Ist es empfehlenswert ein Surfcamp zu besuchen?

1 Antwort

Nein, ein Surfcamp lohnt sich auf jeden fall. das sich selber beibringen und ein lehrer für eine stunde ist leider meistens nicht von erfolg gekrönt, wiel es beim surfen vielmehr darauf ankommt, die wellen zu lesen. und das lernt man am besten, wenn man zusammen mit anderen leuten im wasser ist, die besser sind. wo die sitzen, wie die sich orientieren etc. und genau das macht man im surfcamp. dort kannst du auch anfängerstunden nehmen, einen lehrer für einige stunden habne und dann aber - und das ist das wichitge - mit gleichgesinnten und leuten, die du kennst, die dir tipps geben und dir helfen, wirklich immer üben. außerdem kommst du so am meisten ins wasser. zum beispiel in bali ist immer irgendwo eine gute wellen - nur musst du wissen wann und wo. wenn du im surfcamp bist, dann fahren dich die guides an den richtigen spot ohne dass du stundenlang selber rumkurvst. ich war selber in einigen surfcamps und kann dir zwei besonders empfehlen. einmal das kima camp in bali / cangguu oder semyniak oder das hooked in der dominikanischen republik. beides super camps mit toller surfschule dran und bei hooked perfekt für anfänger und welche, die schon üben. schau einfach mal unter http://www.hookedcabarete.com/

Handstandüberschlag auf dem Trampolin?

Hallo Leute ich würde gern Handstandüberschlag auf dem Trampolin lernen leider habe ich ein paar Hindernisse aber nun zuerst zu den Sachen was ich kann also ich kann Handstand in die Brücke und danach auch wieder aufstehen aber nur mit kleiner Pause dazwischen ( also nicht gleich aufstehen) und du zu den Sachen was ich nicht kann. ich kann nicht auf einer Stelle springen und dann auf meine Hände springt sondern bei mir muss immer ein Fuß vorne raus gestreckt sein so wie halt beim Anfang beim Rad. Ich habe auch schon oft Videos gemacht obwohl zweimal kräftig springe bin ich zu langsam wie bekomme ich den Schwung ohne dass ich auf meine Hände springen muss weil auf dem Boden kann ich ja auch nicht mit geschlossen Beinen einfach auf meine Hände springen. Ich lande immer kurz auf den Fersen und falle immer um also ich habe noch nie richtig gestanden auch nicht wenn ich in der hocke Lande ( geht irgendwie nicht.) Und ich drücke mich auch volle Kanne raus bitte könntet ihr mir helfen

Lg

...zur Frage

Kann Ich Torwart werden?

Hallo zusammen,

Ich überlege mir nun seit ein paar Tagen ob ich als Fußballtorwart geeignet wäre. Ich habe noch nie wirklich aktiv im Tor gestanden, nur immermal wieder im Schulsport. Jedoch fasziniert mich das Torwart dasein. Ich bin 14 Jahre und um ganz ehrlich zu sein, ich hab ein paar Kilos zuviel auf den Rippen, und frag mich nun, kann ich überhaupt Torwart werden? Meine Kondition ist auch nicht so gut. Und was sind die Voraussetzungen für einen Torwart?

...zur Frage

Wo und Wie kann man als Anfänger Wellenreiten lernen?

Hallo!
Ich möchte diesen Sommer gerne Wellenreiten lernen. Wo lerne ich das denn am Besten? Habe gehört es gibt z.B. in Portugal spezielle Camps, wo man das surfen innerhalb einer Woche erlernt. Sind die zu empfehlen?Ich bin noch totaler Anfänger!Noch nie auf einem Surfbrett gestanden :)
Wo habt Ihr das Wellenreiten gelernt?

...zur Frage

Ausbildung Rückenschullehrer

Ich möchte demnächst auch Rückenschulkurse geben. Vorab möchte ich aber eine fundierte Ausbildung (am besten in NRW) besuchen. Ich habe mich im Netz umgesehen und eine Vielzahl an Anbietern gefunden. Preislich sind sie alle ungefähr gleich. Wer hat denn schon eine anerkannte (§ 20 SGB 5) Ausbildung besucht und kann diese empfehlen?

...zur Frage

Boxsport und Fitnessstudio gleichzeitig?

Hey Leute ;), Ich hätte da eine Frage und zwar ob ich Boxen und Fitnessstudio gleichzeitig trainieren kann ich trainiere Montag, Mittwoch und Donnerstag Boxen und hab mir überlegt noch ein Fitnessstudio zu besuchen blos ich weis nicht ob ich da ins "Übertraining" gerate und wie ich mich rantasten sollte das ich meinen Körper nicht überlaste

MFG

...zur Frage

Wadenschmerzen bei Lauftraining

Hallo an alle,

seit ein paar Wochen traininere ich wieder vermehrt (für einen Halbmarathon im März), ca 3x die Woche laufe ich ca 1 bis 1 1/2 Stunden mit mässigem Tempo, manchmal Asphalt, manchmal auf Parkgelände. Nun bekomme ich verstärkt Schmerzen in den Waden, schon kurze Zeit nachdem ich angefangen habe zu laufen, das bessert sich meist erst kurz vor Ende des Laufs und schränkt mich leistungsmässig natürlich ein, nimmt mir auch die Freude am Laufen. (zT auch Schienbeinschmerzen, aber bisher weniger). Ich habe auch schon ein anderes Paar Laufschuhe (immer mit Gel in der Laufsohle unter der Ferse), Salomon oder Asics, ausprobiert, aber das macht leider keinen Unterschied.

Was mache ich evtl falsch? (Ich streche immer nach dem Training, und wenn es zu sehr weh tut, auch mal während dem Lauf). Vielleicht hat einer eine Idee, was ich anders machen kann...? Das wäre Klasse, Vielen Dank schon mal, Gruss, Vanessa

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?