Ist Fitnesstraining am morgen besser als abends, wenn man abnehmen will?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auf der Website der Fitnesskette McFit gibt es dazu einen interessanten Artikel. Unter anderem heißt es da:

"Gehst du ohne Frühstück ins Fitnesstudio, zwingst du deinen Körper Fett zu verbrennen."

Also wenn du am morgen nichts isst und gleich trainieren gehst, werden direkt deine Fettpolster angegriffen. Und außerdem kommst du gut in Schwung.

Hier ist noch der Link: http://www.mcfit.com/fitnesstraining-am-morgen.html

Für das Abnehmen ist es völlig egal wann Du Sport machst - da ist die negative Energiebilanz ausschlaggebend.

Ob Dir das Training morgens oder abends besser liegt (Leistungsmotivation), ist abhängig von Deinem individuellen Biorhythmus (Morgenmensch - Nachtmensch).

Morgens braucht der Körper etwas länger um in Gang zu kommen, d.h. Du brauchst eine längere Aufwärmphase, was - zur Trainingszeit addiert - die Gesamtdauer des Trainings verlängert und dadurch einen geringfügig höheren Kalorienverbrauch generiert.

Ich schätze mal, das ist ziemlich egal.

Vom Trainieren auf nüchternen Magen in der Früh halte ich nichts. Wie soll man halbverhungert intensiv trainieren? Bei intensivem Training geht der Körper nicht an die Fett, sondern an die Proteinreserven im Muskel, wenn nicht genügend KH zur Verfügung stehen. Ausserdem hast Du dann nach dem Training einen solchen Bärenhunger, dass Du vermutlich mehr isst, als Du eigentlich bräuchtest.

Was möchtest Du wissen?