Ist mein Trainigsplan nicht optimal bzw. zu viel für den Anfang?

3 Antworten

Kein Trainingsplan ist per se gut oder per se schlecht. Sonst würde es nur einen (guten) TP geben, den dann jeder macht. Ob du GK oder 2er Split, 3er, 4er, 5er whatever trainerst ist Jacke wie Hose. Alle Wege führen zum Ziel. Bedingung ist einfach, dass der Trainingsreiz gross genug ist und auch alle Begleitumstände stimmen: Ernährung, Regeneration, Schlaf, kein Alkohol/Nikotin oder schlimmer, gutes soziales Umfeld und vor allem Fleiss.

es gibt kein "2er Split Ganzkörpertraining", entweder das eine oder das andere.

Ich würde irgendwann schon zu einer höheren Trainingsfrequenz übergehen, d.h. einen Muskel nicht nur 1x die Woche zu trainieren, was Vorteile bringt. Solange du aber gut mit dem Plan zurecht kommst und Fortschritte machst, würde ich nichts ändern. Erst wenn du hiermit nicht weiterkommst, kannst du an der Trainingsfrequenz was ändern. Dann musst du nur dein jetziges Trainingsvolumen anpassen: wenn du jetzt z.B. 1 mal pro Woche 16 Sätze Brust machst, dann machst du davon bei 2 wöchentlichen Brusttrainings nur noch 8 Sätze pro Trainingstag.

Die Meinung anderer ist völlig irrelevant, weil der Plan in DEIN Leben und in DEINEN Tagesablauf passen muss, nicht in den anderer.

Was möchtest Du wissen?