Ist dieses Home-Training effizient ?

1 Antwort

Um ein bisschen zu trainieren kannst du das natürlich machen allerdings wirst du irgendwann an deine Grenzen kommen hinsichtlich dass du nicht mehr die Belastung progressiv steigern kannst. u. somit wirst du auch später keine nennenswerte Muskulatur mehr aufbauen

Ob du damit mehr Muskeln aufbauen kannst, hängt von deinem Umfang/Intensität u. kontinuität deines an Training ab.

Mit 5 min oder 30 min am Tag wird es schwierig massive Muskulatur aufzubauen.

Aber als Einsteig sicherlich durchführbar, keine Frage.

Kombinieren kann man viele Übungen wenn sie sinnvoll aufeinander abgestimmt sind.

Bauchtraining kann man immer einbauen, 2 Übungen reichen aus,Crunch und Hüftheben.

Wenn du massiv Muskeln aufbauen möchtest besorge dir eine Langhantel zwei Kurzhanteln mit dementsprechenden Gewichte,Klimmzugstange und eine verstellbare Bank wäre für den Muskelaufbau effektiver- Übungen damit solltest du beherrschen! oder noch besser ,geh ins Fitness-Studio.

Übrigens ein Sixpack baust du durch GÜ und/ oder zusätzliches moderates Bauchtraining auf, allerdings nur wenn dein kfa niedrig ist.

Willst du Muskelmasse aufbauen benötigst neben dem progressiven Reiz auch ausreichend Kalorien u. Protein !

Früher oder später wird es so oder so zum Fitnessstudio gehen :D Und danke für die Ratschläge...aber ist es denn viel wirksamer 30 Minuten zu trainieren ? Oder macht das keinen unterschied, da die Belastung gleich bleibt ?

Gruß

0
@BootsNeos

Problem : die Pausen beim Kraftprogramm (wenn überhaupt ) werden bei diesem 30 tage Programm sehr kur gehalten,wovon ich überhaupt nichts halte,sowas führt schneller zur mentalen Erschöpfung u. verleitet dazu die Übungen falsch auszuführen.! Teilweise sind die Übungen relativ Anspruchsvoll für einen Anfänger. Ich würde die Übungen mit dem 5 min. Programm kombinieren und diese vernünfig ausführen.

Welches von beiden mehr bringt ,kann ich nicht beurteilen weil ich es selbst nie ausprobiert habe und werde.

Das 30 min stellt natürlich auch vom Zeitfaktor aus gesehen eine, höhere Belastung dar. Vom Aufwand/Nutzen Effekt (wenn man denn einen Nutzen hat) ist natürlich das 5 min Programm effizienter.

Nur auf den Zeitfaktor das zu reduzieren was besser ist, geht nicht , weil auch die Inhalte u. Methoden und das Ziel eine Rolle spielen!

0
@Setpoint

bsp will ich meine Bauchm. bisschen trainieren brauche ich nicht 5 veschiedene Übungen mit je 3 Sätze was ü. 30 min dauert.

Da reichen auch 2 Übungen mit 2 Sätze für 10 min. um mein Ziel zu erreichen (vorausgesetzt kfa niedirg)

Man kann immer mehr machen nur die Frage ist. ob es je nach Zielsetzung , Sinn macht ;-)

0

Was möchtest Du wissen?