Ist ein Knie mit Kreuzbandplastik nach Ausheilung wieder voll belastbar?

0 Antworten

Wieder Handball spielen ohne vorderes Kreuzband.

Hallo, ich heiße Florian und bin 21 Jahre alt. Zunächst meine Vorgeschichte: Ich habe mir vor knapp 4 Jaren zu ersten mal das Vordere Kreuzband gerissen, der Meniskus und Knorpel haben auch etwas mitbekommen. Nach einer Kreuzbandplastik und aufm besten weg der Genesung haben mir mein Physiotherapeut und mein Artz gute hoffnung gemacht es ich weiterhin Handball spielen kann. Leider habe ich mir ca. 1 Jahr nach der OP erneut das vordere Kreuzband gerissen. Nach einer Spiegelung riet mir der Artz es nicht neu Operrieren zu lassen "Er würde mir damit mehr mehr Schaden als es mir nützen würde.Außerdem riet er mir vom Handball ab. Seitdem habe ich mich aufs Laufen und das Fitnessstudio beschrenkt. Bin also immernoch Sportlich aktiv. Nur leider ist der wunsch wieder Handball zu spielen in den 4 Jahren nicht verschwunden. Nun zu meiner Frage: Ist es möglich wieder spielen zu können, mit einem ausrechenden Knie training und eventuell mit einer Orthese o.ä. . ich erwarte nicht wieder Hochklassig spielen zu können, nur in unserem Dorfverein ein wenig mit meinen alten jugend Spielkamaraden. Ich hoffe ich habe meine Situation ausreichen beschreiben um eine Antwort oder Hilfe zu ermöglichen.

Gruß Florian

...zur Frage

Kreuzbandriss im Februar - immer noch Schmerzen?!

Hallo, liebe Community!

Ich habe mir im Februar beim Fußball das vordere Kreuzband, das Innenband (?) und den Meniskus gerissen. Es war das erste Spiel nach meinem Patellaspitzensyndrom im selben Knie. Nach zwei Wochen wurden die Kreuzbandreste athroskopisch entfernt und das Innenband, sowie der Meniskus wieder geflickt. Danach erst Physiotherapie, später noch EAP. Ich kam relativ gut ohne Kreuzband zurecht, zumindest konnte ich gehen, jedoch nicht rennen etc. und hatte auch oft Schmerzen bei Beugung und Streckung unter Belastung. Im August bekam ich dann die Kreuzbandplastik, danach weiterhin Physiotherapie. Jetzt habe ich insgesamt über 90 Physiotherapie-Sitzungen hinter mir, davon 40 EAP und ich kann immernoch nicht wirklich Sport machen. Habe mehrmals versucht, mit Joggen zu beginnen, musste jedesmal nach kurzer Zeit wegen der Schmerzen abbrechen. An manchen Tagen habe ich kaum Schmerzen, manchmal aber sind sie sehr stark. Des Weiteren ist das Knie im Vergleich noch sehr konturlos. Außerdem kann ich das Bein nicht so weit beugen wie das gesunde, linke Bein. Auch gänzlich durchstrecken ist nicht möglich. Nach langen Strecken des Gehens fängt es auch an zu schmerzen. Um noch ein bisschen spezifischer zu werden: Letztes Jahr wurde bei mir ein Knorpelschaden im betroffenen Knie festgestellt, außerdem hat man überlegt, eine Beinachsenkorrektur vorzunehmen, da ich sehr stark ausgeprägte O-Beine habe. Ich würde wirklich gerne wieder vernünftig Sport machen können, aber niemand weiß so recht, was man mit mir anfangen soll. Vielleicht hat ja hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und ein paar wertvolle Tips für mich? Bei Bedarf kann ich auch noch nähere Informationen geben.

Vielen Dank im Voraus!

CygnisX1

...zur Frage

Kreuzbandriss, Außenbandriss & Meniskus gequetscht

Hallo,

ich habe mir vergangene Woche beim Fußballspielen in der Halle das Kreuzband, das Außenband und den Innenmeniskus im rechten Knie gerissen.

Habe morgen einen weiteren Termin beim Orthopäden, nachdem ich am Freitag bei der MRT war & mir der Radiologe die Diagnose gestellt hat. Er hat auch auch gesagt, dass ich operiert werden muss.

Meine Frage is nun an erfahrene oder welche die Ahnung davon haben, wielange der Zeitraum zwischen Riss & OP sein darf, d.h. ob ich aus medizinischen Gründen gezwungen werde noch vor Weihnachten oder über die Weihnachtsfeiertage operiert zu werden. In meinem Knie ist die Schwellung zwischenzeitlich wieder recht gut zurückgegangen. Ist noch eine kleine Schwellung da.

