Ist es beim Berglauf besser, wenn man steile Stellen geht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Viele gehen steile Stücke, ab einer gewissen Steilheit ist man damit auch eher schneller. Ich finde aber, dass der Wechsel zwischen Gehen und wieder Laufen ziemlich blöd ist und man so ständig aus dem Rhythmus kommt. Außerdem ist die Verlockung groß, immer noch ein paar Schritte weiterzugehen. Daher versuche ich immer durchzulaufen. Nur bei steinigen Wegen, die schwer zu laufen sind, gehe ich, weil mir die Verletzungsgefahr da zu hoch ist.

Anstrengender ist es wenn man läuft. Wenn es zu steil wird und die Lauftechnik nicht passt, kann ich mir vorstellen, dass es zu sehr auf die Achillessehne geht wenn man sich nicht stark genug wegdrückt. Also wenn möglich würde ich immer laufen.

Wenn der Untergrund sehr unregelmässig ist (z. B. ein felsiger Wanderweg) und gleichzeitig steil, dann finde ich gehen deutlich kraftsparender, ohne dass man dadurch langsamer wird.

Was möchtest Du wissen?