

...zur Frage

Inkontinenz durch Beckenboden anspannen bei Pilates?

Kann es wirklich zu Inkontinenz führen, wenn man bei den Pilates-Übungen den Beckenboden zu stark einbezieht? Oder sind das Ammenmärchen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?