Ist Muskelkater bei Trainingsanfängern normal ?

3 Antworten

Natürlich ist der starke Muskelkater normal. Du hast dich nun speziell auf zwei Bereiche deines Körper konzentriert und nur diese trainiert. Die Muskeln dort waren dies nicht gewohnt und machen sich nun bemerkbar. Also alles ganz normal. ;) (Ich bin auch 16 ;) )

ah okay thx :D

0

Das ist absolut normal. Du musst es wirklich extrem langsam angehen lassen wenn du ohne vorherige Kraftsporterfahrungen wenig Muskelkater haben willst. Wenn du was dagegen unternehmen willst, kannst du dir zum Beispiel ein warmes Bad einlassen und die Muskulatur danach ein wenig mit z.B. Pferdesalbe vorsichtig einmassieren. Ansonsten wünsch ich dir viel Spaß am Montag in der Schule. Erzähls bloß keinem, bei uns brauch damals ein 5-wöchiger Twister-Krieg aus der zahlreiche Opfer gefordert hat... ;-) greetz C

Ja das ist völlig normal. Aber trotzdem solltest du es langsam angehen lassen und zu starken Muskelkater vermeiden, da der Körper dann auch sehr lange Erholungsphasen benötigt. Erst mal den Körper über einige Wochen an die Belastung gewöhnen und dann kannst du auch mal richtig reinhauen.

Wie lange sollte ich meine Muskeln regenerieren lassen, um sie nicht zu sehr zu beslasten?

Verfolge seit einigen Wochen diesen Trainingsplan: Mo:2h Badminton. Di: 2h Karate. Mi:2hBadminton. Do: 3h Badminton. Sa; 1h Schwimmen. Dabei ist Muskelkater vorprogrammiert. Ich gehe oft trotz Muskelkater ins Training und stelle mir nun die Frage, ob das nicht schädlich für die Muskeln ist, und sogar den Muskelaufbau behindert. Ist da was dran ? Wenn ja, wieviel Zeit sollte ich meinen Muskeln zum Regenerieren geben ? Danke im vorraus

...zur Frage

Bei Muskelkater in der Brust den Rücken trainieren?

Guten Morgen zusammen, Es geht um folgendes... ich habe am Montag Brusttraining gemacht und heute noch leichten Muskelkater würde heute aber gerne mein Rücken - Trizepstraining machen wo ich die Brust halt mit beanspruche. Da sind Übungen wie Pullover und Dips mit dabei. Meine Frage ist kann ich das trotzdem ohne bedenken machen oder könnte das dem Wachstum meiner Brust stören bzw. sollte ich warten bis der Muskelkater komplett weg ist?

...zur Frage

Muskelkater an Halsmuskeln normal?

Hallo, ich habe gestern angefangen ein Body-Workout zu machen und habe ,,Muskelkater'' am Hals. Ist das normal, dass man am Hals Muskelkater haben kann oder habe ich einfach die Übungen falsch gemacht?

Danke für euere Antwort.

...zur Frage

frage zum muskelkater und training bitte hilfe

hey, habe jetzt ein splittraining gemacht, 1 tag brust bizeps bauch, dann rücken trizeps bauch. habe jetzt noch etwas muskelkater,denn heute wäre eigentlich brust bizeps bauch wieder dran. soll ich ein tag pausieren,weil das kein sinn macht so aufzubauen mit nem muskelkater an der brust und bizeps oder heut weiter trainieren? lg

...zur Frage

Brust/Bizeps - Beine/Schulter - Rücken/Trizeps?

Ich hatte mit nem Trainer ein neuen Trainingsplan erstellt, allerdings ist das ein wenig länger her, da ich aufgrund einer Fußverletzung kein Sport machen durfte für eine lange Zeit.

Es ist ein 3er Split, wie oben beschrieben. 4x die Woche Mo,Die & Do,Fr. Zusätzlich ändere ich alle 6 Wochen die Wdh (irgendwas mit Meso/Makrozyklen, sorry, ich bin darin kein Experte). Die ersten 6 Wochen mache ich 8-12 Wdh, dann 5-6 Wdh, dann 8-12Wdh, dann 8-12Wdh, dann 20Wdh, (und dann in so einem Loop halt)

Nun hab ich wieder mit Sport angefangen und habe noch Fragen offen, worauf ich keine Antwort finde.

  1. Warum so ein merkwürdiger Split?? Dadurch haben die Muskelgruppen doch gar keine Chance zu regenerieren. Wenn ich Brust/Bizeps mache, belaste ich direkt bei Beine/Schulter die Schultern ja wieder erneut, bzw. die werden ja beim Brusttraining auch leicht mittrainiert?
  2. Ich brauche für jeden der Splits so ca. 90min. Pausen sind so um die 2 Minuten. Alle sagen das dass viel zu lange ist, maximal 60min. Ich finde es nicht schlimm lange beim Sport zu sein, weil es mir hilft abzuschalten. Allerdings ist mir Muskelwachstum schon wichtig...
  3. Was hat es mit diesen Mesozyklen/Makrozyklen auf sich. Ich hatte versucht mich im Internet nochmal darüber reinzulesen, allerdings werde ich aus dem meistem nicht schlau
...zur Frage

Probleme mit Muskelaufbau nach Knieentzündung: Wieso bekomme ich keinen Muskelkater?

Hallo zusammen,

ich schlage mich immer noch mit meinem Oberschenkelmuskel rum. Die Physio ist soweit durch und ich habe wieder mit dem Sport angefangen, wenn auch noch reduziert. Ich gehe viel Bergwandern (noch hauptsächlich bergauf und nur vorsichtig etwas bergab) und fahre Fahrrad. Da ein Knorpelschaden hinter der Kniescheibe bleibt, kann ich das Knie leider nicht mit hohen Gewichten in der Beugung belasten - also kein gezieltes Krafttraining machen.

Trotzdem hat das gesunde Bein schon einiges wieder an Muskulatur zugelegt, seit ich mich wieder regelmäßig bewege. Ich denke also, dass das, was ich mache, etwas bringen müsste. Ich will ja kein Schwarzenegger werden, sondern nur wieder zwei gleich dicke Oberschenkel haben!

Der Muskel auf der verletzten Seite will aber einfach nicht! Der Oberschenkel ist immer noch gut 2 cm dünner als der andere!

Was mir auffällt: Ich habe heute auf der gesunden Seiten einen ganz ordentlichen Muskelkater von gestern. Auf der verletzten Seite leider gar nicht. Ich habe logischerweise beide Beine gleich viel bewegt. Da kräftemäßig schon noch ein Unterschied besteht, sollte es doch eigentlich umgekehrt sein (also der schwächere Muskel den Kater haben???).

Kann es sein, dass der Muskel immer noch "streikt"? Die Funktion ist an sich "nicht sooo schlecht" und das Knie ist stabil. Woran liegt das, dass nichts kommt? Kann ich was tun, um den Muskel zu überzeugen? Hat vielleicht ein Leidensgenosse oder Experte einen Tipp für mich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?