ist ein Lenkeraufsatz bei einem Volkstriathlon zwingend notwendig

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zwingend erforderlich ist so ein Aufsatz nicht, bringt aber schon gewisse Vorteile. Denn durch die weit flachere Sitzposition bietest Du dem Wind weniger Angriffsfläche, somit entsteht weniger Widerstand, was sich positiv bemerkbar macht, weil Du weniger Energie aufwänden musst, um auf das gleiche Tempo zu kommen.

Allerdings musst Du Dich auch schon daran gewöhnen, da eine solche nach vorn gebeugte Position anfangs nicht gerade leicht einzuhalten ist, vor allem die Rückenpartie wird belastet. Wichtig ist es also, das Fahren mit dem Aufsatz vorher zu trainieren, schon allein aus Sicherheitsaspekten, weil die Bremsgriffe nicht direkt im Bereich der Hände liegen.

Wie groß die Ersparnis sein wird, um welchen Faktor Du also schneller sein wirst, kann man nicht pauschal beziffern. Das hängt von der Windsituation, Deinem Trainingsstand, vom Gelände und weiteren Faktoren ab.

Für einen ersten Start beim Volkstriathlon ist ein Lenkeraufsatz in jedem Fall entbehrlich - wenn du ihn noch nicht gekauft hast, starte ruhig erst mal so über die kurze Strecke. Volkstriathlon wird für Anfänger organisiert und nicht für verklemmte " Leistungssportler", die da mal glänzen wollen.Wenn du Spaß an unserem schönen Sport gefunden hast,wirst du außer viel Zeit, ohnehin noch einige andere Investitionen planen - aber ein Fahrrad das von allein fährt, gibt es auch beim Triathlon nicht. Also lege dein Augenmerk lieber auf Radfahren auch jetzt im Winter - denn den meisten Spass hast du, wenn du gut trainiert hast.

Wie Lueder schon schreibt benötigst du nicht zwingend diesen Aufsatz. Wieviel er an Zeit gegenüber dem herrkömmlichen Rennlenker bringt kann man pauschal nicht sagen, da deine Leistungspotential letztlich entscheidend ist. Wenn du nicht genügend Ausdauer hast bringt dir auch der Aufsatz nichts. Ich persönlich empfinde den Lenkeraufsatz als sehr angehem um auch längere Strecken in einer aerodynamischen Position fahren zu können. Im Endeffekt mußt du wissen ob sich für dich so ein Aufsatz lohnt. Probier es im Training aus und dann siehst du ja auch wie es sich bei dir Zeittechnisch verhält.

Kann ich in 3 Wochen bei bisher mäßigem Training ausschließlich 5 km Laufen 2-3 mal pro Woche einen Volkstriathlon schaffen? ?

...zur Frage

Wechsel der 3 Disziplinen beim Volkstriathlon. Zeitmessung?

Hallo, im nächsten Jahr will ich mal so einen kleinen Jedermanns-Triathlon mitmachen. Nun frage ich mich aber wie die Zeitberechnung gemacht wird. Wird beim Wechsel der Disziplinen gestopt und wieder gestartet - also wenn ich aus dem Wasser komme eine Art Ziellinie fürs Schwimmen und dann wechseln aufs Rad und gestartet, oder läuft die Zeit komplett durch? Mir gehts darum, was ich da am besten anziehen soll. Denn wenn ich lieber die nassen Badeklamotten ausziehen und was trockenes zum radeln und laufen nehmen will, dann verbrauche ich ja viel zu viel Zeit. Aber angenommen ich hätte einen Neo-Anzug an, mit diesem könnte ich niemals radeln. Wie geht man denn da vor?

...zur Frage

Was muss ich beachten beim Rennrad fahren?

Hallo, ich bin im Begriff mir demnächst ein Triathlon- bzw Rennrad für Einsteiger zu kaufen. Was muss ich denn da beachten, wenn ich meine Strecke fahre? Bisher bin ich mit meinem Crossbike geradelt, das macht fast alles mit: Waldwege, Wiesen, Schotter, Steinigen Untergrund und auch mal eine höhere Bordsteinkannte runter fahren. Wie empfindlich sind die Räder eines Rennrades? Darf ich damit auch Schotter fahren? Danke schon mal für eure Tipps.

...zur Frage

Fahrradkurbel

Hallo! Ich habe mir vor kurzem mein Triathlonrad vom einemBike Fitter einstellen lassen.Nachdem ich nur Beschweden gehabt habe.Die sind jetzt verschwunden.Von Füßen einschlafen bis Sitzprobleme alles war dabei.Jetzt sind sie verschwunden.Ich hab echt wieder ein gutes Gefühl am Rad.Er empfielt mir aber eine kürzere Kurbel am Tri-Rad zu verwenden.Hab zwar eine gute Aerodynamische Haltung am Rad,aber mein Hüftwinkel passt noch nicht ganz so.ich bin 161cm groß,habe aber eher kurze Beine.Meine frage wäre:ich hab jetzt eine 172,5mm Kurbel.Empfehlen tut er mir eine 165mm Kurbel.was ändert sich daran.muß ich mehr Kräfte aufwenden,bin ich dann schneller oder langsamer bei gleicher Kraft.Bringt so ein Wechsel überhaupt etwas.Vor allem warum gibt man kleineren Leuten beim kauf nicht gleich kleinere Kurbelnaufs rad.Damke für eure Antworten.Danke

...zur Frage

Spiegel am Fahrrad Aerodynamik im A*** ?

Hey,

da ja alle die ein Rennrad / Triathlonrad besitzen auf einer Asphaltirrten Straße fahren werden ( meist Landstrasse ) wäre es schon besser meiner Meinung nach einen Rückspiegel zu haben. Nun habe ich mir extra einen Aerohelm gekauft und möchte mir eigentlicht nicht die aerodynamik die ich mir durch Helm und Sitzposition inkl. Bekleidung aufgebaut habe durch einen Rückspiegel kaputt machen lassen. Was meint ihr wie groß wirkt es sich auf die aerodynamik aus, wenn man einen kleinen Rückspiegel anbringt kann sein das ich mir irre aber ich denke, dass es die Aerodynamik relativ stark beeinflussen würde, da der Wind eine große Angriffsfläche bei dem Spiegel hat. Stimmt ihr mir zu oder mache ich mir hier zu viel Gedanken ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?