Ist Krafttraining für Arthrose gut, oder eher schlecht?

1 Antwort

Hallo Jacky, nur zu, das ist ein gutes Weihnachtsgeschenk. Gezielte Muskelbeanspruchungen können der entwicklung von Arthrosen entgegenwirken und sie z.T. kompensieren. Eine gute gelenkumgebende Muskulatur und damit auch ein regelmäßiges Training der Gelenkfunktionen reduzieren arthrotische Veränderungen deutlich. Ein Krafttraining kräftigt nicht nur die gelenkumspannende Muskulatur, sondern sie führt auch noch zu einer Hypertrophie des Gelenkknorpels und somit wird das Gelenk belastbarer. Frohe Weihnachten :)

Worauf muss man beim Kauf eines Boardbag fürs Snowboard achten?

Ich will meinem Freund einen Boardbag zu Weihnachten schenken. Er hat sein Snowboard immer so lose dabei. Nur kenne ich mich beim Boarden gar nicht aus und würde gerne wissen worauf man da achten muss?

...zur Frage

Lenkergriffe bei Arthrose in den Daumengelenken

Beim Radfahren bekomme ich starke Schmerzen in den Daumenballen wegen Arthrose in den Gelenkwurzeln. Gibt es da eine Lösung?

...zur Frage

sport und arthrose

nach einer meniskusnaht im rechten knie (knorpel da schon mitgenommen und nicht mehr glatt) und einem röntgenbild des linken knies (wo der knorpelschaden deutlich ausfällt, ca 2 grad mit einrissen und kapselentzündungen und knochenverdichtungen-sprungbein) muss ich meinen lieblingssport sprinten und springen aufgeben- bin 19 jahre alt und frage mich nun folgendes:

welche sportarten kann man regelmäßig betreiben, die schonend für gelenke sind und auf dauer auch abwechslung und spaß bringen ? ich dachte an fahrrad fahren (wobei ich neulich erfahren habe dass sich da knorpel ebenfalls abreibt) und schwimmen, letztes könnte man ja theoretisch auch wettkampfmäßig betreiben mit arthrose ? (hohes niveau natürlich nicht als späteinsteiger)

zweiter teil meiner frage :

mache regelmäßig krafttraining für meinen oberkörper: d.h. liegestütze, klimmzüge, stabis, crunches etc.

ich will den gleichen fehler auf keinen fall nochmal machen!! also könnte das auf dauer schdälich für das hand, ellbogen und schultergelenk sein ? v.a. bei klimmzügen und liegestütze im engen griff ist der winkel ja rel. ungünstig in bestimmten positionen wo dann das körpergewicht drauflastet - was muss ich beachten eventuell ? wie sieht es mit umfang wöchentlich aus ?

ich hoffe auf tipps und ratschläge, schonmal danke!

...zur Frage

Alternative Behandlungen bei Arthrose

Hallo zusammen. :) Wollte mich über Alternativen zu den derzeitigen Arthrose Behandlungen informieren, sprich alles wo man kein künstliches Gelenk eingebaut bekommt :) Habt ihr schon Erfahrungen mit Alternativtherapien? Eine interessante Behandlung die ich im Internet gefunden habe ist eine Behandlung wo mittels angereicherten Stammzellen aus Eigenfett gearbeitet wird... einen Artikel dazu habe ich hier gefunden.. http://ddrheinrich.com/2013/05/heilen-stammzellen-aus-fett-arthrose-und-gelenksschaeden/.. Was meint ihr dazu? Liebe Grüße :)

...zur Frage

Vom Kitesurfen zum Wakeboarden?

Da mein Freund gerne Kitesurft, dies allerdings nur im Urlaub also sehr selten tun kann, hatte ich die Idee ihm zum Geburtstag einen Gutschein zum Wakeboarden zu schenken. Nun hab ich allerdings einige Zweifel und Fragen: - Braucht er einen Anfängerkurs oder ist er durch das Surfen schon sicher auf dem Board? - Ist Wakeboarden überhaupt interessant für ihn? (Habe schon gehört es soll einfacher sein, damit evtl. auch langweilig für einen gekonnten Kitesurfer?)

Vielen Dank im Voraus :)

...zur Frage

Muskelabbau für Ausdauersport

Hey Leute,

Seit einiger Zeit besuche ich ein Fitness center. Mitlerweile habe ich auch relativ viel Muskelmasse aufbauen können.

Nun fängt die Radsaison wieder an. Ist sehr viel Muskelmasse an eher unnötigen Stellen jetzt eher schlecht fürs Radfahren. Z.b. für Bergfahrer?

Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?