Ist es wahr, dass zu viele Kohlenhydrate zu einer undefinierten Form und zu Wassereinlagerungen führen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

Kohlenhydrate sind Energielieferanten. Sie füllen die Glycogenspeicher und machen Dich leistungsfähig. Sind die Speicher jedoch voll und Du stopfst weiter Kohlenhydrate in Dich hinein, landen sie in den Fettdepots.

Stell Dir vor, Dein Körper wäre ein Auto und die Glycogenspeicher der Tank. Wenn das Auto nun mit gefülltem Tank in der Garage steht, braucht es kein Benzin. Wenn Du trotzdem Benzin nachfüllst, läuft der Tank über (= die Kohlenhydrate landen im Fettdepot). Fährst Du indes mit Deinem Auto, wird der Tank leer und Du musst nachtanken. Je nach dem wie schnell und wie weit Du fährst - mal mehr, mal weniger. Wenn Du also zu viel Kohlenhydrate zu Dir nimmst und Dich nicht dementsprechend bewegst, nimmst Du zu – an Fett.

Und "ja" Kohlenhydrate binden Wasser. Wie oben bereits erwähnt, landen die Kohlenhydrate als Glukose in den Muskelzellen. Dafür müssen sie in Wasser gelöst werden. Dies ist auch der Grund, warum Leute, die nach der Low-Carb-Methode abnehmen, innerhalb einer Woche 3 kg an Gewicht verlieren. Nehmen sie dann wieder Kohlenhydrate zu sich, haben sie diese Kilo flugs wieder drauf – nicht weil sie "fetter" geworden sind, sondern ganz einfach, weil die Kohlenhydrate Wasser gebunden haben.,

Gruß Blue

jaein.

Kohlenhydrate alleine sind  dafür primär NICHT verantwortlich!!!

Zuviele Kohlenhydrate über den Energietagesbedarf hInaus führt zu Übergewicht u. demzufolge zur Fetteinlagerung via undefinierte Form.

aber

Eine positive Energie bzw Kalorienbilanz unabhängig vom Makronährstoff führt zwangsläufig immer zur Fettzunahme.

dh es ist theor. egal ob man zuviel (über den Energiebedarf) Kohlenhydrte,Fette,Proteine konsumiert, das Ergebnis ist weitesgehend dasselbe...> Fettaufbau

Kohlenhydrate bzw Glycogen bindet Wasser bes. in der Muskulatur, dieses Phänomen sieht man bes. bei einer Low Carb Diät., wenn die Glycogenspeicher halbwegs entleert sind zzgl dem Wasserverlust u. das Volumen der Muskulatur sich verkleinerrt.

Gruss S.


Das Problem ist das KH sehr Kalorienreich sind. Bei einer hohen KH Zufuhr besteht die Gefahr das sich dein KF Anteil erhöht. Eine erhöhter KF Anteil führt natürlich dazu das deine Muskeldefintion verschwindet bzw. vom Fettanteil überdeckt wird. Zu Wassereinlagerung kommt es durch KH aber nicht.

Ja. Zu viele werden in den Fettdepots gespeichert. Der Bedarf an Kh ist weitaus niedriger als man denkt, es sei denn du treibst täglich Sport in jeder freien Minute.

Was möchtest Du wissen?