ist es zu spät mit 15 einen golfclub beizutretten?

5 Antworten

Ich kann mich Ballerina da nur anschließen. Es ist da wahrscheinlich wie mit den meisten Sportarten. Je früher desto besser, aber man braucht auch Glück, dass (fast) sämtliche Rahmenbedingungen stimmen müssen. Mit der Vorgabe Profi zu werden würde ich den Sport nicht angehen, es kann nämlich sehr schnell passieren, dass du das Ganze zu verbissen siehst und das Wesentliche aus den Augen verlierst, nämlich den Spaß bei der Sache. Ich fange vielleicht auch jetzt erst mit 20 an. Ich weiß, dass wird dir nicht viel helfen aber zu spät ist es nie, nur solltest du wirklich gut deine Prioritäten setzen.

Hallo,

ich finde 15 auch etwas spät dafür, das du wohl bisher von Golf keine Ahnung hast. Aber man soll nie nie sagen. Wenn du ein Naturtalent bist und viel viel viel viel übst und ganz viele Trainerstunden nehmen kannst, ist das natürlich möglich. Aber ich bewerte die Chancen mal sehr gering.

Mir stellt sich auch die Frage, wie du überhaupt darauf kommst mal Profi zu werden, wenn du nicht mal Golf gespielt hast und weißt, ob es dir überhaupt Spaß macht. Denn Golf ist ein Sport der Demut. Es ist nicht so das du einfach nur einen Ball schlägst, da gehört viel mehr dazu, und das lernt man erst beim Spielen kennen.

Ein Schnupperkurs ist doch nicht euer. Mache doch einfach einen, und lasse dich da mal vom Pro bewerten wie gut er dich hält. Ein guter Pro sieht schon, ob du Talent hast oder nicht, auch wenn du noch keine Platzreife hast.

es ist sicher nicht zu spät, weil im Prinzip alles möglich ist. Aber ich finde es nicht richtig, sich vozunehmen Golfprofi werden zu wollen, wenn man den Golfsport noch nicht einmal ausprobiert hat. Ich würde das ganze erstmal langsam angehen, und den Schnupperkurs belegen. Grundsätzlich bist du schon relativ "alt" um Profi zu werden, aber ich denke dass es nicht ausgeschlossen ist. Allerdings gehört da viel mehr dazu als ein Schnupperkurs und eine Golfclubmitgliedschaft. Du brauchst erstmal ein super Talent, richtig gute Trainer, viel zeit für training und Turniere, und die kosten sind sicherlich auch nicht zu unterschätzen. Probieren würde ich es auf jeden Fall, aber nicht unter der Maßgabe Golfprofi werden zu müssen! Das ist nämlich verdammt schwer ...

Fussball: Kann ich noch mit meiner Vorgeschichte und Alter(17) Profi werden???

Hallo, ich bin neu hier, deswegen bitte nicht "schimpfen" etc. :) Meine frage wäre ob ich es noch zu einem Fussball-Profi schaffen könnte mit folgenden Daten, Vereinen etc.

Ich bin 17 Jahre alt (im April 18) bin 1.79m groß und wiege 70kg (lebe in Wien). Ich bin eher muskulös gebaut und bevorzuge meinen rechten Fuss. Meine Position ist alles in der Viererkette aber am liebsten rechter Außenverteidiger. Natürlich trinke und rauche ich NICHT, gehe nicht Fort in Discos etc und trainiere 3 mal pro Woche + 1 Match am Wochenende (Verein) und gehe noch extra ins Fitnesscenter.

Ich habe bereits mit 6 Jahren begonnen in einem Verein Fussball zu spielen. Der Verein ist in der WFV-Liga (1 Liga in Wien). Nach bereits einem Jahr wechselte ich in einen stärken Verein aber in der gleichen Liga, der Grund war allerdings, dass ich mich dort nicht wohlfühlte. Dort spielte ich 8 Jahre in denen ich ein Angebot von Rapid Wien bekam, eine Saison lang Kapitän wurde und natürlich immer Stammspieler war. Leider konnte ich damals nicht zu Rapid wechseln, da meine Eltern mich nicht zu den Trainings bringen konnte und ich zu jung war um 45 min alleine zum Training zu fahren. 2010 musste ich dann wieder wechseln, nachdem ich heftig mit meinen damals neuen Trainer gestritten hatte. Ich wechselte zu dem Erzrivalen des Vereins wo ich ebenfalls Stammspieler war. Da ich allerdings nur geliehen war und der Verein keine 2000€ hatte die mein alter Verein für mich verlangte musste ich wieder zurückkehren wo ich nun spiele. (Das bedeutet ich spiele seit über 11 Jahren durchgehend Fussball im Verein) NUN ZUM HIGHLIGHT: Im Sommer 2012 hatte ich ein Probetraining bei GNK DINAMO ZAGREB (1. Kroatische Liga) und bekam die Anweisung das nächste Jahr wieder zu kommen mit der Voraussetzung, dass ich meinen schwachen linken Fuss trainiere. Dann würde ich aufgenommen werden (in die Jugend). In der gleichen Zeit beobachteten mich und andere, Scouts eines Vereins aus der 2.Kroatischen Liga beim Training von Dinamo die mir Anboten für ihren Verein zu spielen mit dem Versprechen bei guter Leistung, dass ich nächsten Sommer einen Profivertrag bekomme. Leider konnte ich auch nicht zu ihnen wechseln, da mein Vater meinte, dass das Risiko zu hoch sei es nicht zu schaffen, und ich die Schule dann umsonst abgebrochen hätte (gehe in die 4.Klasse HTL).