Kann mein Knie auch voll durchstrecken & sogar über 90° anwinkeln. Laufen macht eigentlich auch keine Schmerzen mehr.

Zudem würde mich interessieren, ob jemand Erfahrungen bei Dr. Fritsch in Bayreuth hat, da ich aus der Nähe komme, würde ich es in Betracht ziehen, mich bei ihm unters Messer legen zu lassen. Falls ihr schonmal dort wart, wie lang waren eure Wartezeiten zur OP ungefähr ?

Bedank mich für Eure Antworten! :-)

...zur Frage

Sturz aufs Knie (Rasen)

Hallo zusammen, ich bin am 14.05.12 aus vollem Lauf auf mein Knie gefallen. Es war auf Rasen bei einem Rugby-Spiel. Das Knie ist etwas dick geworden und war minimal in der Bewegung eingeschränkt. Kraft war allerdings die ganze Zeit vorhanden. Physio sagt, dass die Kreuzbänder und der Miniskus in Ordnung sind.

Nun zu heute: Es ist immer noch minimal dick und ich kann mich in bestimmten Positionen nicht so gut draufstützen. Es ist voll belastbar. Wenn ich meinen Oberschenkel dehne habe ich das Gefühl, als wenn eine Sehne neben der Kniescheibe zu "kurz" dafür wäre...es zieht dann unangenehm. Da ich es belasten kann, bin ich immer noch sportlich aktiv, vermeide halt nur Stürze und knien.

Habt ihr eine Idee? Lieber zum Arzt oder noch ein bisschen Zeit verstreichen lassen?

...zur Frage

Was kann das sein... Schmerzen in der Kniekehle?

Hallo liebe Freunde...

Ich habe Schmerzen in der Kniekehle und schilder mal kurz die Symptome.

-Stechender Schmerz beim völligen durchstrecken mit und ohne Belastung

-schmerz beim gehen wenn ich das Bein nach vorne "werfe" sowie beim durchstrecken mit Belastung. Mehr Belastung mehr schmerz.

-es fühlt sich etwas steif an und es fühlt sich so an als wären meine Bänder oder Sehnen zu kurz um mein Knie voll zu Strecken oder zu bewegen.

-Die schmerzen kommen und gehen. Anfangs eher selten aber jetzt doch schon häufiger. Manchmal auch Tage lang nichts. Ich arbeite zur Zeit in NZ in einem Hotel und meisten kommen die Schmerzen auf wenn ich Badezimmer putze und viel hoch und runter muss, wodurch das Knie natürlich belastet wird aber, die schmerzen sind in einer Minute da und in der anderen sind sie verschwunden und kommen manchmal wieder manchmal nicht. Heute kamen sie einfach beim gehen, gestern auch. Hatte beim Skifahren gestern und den Rest des Tages keine Beschwerden.

-Das Knie schonen kann ich erst ab Mittwoch und werde es dann auch aber die nächsten paar Tage muss ich noch. KEIN BADEZIMMER PUTZEN nur Restaurant und normal gehen.

-heute war es so das die Schmerzen kamen und ich die Kniekehle dann etwas massiert habe und das Bein gedehnt habe, was etwas geholfen hat aber nachdem ich 5 Minuten gesessen hatte tat das Knie beim Strecken wieder weh. Etwas bewegen hat wieder geholfen aber wenn ich das Knie, egal ob mit Belastung oder ohne, bis 90grad anwinkel und dann wieder Strecke schmerzt es erneut.

-wenn ich mich auf das linke Bein stelle und das rechte Knie anwinkel, auf 90grad, ist ein ganz leichter druck im Knie zu spüren. Kein Schmerz eher einfach ein Gefühl.

-würde sagen das unangenehme Gefühl und ziehen geht eher nach unten zur Wade als zum Oberschenkel hin.

-Die Kniekehle ist etwas geschwollen während das knie, wenn man von vorne schaut, nur leicht geschwollen aussieht.

-wurde vor ca.2 Jahren am Meniskus operiert und habe von daher eine leichte Einschränkung beim extrem Beugen. z.b. wenn ich auf den Knien sitze, mein Hintern an die Ferse drücke und mein Gesicht Richtung Boden neige.

mach ich das jetzt ist es auch Unangenehm und ich kann nicht wiklich so sitzen aber der Schmerz ist eher beim Strecken. Kein Pulsieren, kein Bluterguss oder Verfärbung und keine spürbare Beule in der Kniekehle die auf eine Zyste hinweist.


...zur Frage

Was möchtest Du wissen?