Ist es eigentlich auch wichtig die Bauchmuskulatur zu dehnen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Dehnübung aus dem Yoga, ist das Kamel. Man sitzt im Fersensitz, hält sich mit den Händen an den Fersen, und drückt dann Körper von den Fersen weg, so daß man rückwärtsgebeugt kniet. Die Brücke ist auch eine gute Dehnübung.

Ich denke schon, dass es wichtig ist die Bauchmuskulatur zu dehnen!Denn wenn du das nicht machst, zieht es dich vorne so runter und du bekommst einen Buckel :)
Dehnen kann man die Bauchmuskeln glaube ich ganz gut durch strecken der Arme nach hinten über den Kopf...

Grundsätzlich ist es natürlich jede Muskulatur zu dehnen, besonders nach der Belastung der Muskulatur. Da man im Allgemeinen eine weniger starke Bauchmuskulatur hat, und diese dann auch noch vergleichsweise selten und nicht so stark bei den meisten Sportarten belastet wird, kommt das Thema Dehnung der Bauchmuskulatur nicht so oft vor, als wie Radfahrer sich zB die Beinmuskulatur dehnen solten.

frage zum dehnen vor leichtathletischen disziplinen

ich hab öfters gehört und auch gelesen dass man vor schnellkraftbelastungen, also z.b. sprint und sprung nicht intensiv statisch dehnen sollte, da sonst die leistung schlechter wird. also wird empfohlen aktiv-dynamisch zu dehnen- jetzt meine frage: wenn aber die eine dehnfähigkeit eine wichitge leistungskomponente spielt, z.b. beim hürdenlauf und beim weitsprung (landung), kann die nötige beweglichkeit ja nur erreicht werden für den wettkampf wenn man diese muskulatur statisch dehnt beim aufwärmen- ich muss morgen auch eine weitsprungprüfung machen- wie schaffe ich es meine beine so vorzubreiten, dass sie maximal gestreckt werden bei der landung, ohne vorher statisch zu dehnen sondern dynamisch ? wie machen es denn die profis ? schonmal danke^^

...zur Frage

Muskeln schlanker trainieren/dehnen nach Krafttraining durch Yoga? Joggen o.ä?

Hallo :) Da ich seit Jahren Trainiere (Kraft-/Ausdauer & HIT) habe ich mit der Zeit eine ziemliche Beinmuskulatur bekommen. Im grossen und ganzen bin ich zufieden, doch Oberschnekel und Waden stören mich ganz extrem, da ich ansonsten eine rechr schlanke Figur habe. Nun wollte ich wissen, da ich davon gehört habe, da man im Gegensatz zu Krafttraining durch Yoga eher schlanke, schmale Muskulatur aufbaut und diese eher gekräftigt wird, mit Yoga durch diesem irgendwie entgegenwirkendem bzw. die Muskeln "schlanker" durch Stretchen/Dehnen diese irgendwie "umtrainieren" (kann man das so sagen?) kann oder sowas in der Art. Habe schon odt davon gehört das man sie sozusagen in die länge ziehen kann. Zumindest um sie etwas abzudämpfen. Und natürlich durch weniger Beanspruchung der genannten Muskelgruppen oder ganz weglassen mit Krafttraining. Denn die Muskeln sind bei mir nicht genetisch bedingt. Das kam wirklich nur durch das Training, denn ich bin seit Kind sehr sportlich und erst seitdem ich mehr oder weniger zu intensiv und zu unkontrolliert Krafttraining betrieben habe, haben sie sich so entwickelt. Ich bin auch über jeden anderen Rat und Möglichkeiten dankbar. Oder irgendwelche Vorgehensweisen wie ich das realisieren könnte ^^ Joggen vielleicht? (Man hört ja immer ja und nein)

Hätte gerne wieder meine Schlanken Beine zurück :(

Ps: habe mir überlegt ob ich meine Beine einfach Grundsätzlich nicht mehr ins Training miteinbeziehen soll, oder so wenig wie möglich und meinen Fokus nur noch auf oberhalb der Gürtelline richten soll.

Herzlichen Dank im Voraus! :)  Bin über jede Antwort dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?