Mein Traum ist es immer noch Profi zu werden und ich hab auf jeden Fall den Willen dazu und würde wirklich alles aufgeben nur um Profi zu werden. Ich habe die Reise nach Kroatien, die Trainings, die Unterkunft etc. alles selber bezahlt und bin alleine mit dem Bus gefahren aus Österreich. Der Wille ist daher auf jeden Fall da. Meine Zweifel bestehen jetzt darin, dass ich nicht weis ob es in meinem Alter noch möglich wäre bei einem großen Verein aufgenommen bzw Profi zu werden. Bitte kann mir irgendjemand nun antworten, ob ich es schaffen kann, wie und wo etc. Bin für wirklich alle Antworten, Tips etc dankbar.

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Mit 16 noch anfangen Eishockey zu spielen?

Hey, Ich bin grade 16 geworden und würde gerne mit Eishockey anfangen. Das Problem ist zurzeit fahre ich noch auf Eiskunstlauf Schlittschuhen aber ich glaube das man sich da schnell umgewöhnen kann da ich mit den Eishockey Schlittschuhen meiner Freundin auch fahren konnte. Ich kann vorwärts und rückwärts fahren, übersetzen und auch eigentlich echt relativ gut fahren. Ich fühle mich auch total wohl beim Fahren und laufe jede Woche eigentlich mindestens 2 mal wenn nicht auch öfter. Hat das überhaupt Sinn mit 16 noch anzufangen klar nicht Profi mäßig aber in einer Hobby Mannschaft oder so. Und wie viel kostet ungefähr die Ausrüstung? Ein Freund von mir der auch Eishockey spielt hat mir erzählt das man als Mädchen das Vorteil hat das man vom Alter her 2 Jahre zurückgestuft werden kann stimmt das? Über Antworten würde ich mich freuen und bedanke mich jetzt schon einmal. Liebe Grüße

...zur Frage

Kann man auch ohne Golfclub-Mitgliedschaft an einem Golfturnier teilnehmen?

Bin Hobbygolfer und in keinem Golfclub Mitglied. Ich könnte eine teure Mitgliedschaft nicht ausnützen, habe aber viel Spaß am Golf und treffe den Ball gar nicht schlecht. Ich trainiere öfters auf einem öffentlichen Kurzplatz mit Drivingrange, und möchte jetzt aber auch mal unbedingt bei einem Turnier auf einem großen Golfplatz teilnehmen. Ist dies auch ohne Golfclub-Mitgliedschaft möglich?

...zur Frage

bin ich mit 14 Jahren zu alt um feldhockey anzufangen?

hallo ich würde sehr gerne feldhockey im verein spielen, müsste dies aber ganz neu lernen. bin ich mit 14 Jahren schon zu alt oder kann ich noch richtig gut werden? Über eine Antwort würde ich sehr freuen LG

...zur Frage

Badminton mit 21 anfangen?

Hey Leute ich habe folgendes Problem: ich würde nun gerne (nachdem ich endlich genug zeit dafür habe) neben dem Fitnesstraining noch mit Badminton anfangen... Das Problem das ich bisher festegellt habe ist, dass wir in der Umgebung und meiner Altersklasse (21) entweder nur Tuniermannschaften haben (die sich bekanntlich und verständlicherweise nicht gerne um Anfänger kümmern) oder Hobbymannschaften die kein Techniktraining machen, besitzen. Nun zu meiner Frage: Lohnt es sich dann überhaupt mit 21 noch einzusteigen? Und wenn ja wie groß wären meine Chancen über eine solche Hobbymannschaft später doch noch in eine Tuniermannschaft zu wechseln? (Profi möchte ich durchaus nicht mehr werden aber Kreisliga o.ä. würde ich schon gerne spielen^^....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?