Ist eine Sehnenscheidenentzündung am Arm eine häufige Verletzungsform beim Fechten?

1 Antwort

Hallo Hoadl, ich hatte so eine vom vielen schreiben in der Schule im Handgelenk. Daher weiß ich, dass man so etwas von einer Überbelastung durch eine neue Bewegung bekommt. Somit besteht die Gefahr vor allem beim Anfänger, die diese Bewegung die ersten Male machen. Wenn man sich an die Bewegung gewohnt hat wird die Gefahr hierfür immer geringer und somit auch die Häufigkeit. Das habe ich bei mir mitbekommen! Ich hoffe das hat geholfen. Liebe Grüße

Bindung beim Fechten

Ich habe mal etwas von der Bindung beim Fechten gehört. Eine Bindung wie beim Skifahren wird´s wohl nicht sein:) Wer weiss mehr?

...zur Frage

Komische Bemerkung bei Theraband-Übung?

Um meine Rückenmuskulatur zu kräftigen habe ich mir ein paar Übungen im Internet herausgesucht. Eine davon ist, dass ich das Theraband hinter dem Rücken auseinanderziehe. Dabei habe ich die Bemerkung gemacht, dass sich nur mein rechter Arm ziemlich anspannt. Obwohl der linke Arm die quasi gleiche Ausführung macht, merke ich dort gar nichts. Fast so, als würde der eine Arm das Band nur festhalten, und der andere zieht, was aber Schwachsinn ist. Beide strecken sich auseinander. Zumal ich auch Rechtshänder bin und es deshalb gerade eher bei dem linken Arm ziehen müsste.

Kann mir jemand weiterhelfen, wie ich das vermeide und woran das liegt?

...zur Frage

Welche körperlichen Vorraussetzungen sollte man für Fechten mitbringen?

Gibt es irgendwelchen körperlichen Fähigkeiten, Vorraussetzungen, die man beim Fechten mitbringen sollte? Kann man als Erwachsener noch Fechten lernen?

...zur Frage

Prellung am Arm. Wie lange dauert es bis zur Genesung?

Hallo, ich habe mich vor 4 Wochen beim Kampfsport verletzt. Die erste Woche hatte ich sehr starke Schmerzen und konnte den Arm kaum bewegen. Danach war ich beim Arzt. Der hat mittels Röntenaufnahme einen Bruch ausgeschlossen und mir 4 mal Ultraschalltherapie verschrieben. Die habe ich dann auch gemacht und zudem den Arm seit 2 Wochen durchgängig mit Beinwellsalbe behandelt. Daraufhin wurden die Schmerzen etwas weniger und ich kann den Arm jetzt auch normal bewegen, nur nicht belasten oder verdrehen. Ich habe an der schmerzenden Stelle einen harten Hubbel. Kann das sicher nur eine Prellung sein? Wie lange kann es noch bis zur Genesung dauern? Kann ich etwas tun um die Heilung zu beschleunigen?

Vielen lieben Dank :)

...zur Frage

Wie unterscheidet sich das Florett-Fechten vom Degen-Fechten?

...zur Frage

Schmerzen im Ellenbogen beim Aufschlag und Slice!?

Hallo zusammen,

leider kämpfe ich jetzt seit mehreren Monaten schon mit Schmerzen im Ellenbogen, genau Im Gelenk. Diese treten aber nur beim Tennis beim Aufschlag oder beim Slice auf, also bei Schlägen die stark in die Streckung des Armes gehen. Bei allen anderen Schlägen habe ich überhaupt keine Schmerzen.

Die erste Vermutung war Golferarm, aber dafür ist der Schmerz eigentlich zu deutlich an einem Punkt und bei Überstreckung entstehen auch keine Schmerzen. Schleimbeutel wurde auch ausgeschlossen, da keine Schwellung vorhanden ist.
Habe jetzt einige Besuche bei Ärzten, Physios und Chiropraktikern hinter mir und bin echt verzweifelt....vielleicht gibt es hier den ein oder andere mit ähnlichen Problemen oder guten Tipps?
Vielen Dank vorab.
Volker

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?