Ist es gut oder schlecht, wenn man abends nach dem Ausdauer-Training nur Eiweiß ist?

4 Antworten

Nach neuesten Studien sollte man seinen KH-Verzehr allgemein deutlich reduzieren wenn man abnehmen möchte. Aber nicht nur für die Figur ist diese Ernährungsweise gut,sondern auch für die Gesundheit. Nach dem Ausdauertraining sollte es sowieso nur Eiweiß geben,wenns schnell gehen soll, ist ein Shake optimal.Warum läufst Du nicht morgens, und dann wenns geht nüchtern? Viel Glück

Hallo Snorre, Du solltest um Dein Ausdauertraing herum keine KH zu Dir nehmen, um das Fettverbrennungsfenster auszudehnen. Am besten ist es wenn Du 90 Min. bzw. 2 Stunden vor dem Training ein Pre-Workout-Snak in Form von Milch-Eiweiß zu Dir nimmst (eine Preiswerte Variante wäre z.B. 250g Magerquark mit einem Stuck Obst, das so wenig Zucker wie möglich enthält) Also, keine Bananen, keine Trauben und natürlich keine Avocados (enthalten viel zu viel Fett). Um einen optimalen Effekt zu erzielen, solltest Du Dein Fettverbrennungstraining Morgens in der Früh auf nüchternen Magen absolvieren. Ein Tipp: ca. 10 Minuten bevor Du losläufst, nehem einen ungesüßten Esspresso zu Dir und ein Glas Wasser. Kaffee enthält Koffein, das den Stoffwechsel anregt. Nach dem Training solltest Du ein reines Proteinshake zu Dir nehmen (Milcheiweiß kein Whey). Effektiver ist es wenn Du es mit Wasser mixt anstatt mit fettarmer Milch. Mit Milch schmeckts besser mit Wasser ist es effektiver. Also, Du entscheidest. Viele Erfolg und achte aud Deine Ernährung! benett_on

Da du Abnehmen willst solltest du nach dem Training eher Eiweiß zu dir nehmen und Kohlnehydrate nur in geringer Form. Kohlenhydrate sind zwar deine Energielieferanten, aber im Fall der Gewichtsreduktion würde ich vorrangig zusehen das vor einem Ausdauertraining Kohlenhydrate zugeführt werden um Kraftvoll trainieren zu können.

proteinshakes & ihre Wirkung?

Hallo,

habe ein paar Fragen zu Proteinshakes&Co:

  1. Morgens schon einen trinken? Wenn ja warum und eher Whey oder Mehrkom.?
  1. Ab wieviel Proteinshakes wird's ungesund?
  1. Wie ist die Eiweißaufnahme vom Körper? (Habe gehört dass der Körper pro std nur eine bestimmte Menge an Eiweiß aufnehmen kann und das bei mehr nur die Niere belastet wird)
  1. Welche Hilfe- Enzyme/Vitamine wird benötigt, um Eiweiß zu transportieren/verarbeiten?

    Zu meiner Person:

m(25) endomorph/softgainer sportliche Betätigung: jeden Tag (4xKrafttraining+Ausdauer/3xGymnastik) tgl. Proteinzufuhr: 2xWhey + 1xMehrkom. (morgens/nach training/abends)

und zu guter Letzt, was sind eure Lieblingsmarken für Proteine?

...zur Frage

Nach Eiweiß-Shake Rad fahren

Hallo,

ich bin seit längerer Zeit in einem Fitnessstudio angemeldet und treibe dort aktiv Kraftsport. Auch wenn ich schon gut was an Muskelmasse aufgebaut habe, lege ich trotzdem großen Wert darauf, noch mehr aufzubauen. Ich ernähre mich gesund, bin schlank und treibe zum Kraftsport noch Ausdauersport und ab und zu Cardio-Training.

Nach dem Training gönne ich mir gerne mal einen Eiweiß-Shake (30 g hochwertiges Whey Eiweiß, vermischt mit 300 - 350 ml fettarmer Milch)

Dannach fahre ich mit dem Rad nach Hause (dauert ca. 10 - 15 min)

Meine Frage: Ist es für den Muskelaufbau und die Regeneration nach dem Training (eben verstärkt durch Eiweiß) schlimm, wenn man nach einem Eiweiß-Shake Rad fährt? Mein Vater hat mir mal gesagt, dass man keine Shakes trinken soll, wenn man dannach noch Fahrrad fährt, weil die Milch dann im Bauch geschüttelt wird und das nicht so gut sei.

Ich habe auch heute beim nach Hause radeln (nach einem Shake) ein etwas flaues Gefühl im Magen gehabt, aber sonst nichts "ernsteres". Dieses flaue Gefühl war wahrscheinlich auch dass, was mein Vater gemeint hat.

Also, macht das Fahrrad fahren dem Muskelaufbau oder der Regeneration etwas aus??

Hoffe auf baldige und viele Antworten.

MfG

...zur Frage

Was sollte man bei der Einnahme von Proteinen zum schnellen Muskelaufbau beachten?

Ich habe vor kurzem mit dem Training meiner Oberkörpermuskulatur angefangen. Mein Ziel ist es in möglichst kurzer Zeit viel Muskelmasse aufzubauen. Mein Testosteronspiegel ist sehr hoch, ich esse viel Obst und Gemüse und ab und zu auch Fleisch und Fisch und trainiere alle 2 Tage. Ich sehe definitiv schon die ersten Erfolge, aber trotzdem erscheint mir der Fortschritt noch zu langsam.

Ich habe nun gehört, dass es für den Muskelaufbau förderlich ist viele Proteine über die Nahrung aufzunehmen. Ich möchte diese möglichst mit natürlichen Lebensmitteln einnehmen, also auf Nahrungsergänzungen verzichten. Dazu meine Fragen:

  • Wieviel g Proteine sollte man denn pro Tag pro kg Körpergewicht aufnehmen, um den Muskelaufbau zu optimieren?
  • Gibt es eine Obergrenze ab der zu viel Proteine auch wieder schlecht für den Muskelaufbau oder Körper sind?
  • Spielt es eine Rolle welche Art von Proteinen man zu sich nimmt?
  • Spielt es eine Rolle wann man die Proteine zu sich nimmt? Vor dem Training, bei dem Training, nach dem Training?
  • Und kann ich mich hierbei an den "Eiweiß"-Angaben orientieren, die auf vielen Lebensmittelverpackungen abgedruckt sind? Sprich, je höher die Eiweißkonzentration pro 100 g, desto besser?

Vielen Dank!

...zur Frage

Tipps zur Muskelzunahme und Fettverbrennung

Hallo, ich will demnächst einiges an Muskelmasse zunehmen. Und dazu gehört ja nun mal auch dass man sich mit Kohlenhoydraten und Eiweiß vollpunkt. Ich habe aber leider auch einen kleinen Bauch und will deshalb gleichzeitig auch Fett verbrennen. Könnt ihr mir vielleicht irgendwelche Tipps geben was dafür ganz gut hilft? Habe beispielsweise gehört, dass man nach dem Pumpen etwas laufen gehen sollte, um so Fett zu verbrennen. Denn nach dem Training soll der Engergiespeicher sehr niedrig sein, weshalb ein Laufen nach dem Training sehr effektiv sein soll. Oder Abends nur auf Eiweiße zurückgreifen. Gibt es noch mehr auf was sich achten sollte und tun könnte??

liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?