Ist es kontraproduktiv bzw schlecht für den muskelaufbau?

4 Antworten

Nein ist es nicht, ich meine das es sogar gut für die Muskeln ist wenn man die noch etwas zusätzlich anspannt. Aber das kann dir am besten ein Fachmann sagen :)

Ich gehe auch trainieren, auch nehme ich meinen Vater mit - der hat da einige Probleme mit seinen Muskeln und Gelenken aber wir haben vorerst bei https://aktivix.de/krankheiten-im-alter/ Abhilfe geschaffen, da haben wir sehr gute Tipps bekommen wie man sowas im Alter vermeiden kann.

Bin aber kein Bodybuilder, deshalb trainiere ich zum Beispiel ganz normal und wenn ich dann zuhause bin entspanne ich :D

Jedem das seine.

Sofern das eine ernst gemeinte Frage ist, solltest du das hypothetisch "stundenlang" machen, wäre es möglicherweise schlecht für dich aber das ist schon so theoretisch und unwahrscheinlich, dass ich sagen würde, vergiss es ganz einfach. Das bisschen Posing macht nun wahrlich keinen Unterschied - ein wenig Auflockerungsübungen nach dem Training solltest du aber auf jeden Fall vornehmen.

wenn du nach dem Training deine Muskeln anspannst, ist das nicht kontraproduktiv für den Muskelaufbau. Im Gegenteil: viele Bodybuilder (wie auch Arnold damals) empfehlen das Posen als Bestandteil des Trainings. Evtl. kann man es aber wirklich übertreiben: Da in deiner Frage die Angabe "die ganze zeit" steckt, würde ich hier sagen, dass man das natürlich nicht die ganze Zeit tun soll, denn die erschöpften Muskeln brauchen ihre Pause. Aber ab und zu "nachsehen" ist eher nützlich.

Was möchtest Du wissen?