Ist leichtes wippen beim dehnen gut?

0 Antworten

Schmerzen beim dehnen?

Hallo.. ich mache seit 3 Monaten Cheerleading.. da ich sehr klein bin bin ich auch der Flyer und er muss ja richtig gut gedehnt sein. Wir haben 2 mal die Woche training. Wir wärmen und gut auf deswegen verstehe ich nicht wieso ich jedes mal nach dem Training einen richtigen Muskelkater habe. Ich muss deswegen immer aufpassen weil mein Muskelkater bis zu 1 Woche anhält.. am Anfang hatte ich nicht so einen Muskelkater und jetzt schon? das ergibt keinen Sinn ... Kennt sich jemand da aus ?

...zur Frage

Sind Vitaminspritzen sinnvoll?

Ich war jetzt eine Zeit lang krank, und hätte jetzt auch die finanzielle Möglichkeit mir Vitaminspritzen geben zu lassen. Macht dass Sinn? Was meint ihr dazu?

...zur Frage

Kann man sich von einem Bandscheibenvorfall wieder erholen?

Bandscheibenvorfall bedeutet für mich so etwas wie das Ende mit Sport. Ich kenne ein paar Leute die einen Bandscheibenvorfall hatten und einfach immer sofort Rückenschmerzen bekommen sobald sie sich ein bisschen bewegen. Ich kann das selber nicht beurteilen ob das etwas dramatisiert wird und man nach einem Bandscheibenvorfall nicht doch noch vernünftig sporteln kann?

...zur Frage

Kann zu häufiger Muskelkater schädlich sein?

Ich trainiere immer mit vollem Einsatz, so fern ich mich auch gut fühle. Da kommt es schon oft vor, dass ich am nächsten Tag dann einen Muskelkater habe, oder auch die nächsten Tage. Eigentlich ist ein Muskalkater ja so etwas wie eine Mini-Verletzung der Muskulatur. Sind daher zu häufige Muskelkater schädlich für den Körper?

...zur Frage

Wie am besten trainieren - 21 Liegestütz minimum - schaffe jetzt schon über 30 am Stück

Hallo!

Bis heute dachte ich, es sei gut wenn man soviele Liegestütz wie möglich macht und davon mehrere Sätze. Zurzeit mach ich jeden Abend 30/25/20/15/15 mit je 1min pause dazwischen.

Da merkt man schon dass es ordentlich zieht ABER heute hab ich HIER gelesen, es sei ein blödsinn, weil man so den muskel nicht "antreibt" sich weiterzuentwickeln.

Besser wären 8-10 wiederholungen pro satz aber so, dass ich sie auch "schwer" schaffe.

Nur jetzt meine Frage - ich will sie ganz normal machen, die Liegestütze:

Wie kann ich mir das erschweren? Nen schweren rucksack packen mit so 10kg und den raufmachen und die liegestütz machen oder wie?

Für den Test muss man 15 mindestens schaffen und 21 für die note 1 sozusagen. Ich schaffe so anstandslos schon 30. Aber auch hier gilt sicher (Konkurrenz!): Je mehr desto besser (denk ich mir).

50 sind mein Ziel. Aber ich merke dass ich mit meiner jetzigen (oben genannten) fahrweise nicht viel weiter mehr komme :( mache zwar so auch noch kraftsport (brust -> negativ, kurzhantel, langhantel, butterfly) aber irgendwo is dann doch die "stagnation" drin.

Und das passt mir nicht.

Laufe und Schwimme nebenbei noch. Also mein hauptaugenmerk liegt nicht auf kraft (oder muskeln im sinne von bizeps) sondern auf ausdauer-sport.

Was soll ich eurer meinung nach am besten versuchen?

...zur Frage

aufwärmen vor krafttraining ?

ich mache in letzter zeit besonders eigengewichtsübungen- nur weiß ich nicht wie ich mich spezifisch dafür aufwärmen könnte (liegestütze, einarmige liegestzütze, klimmzüge, front lever, back lever (noch lange nicht perfekt), z.t. auch schon einige sekunden human flag)- beim krafttraining kann man ja erst leichte gewichte nehmen und die bewegung durchführen um die sehnen und gelenke aufzuwärmen- ich kann aber nicht einfahc "kalt" mit klimmzügen und liegestzütze anfangen ? (habe muskuläre probleme mit meiner nackenmuskulatur laut arzt, ich schätze das kommt davon dass ich stets unaufgewämt diese übungen oben gemacht habe)

etwas radfahren oder laufen ist für das allgemeine aufwärmen ja gut, aber der oberkörper, besonders das schulter und ellbogen gelenk müssen ja warm werden

irgendwelche ideen aus dehnen eventuell ? schonmal vielen dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?