Ist leichtes wippen beim dehnen gut?

1 Antwort

Ganz klar nicht wippen!!!
Durch das Wippen entstehen ruckartige Bewegungen, welche kleine Risse in den Muskeln hervorrufen können! Daniel86 hat vollkommen recht, langsam Dehnen und länger halten, dann merkst du mit der Zeit auch dass du etwas weiter kommst!
Vor allem ist das Wippen schädlich wenn man den Oberkörper nach vorne hängen lässt (Dehnung der Rückenmuskulatur) weil dann noch zusätzlich die Bandscheiben einer sehr ungünstigen Belastung ausgesetzt sind!

Wie bediene Ich ein Rennrad mit Rahmenschaltung richtig?

Ich bin leider etwas überfordert mit meiner Rahmenschaltung und habe Angst was kaputt zu machen, wenn ich es einfach ausprobiere. Ich habe mir ein Rennrad gekauft, weil ich ein leichtes Rad brauchte was gut zu tragen ist und bin nun leider zu blöd es richtig zu bedienen.

Ist das richtig:

linker Schalthebel: Kettenblatt (vorne) rechter Schalthebel: Ritzel (hinten)

Zug nach Hinten: Hochschalten

Und wenn ja wie schalte ich dann wieder runter? Hoffe mir kann das wer gut bildlich erklären. Bitte keine bösen Worte:)

Liebe Grüße!

...zur Frage

Wie erkenne ich einen Bandscheibenvorfall?

Ich habe hier und da mal etwas Rückenschmerzen, die ich mit etwas Krafttraining und Dehnen aber gut in den Griff bekomme. Momentan spüre ich wieder einen starken Zug im unteren Rücken. Wenn ich mich nach vorne beuge zieht es schon recht kräftig. Ich habe so langsam Angst ob es nicht auch etwas gröberes sein könnte als nur Rückenschmerzen. Wie kann ich erkennen ob es nicht auch etwas mit den Bandscheiben zu tun hat? Wa swären da so Symptome die ich selber erkennen könnte?

...zur Frage

Dauererkältung

Hi liebe Leute,

Seid Anfang (!) August quäle ich mich nun mit einer immer mal wieder kommenden leichten Erkältung. Das nervt mich echt so unglaublich sehr, weil ich einen neuen Trainingsplan habe und endlich ausprobieren möchte.

Immer, wenn ich denke, es geht, fange ich wieder mir Training an und schon am Tag danach merke ich wieder, dass iwas nicht stimmt. Verstopfte bzw. laufende Nase, leichtes Kratzen im Hals, Müdigkeit usw. Kurzum: Es nervt. Ich hatte auch mal zwei Wochen komplett ausgesetzt, dachte dann es müsste wieder gut sein, aber ich schwanken immer so zwischen 80 und 100 % (gefühlt).

Ich hoffe, ihr könnt mir einen Rat geben. Beim Doc war ich natürlich schon, der meinte nur ausruhen. Naja... es ist schon komisch, dass es sich so lange hinzieht.

...zur Frage

Wie beweglich sollte "Mann" sein?

Ich treibe zwar ziemlich viel Sport und das mit Leidenschaft, bin aber schlecht beim Dehnen. Da ist mir einfach zu wenig Action. Mir ist aber grad in letzter Zeit aufgefallen wie unbeweglich ich eigentlich bin. Das kommt bestimmt davon, weil ich mich so gut wie nie dehne. Wie beweglich sollte man denn als Mann sein? Wahrscheinlich ist es nicht normal, dass man einen Spagat können muss, aber es gibt doch sicher irgendwelche Übungen oder Bewegungen, die man auf jeden Fall können sollte um nicht vor lauter Verkürzungen der Muskulatur und Sehnen später im Alter gesundheitliche Probleme zu bekommen. Mit den Fingerspitzen komme ich zB nicht bis zum Boden runter .... :-(

...zur Frage

Heimtrainer / Ergometer: was heißt "unrund" und gibt es das überhaupt?

Hallo zusammen,

ich habe mir gerade einen Finnlo Exum XT gekauft, weil dieser u.a. bei Test auch gut getestet war. Preis war in Ordnung, und v.a. die Optik (da im Wohnzimmer) überzeugt :).

Auch beim Fahren sehr angenehm, eigentlich kein Geräusch und schön regelbar. Hier nun aber meine Frage: Ich merke so ein ganz leichtes Spiel, wenn ich trete. Schwer zu beschreiben, es ist quasi das in "Klein", was man hat, wenn man kurz mit treten aufhört und wieder anfängt. Dann stößt man ja kurz auf einen höheren Widerstand, ein Ruckeln/Hakeln o.ä., wo man merkt, dass man wieder das Schwungrad bewegt.

Und dieses "Wieder-In-Gang-Setzen-des-Rads" scheint es sehr oft auch beim normalen Fahren zu geben, also eingentlich bei jeder dritten Umdrehung merkte ich dieses winzige Hakeln unter dem einen oder anderen Fuß.

Ist es das, wenn in Tests steht, dass das "unrund" läuft? Und übertreibe ich einfach, weil das beschriebene Phänomen einfach IMMER da sein muss, bauartbedingt?

Wenn ich mich ganz arg konzentriere und GANZ gleichmäßig trete, merke ich natürlich auch kein Ruckeln, dann läuft es wirklich 1A, nur muss man sich so konzentrieren? Oder einfach das Hakeln abhakeln :) ?

Gruß Marcus

...zur Frage

Kann zu häufiger Muskelkater schädlich sein?

Ich trainiere immer mit vollem Einsatz, so fern ich mich auch gut fühle. Da kommt es schon oft vor, dass ich am nächsten Tag dann einen Muskelkater habe, oder auch die nächsten Tage. Eigentlich ist ein Muskalkater ja so etwas wie eine Mini-Verletzung der Muskulatur. Sind daher zu häufige Muskelkater schädlich für den Körper?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?