Ist es schon Orthorexia nervosa?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Um ein wenig differenzierter an die Sache ranzugehen, stelle ich erstmal fest, dass eine objektive Beurteilung durch den BMI nicht möglich ist. Wer den BMI immernoch dazu heranzieht, um eine Einschätzung des Körperfettes vorzunehmen, lebt in der Vergangenheit. Seitdem bekannt ist, dass Muskeln schwerer als Fett sind, ist der BMI in der Bedeutungslosigkeit verschwunden. Mit Deiner beschriebenen Ernährung liegst Du genau richtig. Deine Energieaufnahme ist zwar durch das Zuführen von Gemüse und Proteinen gesunken (daher Dein Verlust an Körperfett - Sixpack) ... aber ! nicht Deine Nährstoffaufnahme, das ist es worauf es ankommt.

Warum sehen Dich alle Anderen und vor allem Deine engsten Verwandten, Freunde und Bekannte mit anderen Augen ?

Weil sie ein anderes und mittlerweile in der Gesellschaft manifestiertes Erscheinugsbild erwarten. Der "normale" Körperfettanteil einer Frau !!sollte!! ca. zwischen 16-20 % liegen (im Alter ein wenig! höher), d.h. in diesem Bereich berücksichtigt man noch nicht den ästhetischen Aspekt -geschmackssache- (Sixpack), dieser liegt dann etwa unter ca. 14%. Eine Frau mit einem Sixpack ist gesellschaftlich nicht anerkannt, weil es so wenige von ihnen gibt, aber man wird es kaum glauben, auch Frauen haben Muskeln.

Was will ich damit sagen? Die Normen haben sich verschoben, noch vor 25 Jahren war ein BMI von 24 die erste Grenze zur adipositas Stufe 1, jetzt ist man zwischen 20 und 25 im Bereich des Normalgewichts. Wenn Du also ein wenig Körperfett verloren hast, was angesichts der heutigen Lebensmittelindustrie durchaus erstrebenswert ist, dann ist das vollkommen in Ordnung. Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann lass Dir dies bitte von einem !Sport!mediziner bestätigen. Bedenke bitte auch, dass ein bestimmter Körperfettanteil für Deine "regelmäßige" (was ein Wortspiel ^^) Menstruation entscheidend ist, daher würde ich die 10% vorerst nicht unterschreiten.

Nicht viel, hilft viel, aber ich hoffe ein wenig auf Deine Frage eingegangen zu sein. Solltest Du noch Fragen haben, stehe ich weiterhin gerne zur Verfügung.

eben, weil sie muskulös ist, ist sie bei gleichem BMI noch magerer als eine unsportliche Person.

0
@sportella

Vielen Dank für die umfangreichen Antworten. Ja, es ist richtig. Man zieht als Frau auch mit der Fitnesswelt mit, und viele Außenstehende können es nicht nachvollziehen, dass auch Frauen Muskeln haben und definiert aussehen können. Und alles, was nicht mehr "normal" ist, ist auch immer "krank". Das ist das paradoxe dabei. Zum einen sagen mir viele, ich stehe kurz vor der Magersucht und zum anderen wissen die menschen nicht, dass ich immer esse, wenn ich hunger habe. und ich mache es nicht anders als die anderen auch, also morgens, mittags, abends, immer wenn ich hunger habe. Nur versuche ich halt den Schwerpunkt auf gesunde Sachen zu setzen. Auch den Vorschlag mich von einem Allgemeinmediziner oder gar Sportmediziner untersuchen zu lassen, finde ich sehr gut. Dem werde ich nachgehen! Es ist sicher nicht verkehrt seine Blutwerte schwarz auf weiss zu sehen. ach und bzgl der menstruation kann ich nur sagen, dass ich orale kontrazeptiva nehme. von daher kann man das nicht soo genau sagen, wie sich mein hormoneller status tatsächlich verhält.

0

6 Tage die Woche 70 min. Laufband

Hallo Leute,

ich leide total unter meinem Gewicht, und zwar so sehr das meine Lebensfreude schon fast futsch ist :o( Ich möchte nun so um die 10 Kg. abnehmen, möchte aber mein Ziel etwas schneller erreichen und nicht umbedingt erst in einem Jahr :o(

Ich wog noch bis vor 3 Jahren 66kg. und wen ich daran denke, könnte ich jedes mal weinen :o(

Ich habe mir ein Laufband angeschaft und habe jetzt einige Fragen an euch.

Ich bin weiblich, 26 Jahre und 170 Groß und wiege 80 kg. Meine Ernährung habe ich auch komplett umgestellt, nun Esse ich endlich auch mal Gemüse und Früchte die ich vorher nicht angefasst habe (ich esse nichts fettiges mehr, und Süßis genau so wenig) auserdem Esse ich nach 18:oo Uhr nichts mehr. Ist das Falsch? da ich ja jetzt auch 6 Tage die Woche ca. 70 min. Laufe! oder besser gesagt, es ist eher (schnelles gehen) zu mindist schwitze ich ziemlich arg, also schon ziemlich anstegend!

