Ist für Outdoor-Sportler eine Tetanus-Impfung sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Grundsätzlich würde ich mich immer Tetanus impfen lassen. Egal ob bei Gartenarbeit oder Outdoor Sport. damit ist man einfach auf der sicheren Seite gegen Wundstarrkrampf. Man wird nur automatisch gegen Tetanus geimpft, wenn man so verunfallt, dass man nicht mehr selber Auskunft geben kann. Ansonsten wird nach einer Impfung gefragt.

Ich habe die Auffrisch-Impfung gerade hinter mir. Es ist überhaupt kein Problem, kostet nichts, nicht mal Praxisgebühr. Meine Krankenkasse gibt mir sogar Bonuspunkte für den Impf-Check, ist also daran interessiert, dass alle Impfungen gemacht werden.

0

an "Gast" vom 4. Juli ("Wenn ich das vorher gewusst hätte,...):

Was denn dann? Dann hättest Du Dich nicht impfen lassen und wärst lieber das nicht geringe Risiko eingegangen, irgendwann Tetanus zu bekommen? Schau mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Tetanus DAS ist sicher schlimmer als ne Erkältung...! Grüße, Gaston

Ich habe die Impfung gerade hinter mir. 2 Tage im Bett liegen mit Fieber, grässlichen Schmerzen (Einstichstelle geschwollen, Lymphknoten) Kopfweh, Überkeit usw. (Es war schlimmer als ne Erkälktung!

Nach Arztrücksprache: Das sind seltene Nebenwirkungen...

Wenn ich das vorher gewusst hätte,...

Was möchtest Du wissen?