Ist es möglich die Laktatbildung bei körperlicher Anstrengung zu verzögern?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Laktat sammelt sich vor allem dann im Muskel an, wenn du in einem höheren Bereich, in dem der Körper nicht mehr in der Lage ist, das Laktat in dem gleichen Maße abzubauen, wie es gebildet wird. Das ist ein Bereich, in dem der Körper auch auf reine Kohlenhydratverbrennung geht, weil er zu einer Fettverbrennung aufgrund der hohen Belastung nicht mehr in der Lage ist. Laktattoleranz ist eine angeborene Eigenschaft, die nicht trainiert werden kann. Ich selbst kann beispielsweise längere Zeit mit elf Millimol noch Belastungen ausführen, andere brechen sie bei sechs bis sieben Millimol ab.

Man kann die Übersäuerung nur verzögern, indem man möglichst lange im Grundlagenausdauerbereich trainiert. Hier ist ohnehin der Trainingseffekt am höchsten. In diesem steady-state-Bereich halten sich Laktatbildung und -abtransport die Waage. Im Wettkampf gilt es, diesen Bereich möglichst lange zu halten und erst zum entscheidenden Zeitpunkt an die Grenzen zu gehen.

Was möchtest Du wissen?