Ist Motorsport für euch Sport?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 12 Abstimmungen

ja, weil.. 83%
sonstiges: 8%
nein, weil 8%

12 Antworten

ja, weil..

wenn einer mal 20 Runden in einem Kart gefahren hat, dann weiß derjenige wie anstrengend Motorsport sein kann. Und in der Formel 1 zb. herrschen darüber hinaus noch andere Geschwindigkeiten und Fliegkräfte. Man kann dies jetzt nicht mit dem Lauf, Radsport oder anderwertigen Sportarten vergleichen, jedoch ist hier auch eine gute körperliche Fitness gefragt. Hinzu kommt noch eine verstärkte psychische Anspannung, denn mit einem Rennwagen mit 300 km/h unterwegs zu sein schüttet einen Tick mehr Adrenalin aus als mit 40 km/h das Rennrad zu bewegen.

ja, weil..

es so ein "geflügeltes Wort": Kondition ist Konzentration. Demnach ist es für jeden Rennfahrer sehr wichtig, eine gute Kondition zu haben, damit man sich länger konzentrieren kann, was ja für Motorsportler von wesentlicher Bedeutung ist. Außerdem hab ich noch nie einen dicken, oder unsportlich wirkenden Rennfahrer gesehen. Wenn man an Michael Schumacher denkt, der ja ohne weiteres in der dritten Liga Profi-Fußball hätte spielen können, dann ist es für mich Sport.

ja, weil..

es für Fahrer sehr anstrengend ist. Körperlich wie physisch sind sie über einen langen Zeitraum beansprucht und gehen an ihr Limit. Dazu kommt die Begeisterung der Fans und so etwas gibt es nur im Sport...

sonstiges:

Den Fahrern wird sicherlich hohe sportliche Leistung abverlangt. Umwelttechnisch ist diese Sportart aber mittlerweile sicherlich kritisch zu betrachten

ja, weil..

ich finde, dass Sport vielerlei Ausprägung hat, von daher sind auch die Motorsportler "echte" Sportler. Klar, der Umweltgedanke ist eine wichtige Sache, aber da ist auch Fußball bedenklich, wenn man überlegt wie viele Tonnen Benzin jede Woche von den Fußballfans auf dem Weg zum den Bundesliga-Stadien verbrannt wird.

ja, weil..

auch Rennfahren sich wirklich anstrenekn müssen die Schwitzen nicht um sonst immer so viel im auto..schach ist auch sport und dan schwitzt man nicht mal!

nein, weil

ich glaube, dass man sich hier nicht wirklich sportlich bewegt sondern eher die Technik beherrschen lernt.

Motorsport ist defintiv kein Sport. Den "Sport" leistet da nämlich eindeutig die Maschine. Eher eine Frage der Geschicklichkeit nach dem Motto: "Wer bedient die Maschine am Besten"?

ja, weil..

Sorry aber wenn einer sagt Motorsport ist kein Sport dann irrt sich derjenige :)^^ Warum macht ein Vettel, Hamilton tägliche 6 Stunden fitness? einfach uas spass...bestimmt^^ Ich weiss wie hart es ist und auch ich trainiere täglich 2-3 Stunden damit ich genug ausdauer,kraft ....habe.....Hier ein paar Zahlen... Auf dem nacken lasten teilweise 45 kg. in einer Runde bremst man etwa 8-9 mal und das mit 70-90 Kg. Man kann sagen das ein Motorsportler so fit sein muss wie ein Fusballer, Marathonläufer und Schwimmer zusammen ! Also wenn nochmals wer sagen will Motorsport ist kein Sport dann mäge sich derjenige doch mal ein paar genauere Infos holen.....Übrigens herschen im Formel/Auto bis zu 60 Grad aber das is ja nix^^ Gruss Ein Motor (Sportler)

ja, weil..

weil dazu enorme Fitness notwendig ist!

ja, weil..

motorsport ist schnell, schweißtreibend, es gibt tolle wettkämpfe und unterschiedliche leistungsklassen.

Was möchtest Du wissen?