Ist dieses Mountainbike gut für einen Anfänger?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Girlrider, was redest Du da für einen Senf daher, wenn Du ein Bike mit 8-9kg fährst, dann hast Du aber viel Geld dafür ausgegeben. So ein Bike würde sich ein Anfänger nie leisten, ich habe auch mehrere Bikes, darunter auch eines das nur 8,7 Kg hat, nur habe ich dafür über 4000,- Euro ausgegeben, der Carbonrahmen kostete schon 1700,- und noch die besten und leichtesten Parts dazu und fertig. Ein vernünftiges Mountainbike für Bergtouren sollte aber schon nicht mehr als 13kg wiegen, 14,7kg sind eindeutig zu schwer. Schau doch mal hier http://www.radon-bikes.de/bikes/mountainbike/hardtail/zr-team-275/zr-team-275-70/ dieses Bike ist vom Preis genau gleich, hat aber wesentlich bessere Komponenten, aber ist ein 27,5" und nicht 29" Zoll Mountainbike. Für den Anfang ein tolles Bike finde ich !!

für was genau brauchst du dueses Bike? Meine meinung ist das es ein "zu schlechtes" bike ist um richtig zu biken im wald mit Trains und slles drum und dran. 14kg sind ziemlich schwer. Mein MTB wiegt etwa 8-9kg. Wenn du das Bike nur für Feldwege braucht ist es genau das richtige. Sonst würde ich etwas mehr geld für ein Besseres Bike ausgeben. 

Hallo  Sikucontrol

Jopick hat Recht. Ein Mountainbike für 8-9kg kostet definitiv 4000 Euro. Heute mit den grösseren Rädern sogar noch mehr. Für einen Anfänger finde ich deine Wahl gut. Fahr zwei Jahre damit und entscheide für dich ob dir das MTB soviel Spass macht, dass du dir auch ein teureres leisten willst.

Ich habe das ähnlich gemacht. 2 Jahre ein Bike für 1000 Euro, 3 Jahre ein Bike für 3000 Euro, und jetzt 4 Jahre ein Bike für 4800 Euro. Natürlich mit genügend Ausgaben für Reparaturen.

Grüsse

Salah

Yepp, sieht stabil und beweglich aus.

Was möchtest Du wissen?