Ist es sinnvoll ein 2er Split Training zu machen und dabei jeden Tag trainieren, also Mo, Mi, Fr, Bauch u Beine, So, Di, Do, Oberkörper und Samstag Pause?

2 Antworten

Du kannst jede Aufsplittung deines Trainings machen, solange darunter deine Regeneration nicht leidet und du es mental langfristig aushältst.

Regeneration: einen Muskel jeden 2. Tag zu trainieren, kann etwas viel werden, das hängt vorrangig von der Intensität und etwas vom Volumen ab. Bei geringerer Intensität und nicht zu hohem Volumen kann es klappen.

Mental: ein Training macht nur Sinn, wenn du es auch langfristig betreibst. Wenn du nach kurzer Zeit merken solltest, dass du nicht mehr wirklich Lust darauf hast, weil dir zu wenig Zeit fur andere Aktivitäten bleibt, dann höre nicht mit dem Training auf, sondern modifiziere es. 6 Tage die Woche trainieren ist ok, aber doch sehr engagiert.

Kommt darauf an!

zB auf deinen Leistungsstand u.Trainingserfahrung, deiner Belastungstoleranz,deiner Trainierbarkeit, auf die Aufteilung u. detaillerte Trainingsplanung

u.a Übungsaufteilung u. Art,Periodisierung von leichten u.schweren Trainingseinheiten innerhalb der Woche, Intensität,Volumen der TE,Regenerationsfähigkeit incl Schlaf u.Stress,Ernährungsverhalten,Zeitverfügbarkeit usw usw.

Man sollte sich nicht nur auf das Muskelwachstum focussieren sondern verstehen das auch andere Strukturen

zB Sehnen,Bänder,Knochen,Gelenkapparat bes der verletzungsanfälligen Schulter,Rücken,Ellbogen,Hand u.Kniegelenk...das ZNS usw auch einen Reiz ausgesetzt werden

(weil diese die einwirkenden Kräfte aufnehmen u. weiterleiten) der widerum verarbeitet werden muss,

zzgl ist  Überlastung/Verletzung des  passiven Bewegungsapparats u. des ZNS eine langwierige Sache.

Die Strukturenbenötigen eine  längere Regenerationszeit u. die Trainingsanpassung (zB der Sehenen) dauert auch wesentlich länger! somit kann es bei unsachgemäser Durchführung, kurz u. langfristig zu Problemen kommen!

somit würde ich  davon abraten.

bzw nur einem sehr weit Fortgeschrittenen empfehlen der auch weiss was er tut u. die physiologischen Zusammenhänge kennt u. die mentalen/pysiologischen Voraussetzungen erfüllt.

Prinzipiell möglich allerdings kommt es daurauf an WER es macht u. Wie man es macht.

lg S.


Was haltet Ihr von 5x Training pro Woche?

Mo: Brust & Bauch

Di: Thaiboxen

Mi: Arme

Do: BJJ

Fr: Rücken & Beine

Was haltet ihr davon ?

...zur Frage

Ist mein Trainingsplan?

Guten Tag, ich möchte gerne anfangen zu trainieren. Ich bin 171 cm groß,15 Jahre, alt 45 KG schwer. Mein Ziel ist es "Stärker" zu werden. Es ist ein Ganzkörpertrainingsplan.

  • 1 Crosstrainer zur Aufwärmung ca 8 Minuten
  • 2 Beinpresse
  • 3 Brustpresse
  • 4 Ruderzugmaschine
  • 5 Beinbeuger
  • 6 Schulterpresse
  • 7 Latzugmaschine
  • 8 Rückenstrecker
  • überall außer beim Crosstrainer 3 Sätze mit jeweils 8 Wiederholungen. In der Woche gehe ich 2 mal trainieren.

Danke

...zur Frage

Kann man Kraftausdauer und Muskelaufbautraining "parallel" trainieren?

Hallo,

die Frage ist etwas blöd gestellt, das gebe ich zu:

Ich betreibe schon seit mehreren Jahren Training zum Muskelaufbau bei mir zu Hause(natürlich mit Erfolg - sonst würde ich was falsch machen). Das Training geht dabei in Richtung Fitness und hat direkt mit Bodybuilding nichts zu tun. Ich trainiere nicht nur für das Aussehen und für viele Muskeln, sondern für Fitness, Gesundheit, eben alles um "sportlich" zu sein und (auch) so auszusehen. Dafür habe ich Kurzhanteln, eine Hantelbank und eine Klimmzugstange.

Als ich jetzt im Verlauf der Olympischen Spiele die Turner gesehen habe und mir wieder deutlich gemacht worden ist, wie viel Kraft in diesen Athleten doch steckt, die so manchen "Klotz" aus dem Fitnessstudio in den Schatten stellt, war ich wieder sehr verblüfft. Ich möchte auch die Kraft haben um längere Zeit solche Belastungen standhalten zu können, wie es so manche Turner können. (Für das Turnen in einem Verein fehlt es mir an Möglichkeiten und an Zeit).

