Ist es schlimm, wenn ein Teil vom Außenminiskus raus operiert wird?

6 Antworten

Bei einem Teilverlust des Meniskuses gibt für die Patienten noch die Möglichkeit eines Collagen Meniskus Implantats. Hier wird ein collagenes Trägergerüst in den Defekt "eingebaut", damit sich wieder neues, körpereigenes Meniskusgewebe bilden kann (vgl. Homepage zu MENAFLEX). Die Reha dauert aber 6 Monate, weshalb sich diese Behandlungsoption erst nach einer aktiven Profi-Fußballerkarriere anbietet.

Bei einem Teilverlust des Meniskuses gibt für die Patienten noch die Möglichkeit eines Collagen Meniskus Implantats. Hier wird ein collagenes Trägergerüst in den Defekt "eingebaut", damit sich wieder neues, körpereigenes Meniskusgewebe bilden kann (vgl. Homepage zu MENAFLEX). Die Reha dauert aber 6 Monate, weshalb sich diese Behandlungsoption erst nach einer aktiven Profi-Fußballerkarriere anbietet. Die Prognose ist bei jungen Patienten mit geringem Knorpelschaden sehr gut.

Von einem anderen Meniskusimplantat namens Actifit würde ich dagegen lieber die Finger lassen; ist überhaupt noch nicht ausgreift (auch wenn Anderes behauptet wird); die Nebenwirkungen des Polyurethan-Materials sind völlig unbekannt

Sicher ist das keine angenehme Angelegenheit. Aber du musst nicht gleich die Flinte ins Korn werfen. Es gibt genug Beispiele, dass man auch ohne Meniskus noch Sport, ja sogar Hochleistungssport betreiben kann. Das hängt aber immer vom Einzelfall ab. Wichtig ist auf jeden Fall, dass du die Muskeln, die das Kniegelenk stabilisieren, durch sinnvolles Training kräftigst. Ein Problem gibt es dabei jedoch zu beachten. Da das betroffene Kniegelenk oft nicht durch Beuge- und Streckbewegungen belastet werden soll und kann, müssen die Knie stabilisierenden Muskeln auf andere Weise gekräftigt werden. Das funktioniert recht gut, da die meisten von ihnen „zweigelenkig“ sind, also nicht nur über das Kniegelenk ziehen, sondern auch über das Hüftgelenk. Das trifft für den langen Schenkelstrecker, den Schneidermuskel, den Zweiköpfigen Schenkelmuskel (langer Kopf), den halbsehnigen und den halbhäutigen Muskel zu. Diese lassen sich somit gut durch entsprechende Beuge- und Streckbewegungen im Hüftgelenk trainieren, so dass ihr Kraftzuwachs stabilisierend auf das Kniegelenk wirkt.

dankee an euch drei, habt mir echt geholfen DANKE!! m,it fussball werde ich nie im leben aufhören, ich lebe sozusagen dadurch. nur wegen fussball kam ich nicht in die falsche bahn. den die hoffnung besteht, dass ich irgendwann man mal für mein land auflaufen werde. was ist den ne Arthrose? vielleicht weiss jemand darüber auch was??

0

Wann wieder Fußball?

Hallo :) ich habe mir vor 4 1/2 Monaten mein Kreuzband angerissen. Erst wurde es nur für eine Prellung gehalten, weshalb die Behandlung nicht wirklich anfangen konnte. Ich hatte schon ein Mrt und dort wurde halt erkannt, dass es ein sehr starker Anriss des vorderen Kreuzbandes ist. Nun hatte ich vor 1 1/2 Wochen eine Arthrokopie. Dort wurde noch Schleimhaut entfernt, da diese wohl entzündet war. Mein Kreuzband hat sich der Arzt nur angeschaut und meinte, dass es wohl sehr stark zerfetzt ist(also ich hab keine Vorstellung davon wie schlimm es ist, weil ich mir darunter nichts vorstellen kann :o) . Er möchte es erst ohne Operation versuchen,,,, mein Problem dabei ist, dass ich schon seit 4 1/2 Monate mit dem Sport aussetzte...außerdem fühle ich mich nicht sicher beim schnelleren laufen.... und knien und strecken ist auch nicht möglich, wobei dieses wohl immer an der Schleimhaut lag. Jetzt meine Frage... wäre es nicht sinnvoller mich direkt zu operieren? Zu mir bin 18 Jahre alt und spiele Fußball..... Ich habe jetzt Krankengymnastik bekommen aber ich bezweifel, dass diese mir helfen wird :/ Ich habe einfach Angst davor, dass ich jetzt das ganze Aufbautraining umsonst mache und es dann in 4 Monaten heißt es muss doch operiert werden.

...zur Frage

nach kreuzband und außenmeniskus op schmerzen?

Hallo hatte vor 7 monaten eine kreuzband op dabei wurde auch noch festegestellt, dass mein außernmeniskus angerissen ist! op war erfolgreich! habe jetzt aber immer noch schmerzen wenn ich lange arbeite oder wenn ich lange sitzen muss kann ich nicht sofort aufstehen und weg laufen!Abends ist mein Knie, je nach dem wie mein Arbeitstag war auch angeschwollen und heiß! gehe regelmäßig ins Fitnessstudio zum Muskelaufbau und bewegen des Gelenkes! Ist das alles noch Normal???? Würde mich freuen wenn ich eine Antwort bekomme Vielen Dank

...zur Frage

Zu starkes Seitenstechen beim Laufen verursacht bleibende Schäden?

Hallo!

Ich hab folgende "Sorge".

Hatte vorletzte Woche mich beim Laufen echt angestrengt um eine gute Zeit für einen 3km Lauf zu bekommen. Hab s dann auch in 13:15 geschafft, was mich sehr freute.

Bin leider die hälfte der Strecke (war ein Kaltstart weil Wettbewerb) trotz der Schmerzen weitergelaufen (Motivation, Siegeswille usw.) aber wie gesagt ca. 1,5 km bin ich mir Seitenstechen gelaufen, die auch nicht besser wurden.

Jedenfalls hatte ich tagelang nach dem Lauf noch ein Ziehen rechts (so wie seitenstechen halt) was dann jedoch wohl besser wurde. War dann leider ne gute Woche erkältet und konnte daher erst gestern das erste mal wieder Laufen. (bin 8km gelaufen, davon 3 auf Zeit wieder). Mir gelang es auch wieder die Zeit ziemlich zu halten (bissl langsamer) aber ich merkte, was sonst nie war, dass ich Seitenstechen bekam und zwar genau da wo ich nach dem Test damals auch schmerzen hatte. Und jetzt das schlimmste:

Ich hatte dann auf beiden Seiten Seitenstechen!! Obwohl ich echt langsam (9-10km/h) dann gelaufen bin. Heute, einen Tag später, tun mir die oberschenkel leicht weh und eben die rechte seite ganz leicht.

Daher wie im Titel meine Frage: Kann es sein, dass ich mich so verausgabt habe, dass Muskeln / Sehen was weiß ich was da is so strapaziert wurden, dass die nun einen bleibenden oder längeren Schaden davontrugen?

Is nämlich schlimm wenn man ne normale Runde läuft und trotzdem schmerzen hat.

Mit Zwang gehts aber das is nicht sinn und zweck und war davor auch nie notwendig.

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?