Ist Einsatztraining genau so effektiv wie Mehrsatztraining?

1 Antwort

sofern der beanspruchte Muskel örtlich dementsprechend erschöpft ist, kann das für einen Anfänger funktionieren. Die Muskulatur braucht in der Regel nur einen Reiz. Das ganze ist also vergleichbar mit einem Streichholz und einem gelegten Feuer. Brennt es einmal, nutzt es auch nix noch mehr Streichhölzer ins Feuer zu werfen - denn was einmal brennt das brennt! Also wozu unnötig Zeit verschwenden. Mehr bringt oft nicht mehr... Mit solch einem Trainingsprogramm hab ich aus Zeitgründen auch mal angefangen. Und es hat auch funktioniert. Wichtig aber ist die Variation des zu trainierenden Muskels in gewissen Abständen zu wechseln. Einseitiges bearbeiten findet der Muskel nach einiger Zeit eher langweilig und passt sich erschwert an. Erst in der Variation wirst Du bemerken, dass der betreffende Muskel einen leichten Muskelkater verspüren wird... (ein gutes Zeichen) Der Muskel ist schließlich ein "Anpassungsorgan". Für Dich heißt das: probier es ruhig mal aus, auf welche Trainingsart Dein Körper am besten anschlägt. Wenn Du mit einem Satz pro Muskel aufbaust und Dich proteinreich ernährst, wirst Du wissen was bei Dir am besten funktioniert. Good luck!

Was möchtest Du wissen?