Ich gestalte mein Trainingsplan i.d.R. alle 3-4 Monate um, um mehr Abwechselung hineinzubringen. Dabei wechsle ich Übungen, verändere Gewichte und Sätze, etc.

Nun zu meiner Frage:

Ist es möglich einen Art "A/B-Wochen-Trainingsplan" zu erstellen, der bspw. in der A Woche mit wenigen Gewichten und (sehr) vielen Wiederholungen auskommt (-> Kraftausdauer) und in der B-Woche nimmt man das Gewicht so, dass es zwischen 8-12 Wiederholungen gerade so kommt, oder ist das totaler Blödsinn? (Die Aufteilung kann auch anders ausfallen, hauptsache parallel) Oder generell gefragt: Wie gestalte ich ein Training, dass mich befähigt eine große Kraft (vgl. Turnen) standhalten zu können ich aber trotzdem ein "normales Muskelaufbautraining" habe (dass nicht in den Bodybuildingbereich fällt).

Ich hoffe ich werde hier verstanden, es ist schwer zu beschreiben... Ich möchte muskulös sein, aber mit den Muskel auch etwas "anfangen können". Also nicht nur breit gebaut sein, aber keinen Purzelbaum mehr können oder ähnliches. Ich sehe immer wieder Fitnessstudiogänger, die zwar sehr sportlich (muskulös) aussehen; wenn es aber um einen anderen Sport geht, sind sie eigentlich garnicht sportlich, sondern nur muskulös... Das sehe ich nicht gerade als Zielsetzung für mein Training.

Um Antworten und Räte bin ich sehr dankbar

LG

...zur Frage

Ganzkörpertraining oder 2er Split 3mal die Woche?

Hallo Leute, bin neu hier und habe direkt mal ne Frage. Ich bin sogutwie 18jahre alt, wiege 70kg (letztes jahr noch 116kg...) und bin jetz seit 4monaten im fitnesscenter und habe auch bisjetzt recht gute erfolge erzielen können. Nun zu meiner Frage: Mache derzeit ein Ganzkörpertraining, doch irgentwie wird mir das zu einfach langsam, ich spüre nichtmehr so stark dieses "jetzt sind meine muskeln augeslullt"-Gefühl und stelle mir jetzt die frage, ob ich für den Muskelaufbau/Masseaufbau nun meinen plan änder.

Ist ein 2er-Split (zB 1. Brust,Schulter, trizeps 2. rücken beine bizeps) sinnvoller 3mal die woche als ein ganzkörperplan 3mal die woche?

Würde dann so aussehen:
Mo: Pause Di: Split 1 Mi: Pause Do: Split 2 Fr/Sa Pause So: Splitt1 Mo: Pause Di: Splitt 2

usw...

...zur Frage

4er Split Aufteilung

Hey leute wollte mal anfangen nach einem 4er split trainieren hier hab ich 2 aufteilungsmöglichkeiten

welche findet ihr besser ? und wenn keine von beiden dann bitte andere möglichkeiten ?!?!

Mo: Rücken, Bauch

Mi: Brust, Bizeps

Fr: Beine, Bauch

Sa: Schulten, Trizeps

oder

Mo: Rücken, Bauch

Mi: Brust, Schultern

Fr: Arme, Bauch

Sa: Beine

(bitte unabhängig von irgendwelchen trainingständen von mir oder irgendwas anderen einfach nur die meinung zur aufteilung)

...zur Frage

Was ist besser zum Muskelaufbau (Krafttraining) - alle Übungen am selben Tag oder an verschiedenen?

Hallo zusammen,

ich gehe seit ca. 3 Monaten ins Fitnessstudio (4 mal die Woche).

Meine Woche sieht z.B. so aus:

Mo: Training

Di: Training

Mi: Pause

Do: Training

Fr: Training

Sa: Pause

So: Pause ...

Momentan ist es so, dass ich an jedem der 4 Trainingstage alle meine Übungen (für Brust, Rücken, Arme, Bauch, ...) mache. Von jeder Übung mache ich 4 Sätze bei ca. 12 Wiederholungen.

Dies dauert allerdings so ca. 1,5 - 2 Stunden. Nun wollte ich wissen, ob ich lieber so weitermachen sollte oder die Trainingszeit reduzieren kann, indem ich die gleiche Anzahl an Sätzen und Wiederholungen durchführe und es z.B. so mache:

Mo: Brust + Bauch

Di: Arme + Rücken

Mi: Pause

Do: Brust + Bauch

Fr: Arme + Rücken

Sa: Pause

So: Pause ...

Vielen Dank :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?