Ist es eigentlich besser beim Sport viel oder wenig zu schwitzen?

2 Antworten

Die Frage ist: WieVIEL ist für einen selbst und die anderen noch erträglich? Wenn einem die Hanteln aus der Hand rutschen oder man den ganzen Boden volltropft, sollte man das Schwitzen lieber unterbinden, bzw. auf ein normales Maß reduzieren. Schwitzen ist zwar gesund und beim Sport auch sehr wichtig, ab einer gewissen Menge aber muss man das Schwitzen nicht mehr hinnehmen. Erste Maßnahme wären Antitranspirante wie zB AHC20 von http://schwitzen.com

Je fitter man ist um so mehr schwitzt man auch. Hängt aber auch sehr davon ab was man für Kleidung an hat! Atmungsaktive Kleidung kann da vielleicht helfen!

Joggen - auf einmal Atembeschwerden

Hallo:)

Ich gehe seit etwa 4 Wochen wieder intensiver Joggen, also 3-4 mal in der Woche. Es hat auch ganz gut geklappt, bis vor einer Woche. Ich ging Joggen, wie sonst auch, doch nach etwa 10min konnte ich plötzlich nicht mehr richtig atmen. Ich hatte schon früher Probleme mit leichtem Asthma, aber das hat sich eigentlich gebessert... Seit einer Woche fühle ich mich jetzt schlapp, habe keine Lust mehr irgendetwas zu tun und bin nach kleinen Arbeiten sofort aus der Puste... Erkältet bin ich eigentlich nicht und auch sonst ist nichts auffälliges.. Weiß jemand was das sein könnte? lg, chrissi

...zur Frage

Erfahrungen mit starkem Übertraining?

Hallo, ich bin 23 Jahre alt und habe einige Fragen zu Übertraining.

Meine Vorgeschichte: generell sportlicher Typ und sportlich interessiert, im Alter 14 - 17 kein Sport, faul und Alkohol.

Mit 19 Jahren dann angefangen täglich ein wenig Sport zu machen und auch auf Ernährung zu achten. Habe im Sommer 2015 dann angefangen viel Rad zu fahren. Im Herbst 2015 habe ich mich dann entschieden, das ganze mit dem Radfahren ernst zu nehmen und mir ein Rennrad gekauft.

Von da an habe ich angefangen täglich zu trainieren, auf Ernährung wurde immer geachtet, Trainingsplan mit keinen wirklich strikten Vorgaben (anfangs). Wintertraining bestand aus Langlaufen und "intensiven Wanderungen". Diese eigentlich täglich bis dann die Radsaison Mitte Jänner angefangen hat. Von Mitte Jänner weg kann man sagen, dass ich täglich 2-3 Stunden trainiert habe, ziemlich viel Intervalltraining mit viel Training an der Schwelle. (Das Wochenpensum lag bei ca. 15 Stunden) Im April hatte ich meine ersten Radrennen und das zog sich dann bis September durch (15 Rennen). Nebenbei bin ich Student (Ingenieursstudium) und habe im Sommer zwei Monate in einer Pizzeria als Kellner gejobbt. Pausewochen eigentlich nur drei im gesamten Zeitraum gemacht, und die auch nur halb.

Das ganze ist dann unweigerlich in einem ziemlich starkem Übertraining geendet mit wirklich sehr starken Symptomen. Habe dann Mitte Oktober 2016 die Reißleine gezogen und meine "Radsportkarriere" aufgegeben, auch da sich jetzt mit Anfang 2017 eine sehr gute Karrieremöglichkeit ergeben hat. Seitdem geht es mir von Tag zu Tag wieder etwas besser, allerdings bin ich definitiv noch nicht fit. Es fehlt mir zum Beispiel der "Kick" nach einer Sporteinheit. Deshalb habe ich meine akutelle Betätigung auf etwas Spazierengehen begrenzt.

Warum ich das hier schreibe, vor allem möchte ich mich mit jemandem unterhalten, der Ähnliches durchgemacht hat? Wäre interessant andere Erfahrungen aufzunehmen, falls ihr von Foreneinträgen oder Ähnlichem wisst, immer her damit.

Freundliche Grüße

...zur Frage

Schwitzt man als durchtrainierter Athlet eigentlich früher oder später?

Wie ist da der Zusammenhang? Ist das Schwitzen abhängig vom Trainingszustand?

...zur Frage

Wie lange schwitzt man nach?

Ich schwitze nach dem Sport manchmal bis zu 1h nach? Ist das normal, oder sollte das Schwitzen eigentlich früher aufhören?

...zur Frage

Ist es wahr, dass ein trainierter Körper weniger schwitzt?

Ist es eigentlich korrekt, dass ein trainierter Sportler im Alltag, z.B. bei Wärme oder auch in der Sauna, weniger schwitzt, bzw. erst später anfängt zu schwitzen als ein Untrainierter?

...zur Frage

Abnehmen- ist es egal ob man schwitzt oder nicht?

Hallo ich bins nochmal :)
Aufgrund einer Frage hier auf SF, bin ich auf folgende Problemstellung (für mich) gestoßen:
wenn ich Ausdauersport (z.B. Nordic Walking,) um u.A. auch ein wenig abzunehmen, mache, schwitze ich nicht immer. Je nachdem wie schnell ich unterwegs bin. Aber hat das Schwitzen einen Einfluss aufs Abnehmen? Nehme ich nur ab wenn ich schwitze, oder ist es egal ob ich mich so stark anstrenge dass ich schwitze oder nicht, hauptsache ich bewege mich mind 30min?
Liebe Grüße
Kristina

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?