Ist ein Stahlrahmen beim Rennrad nicht mehr zeitgemäß?

2 Antworten

Stahl wiegt weniger als ein Kilo mehr als Alu oder Carbon. Ob ein Rad 9,5 oder 8,5 Kilo finde ich nicht sehr wichtig. Ich wiege 81 KG , plus 9 Kilo Rad, dann ist der Unterschied Stahl-Carbon in der Summe ~1 Prozent.
Alu und erst recht Carbon sind spröde, kennen nur ganz oder kaputt. Leider kann man Risse oft erst in der Kurve, bei 55km/H, feststellen, denn wer lässt schon sein Stück nach einem Unfall röntgen? Außerdem sind die fetten Rohre Klangkörper und das Rad wird lauter. Ich habe mein (Alu)Rad dreimal zerlegt, bis ich sicher war keine lauten Lager im Rad zu haben. Und ich sah noch nie einen durchserosteten Rahmen! Also sind die Hauptvorteile der neuen Materialien der Produktumsatz.

Sagen wir so, die heute verwendeten Alu und Carbonrahmen haben gegenüber einem Stahlrahmen den Vorteil nicht zu rosten und vom Gewicht einfach leichter zu sein. Der Stahlrahmen hat den Vorteil bei einem Sturz robuster zu sein. Das Design als solches ist natürlich immer eine individuelle Geschmackssache.

Ich würde gerne eine Zielscheibe für Meine Armbrust selber bauen

Ich Bräuchte etwas Hilfe bei dem Bau einer Zielscheibe für eine Armbrust, ich hab das Problem das ich einen sehr hohen Bolzenverschleiß habe da das olle ding einfach überall durchschießt! Wollte die Armbrust zwischen 40-60m oder mal sehen was so geht auch weiter einschießen. Problem ist nur das ich die herkömmlichen Zielscheiben die angeblich bis 225lbs Zugkraft geeignet sind auf 40m locker durchschieße, Bei Strohballen ist es dementsprechend noch schlimmer. Hat schon jemand Erfahrungen mit Styroporzielen gemacht, kann mir irgendwie nicht vorstellen das die mehr bringen sollen, aber da steht ja auch immer bei bis 225lbs! Am liebsten wäre es mir allerdings selbst eine Zielscheibe zu bauen, da ist keine Lust habe nochmal viel Geld für Mist auszugeben. Sie sollte also schon für Armbrüste 200-225lbs geeignet sein!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?