Ist es schlimm, wenn ich mal ein Match im Tennis ohne Dämpfer spiele?

2 Antworten

Der Vibrationsdämpfer ist hauptsächlich dafür da, die Vibrationen des Schlägers zu reduzieren und somit einem Tennisarm auf Dauer vorzubeugen. Wenn du jetzt deinen Dämpfer ein Match lang nicht trägst, dann schadet das keineswegs deiner Gesundheit. Das einzige Problem, was auftetend könnte ist das ungewohnt Gefühl, weil der Ball sich auf einem Schläger mit Dämpfer anders verhält als auf einem Schläger ohne Dämpfer.

Ok danke, ich versuche in Zukunft ihn nicht mehr zu vergessen

0

Hi Birni,

einen Vibrastop hat man in seinem Schläger, weil man entweder an dessen Wirkung glaubt oder eben nicht. Wenn die Funktion eines Vibrationsdämpfer so gut wäre, wie es behauptet wird, dann hätten ihn alle Profis, was aber nicht der Fall. Der Vibrastop kostet vergleichsweise viel Geld für so ein bisschen Gummi. Die meiste Dämpfung beim Schlag hat man dadurch, dass man den Ball sauber in der Mitte des Schlägers, dem sog. Sweetspot trifft. Die Benutzung eines Vibrastops ist mehr psychologischer Natur, weil man das Schlaggeräusch hören will/muss oder eben nicht. Das ist reine Gewöhnungssache. Ich kenne genügend Tennisspieler die nur mit dem Vibrastop spielen, und genauso viele Spieler die mit dem Ding nichts anfangen können. Du siehst, das ist eine sehr individuelle Angelegenheit. Aus diesem Grund musst du das selber wissen, ob es dich stört oder nicht. Meist stört es die Spieler die einen Vibrastop brauchen schon sehr, wenn sie ihn vergessen bzw. eher beim Schlag verloren haben.

Was möchtest Du wissen?