Ich muss aber sagen, als das Laufen auf'm Band, hab ich sonst nicht wirklich viel bewegung, da ich im Büro arbeite.

jetzt zu meinen Fragen!

ist das Falsch mit dem ''nach 18:00Uhr'' nichts mehr Essen? Und, wird es lange dauern mit Abnehmen wen ich so Laufe wie beschrieben? Nehme ich noch schneller ab wen ich täglich 120 min. Laufe ???

Im vorraus lieben Dank für all eure Antworten! Annie

...zur Frage

Wie und womit soll ich am Besten anfangen? Will unbedingt abnehmen! Kann ich das überhaupt schaffen?

Bin w,29,170cm,110kg.Ich bin "soviel Körper" ich weiss nicht ob ich das Abnehmen überhaupt noch schaffen kann. :( Ich weiss,wo meine Schwächen sind: zuviel Essen u zu wenig Bewegung.Eigentlich ist egal,ob ich "gesund" (Salat,Gemüse,Obst etc.) oder "ungesund" (Nudeln, Süssigkeiten etc.) esse,ich esse meistens zuviel.Weiss nicht,ob ich mein Sättigungsgefühl je wieder finde. :( Ich hab auch keinen Plan,WO und WIE ich anfangen soll,meine Lebensgewohnheiten umzustellen.Ich hab mir einen Hometrainer gekauft (Rad) und will aber nicht einfach drauflos fahren,sondern mit Sinn.Ich habe zum Glück -ausser bissl Kreuzschmerzen- keine gesundheitlichen Probleme.Aber ich will jetzt endlich was tun,ich will nicht noch mehr zunehmen,ich fühl mich nicht mehr wohl -schon lange nicht mehr.. Bitte habt ihr Tipps od. Ideen für mich,wie ich am Besten anfangen kann? Wie kann ich die Ernährung umstellen u Bewegung machen, damit beides zusammen spielt? Welchen Pulswert brauch ich,wie oft soll ich trainieren u wie lange? Ich will wenigstens auf ca.80 kg reduzieren.Aber ich bin ungeduldig u wenn sich nicht bald Erfolg zeigt,neige ich extrem schnell zum Aufgeben u verfalle wieder in die alten "mir is eh alles egal Strukturen" .. :(( Will Gewicht loswerden u meine Muskeln stärken, vor allem Brustmuskeln, Bauchmuskeln,Beinmuskeln.Genügt das Radfahren od. was kann ich sonst noch dafür tun? DANKE an Euch!

...zur Frage

Troz viel essen kaum zunehmen

Hey Alle zusammen,

ich nehme troz viel Essen einfach nicht zu.

Trainiere 4x die Woche, jede Muskelgruppe hat min. 48 Pause. Gewichte steiger ich alle 2 Wochen. Tausche jede Übung alle 1 1/2 Monate gegen eine andere damit die Muskeln anders gefordert werden (z.B. Schrägbank Freihanteln gegen Schrägbank Langhanteln).

Ich esse nicht nach Plan, nicht direckt. Jedoch esse ich das hier JEDEN Tag:

  • 2x Soja Eiweisshakes, 32g Eiweiß
  • 380 g Kohlenhydrate nur in Brot, in der Schule und Abends
  • 23g Kohlenhydrate + 6g Eiweiß in Haferflocken Morgens
  • 30g Eiweiß in Brotbelag (nur Putenbrust)
  • 13g Eiweiß in Thunfisch (2-3x die Woche)
  • sind also min. 50g Eiweiß und 410g Kohlenhyrate nur im Frühstück und Abendbrot

Dazu kommt natürlich noch Mittagessen:

  • 3x Woche Pute
  • 2x Woche Fisch
  • 1x Woche Hackfleisch (Gemischte Sorten)
  • 1x Woche Kuh / Steak

Dazu esse ich tagl. 2 Bannanen und irgendwelche Nüsse (Mandeln, Erdnüsse, Wallnüsse) und viel Tomaten, Möhren und Gurke zum Brot. Morgens aufs Brot Marmelade oder Sirup. Ca. 4x Woche irgendein Salat, versuche aber auf 7x zu steigern.

Wenn ich an Nachmittags hunger habe Knäckebrot oder Reiswaffeln...wenn dann schon ne Packung... ^^

Dazu kommt noch das Fett,... von der Magarine, dem Öl und der Soja-Milch/-Kakao.

Ich bin allergisch gegen Milcheiweiß!!!

Sowas wie Kreatin und so nehme ich gar nicht!

Leider weiß ich nicht die Nährwerte von dem ganzen zusätzlich aufgesählten, genaue angaben werden ich irgendwann mal machen, nur damit ich es weiß.

Aber unterm Strich: Ich esse deutlich mehr Eiweiß alls ich bräuchte. Nur bei Kohlenhyrate liegt es, oder?

Für nen eingefleischten "Pumper" ist das hier wahrscheinlich erschreckend ungenau^^

Was kann ich ändern das ich mehr Masse und Fett bekomme? Ergänzungsmittel? Was regt Muskelaufbau an ( wie Mandeln)? IRGENDWELCHE TIPPS!?

Ich wiege 63kg auf 1,72cm bei fast 9% Körperfett.

mfg und Danke im Vorraus, Marc

PS: Meine Mutter meint ich koste zu viel, daher bekomm ich jetzt kein Taschengeld mehr. Kochen tue ich Mittags selber. Nicht das ihr denkt ich werde verwöhnt...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?