Ist es schlecht für den Muskelaufbau wenn man 6h30min schläft?

4 Antworten

Hey,

es kommt natürlich darauf an wie viel du auch trainierst.

Als ich 10 Mal in der Woche Trainierte also an 4Tagen morgens und Abends an 2 Tagen nur 1x und an einem Tag Pause. Machte ich fast regelmäßig ein Mittagsschläffchen. Kam dabei jedoch auch nur auf 7,5-8,5h am Tag insgesamt.

Dein Körper meldet sich wen er mehr Schlaf benötigt. Außerdem ist 6,5h nicht so wenig, desweiteren kommt es darauf an wie viel Schlaf dein Körper benötigt. Mansche Menschen kommen auch mit 5h zurecht.

So schlimm ist das aber nicht... außerdem sind 6,5 Stunden nicht so wenig...

Entscheidender ist ohnehin, ob man danach ausgeruht ist. Manche Leute kommen mit 4 Stunden hin, manche brauchen 10...

Wirste merken, ob Du Dich fit und erholt fühlst. Wenn nicht, wirkt sich das sicher auch auf den Muskelaugbau aus...

Aber nur weil Du morgens öfters mal müde zur Schule gehst, neutralisiert Du dadurch wohl kaum das Training...

Kannst auch Mittygsschlaf machen, hat mir immer gut getan. Morgens Sport in der Ausbildung, abends privat. Dazwischen ne Sttnde Pennen und essen...

"Nein, die Regeneration entfällt, genau wie der Muskelaufbau."

@wurststurm okay, habe ich vllt. falsch verstanden :)

Was möchtest Du wissen?