Ist dieser Trainingsplan gut oder gibt es etwas zu ändern?

5 Antworten

Was erwartest du denn jetzt?

Mit Trainingsplänen bzw. mit wirklich guten Trainingsplänen ist das so eine Sache. Ist das dein erster Plan? Das den kann man noch ganz gut ohne die "Vorgeschichte" zusammenschreiben. Bißchen gucken was da für jemand steht und was der will und ab gehts. Das machen die ganzen Muckibuden ja auch wobei das wohl eher ein "Würfeln" ist und schon hast du deinen super individuellen Trainingsplan. Da kann man dann noch etwas drüber streiten was man da genau macht aber: Ob der Plan für dich gut war/ist sieht man erst nach einer ganzen Zeit und da wird es dann nämlich richtig schwierig.

Da musst du dann nämlich beurteilen ob sich das was verändert hat und ob die Veränderung so ist wie erwartet. Ist die Veränderung wie erwartet verlaufen? Das Ganze muss dann dementsprechend Interpretiert werden. Woran lag es? War das Training nicht passend oder sprichst du allgemein oder in gewissen Bereichen einfach schlecht auf das Training an? Dazu brauchst du wahrscheinlich auch deutlich mehr Änderungen/Evaluationen als einen dahingeschriebenen Trainingsplan und nur noch als Hinweis: Die Leute die sowas evaluieren kosten pro Monat mehr als das doppelte wie dein Fitnessstudio. Glaub nicht, dass der "Fitnessstrainer" im Studio das Ganze sauber Evaluiert.

Eine  zu hohe   Frequenz pro Woche bei dieser Übungsenteilung, für den Anfang zuviel Armtraining.

Aufteilung aufgund der hohen Frequenz suboptimal---> Gelenk u. Schulterpropbleme zzgl generelle Überlastung vorprogrammiert!!!

2 bis 3 Tage Training  reicht volkommen aus!!!!

je mehr desto besser ist hier Grundverkehrt!..sondern optimal unter Berücksichtigung  seiner indiv.Belastungstoleranz zu trainieren ist das Ziel!!

Man sollte sich am Anfang ausschliesslich auf Grundübungen (bei korrekter Technik!!!!)   konzentrieren!!

darauf sollte der Focus liegen wenn man denn  Muskelmasse aufbauen möchte, dazu angepasste Belastungsnormative

(Frequenz,Volumen,Intensität)  das ganze regelmässig mit indiv.steigender Progression zzgl systematisch leichte u. schwere Einheiten im Wechsel, gepaart mit ausreichender Regeneration.

zzgl ausreichend Kalorien u.Protein damit der Körper übberhaupt auf das Training (was eine Grundvoraussetzung darstellt) reagieren kann ansonsten wird das nix mit nennenswerten-Muskelaufbau.

somit--> Grundübungen jew. 3 bis 4 Sätze zzgl Armtraining (2-3 Sätze),Bauch,Rotatoren...evtl Waden,


siehe auch hier---> https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwiCw5rByfnSAhUCNxQKHQlIBZwQFggjMAA&url=http%3A%2F%2Fwww.bodybuildingnet.de%2Fviewtopic_79826.html&usg=AFQjCNHvv6CKgEHJxckwhpjj9Vn4t4OWRA

und hier--> https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwid7MznyfnSAhVJ6RQKHVHaBxUQFggjMAA&url=http%3A%2F%2Fwww.bbszene.de%2Fbodybuilding-forum%2Fshowthread.php5%3Ft%3D61158&usg=AFQjCNEFMp-EsxtK86SDHsyu90fjX0iR6Q

Aufmerksam lesen !!!

Gruss S.




Aber wie soll ich dann nach deinem Plan in der Woche trainieren? Ich meine Rücken Brust einzeln um Tag danach extra noch arme, macht doch keinen Sinn oder?

Muskelaufbau mit 14 Jahren (Trainingsplan, Ernährung, etc...) ?

Hi Leute, Erst mal zu mir, ich bin 14 Jahre, um die 1,70 Groß und wiege 62,5 kg. Außerdem habe ich mich die letzten 5 Jahre vegetarisch ernährt, habe aber jetzt vor, meine Ernährung umzustellen, also wieder Fleisch zu essen. Ich würde mich jetzt nicht als Übergewichtig bezeichnen, aber ich habe schon etwas Speck auf den Rippen (sehe Bilder). Muskeltechnisch bin ich total auf Lauch Niveau. Momentan mache ich keinen Sport. Ich fahre halt bei einigermaßen gutem Wetter 20km mit dem Fahrrad zur Schule(10 km hin, 10 zurück).

Wie schon gesagt, ich habe vor, mit Kraftsport anzufangen, allerdings nur mit dem eigenem Körpergewicht, da ich gehört habe, dass man sonst aufhört zu wachsen. Bis jetzt habe ich mir folgenden Trainingsplan erstellt (im Laufe der Zeit probiere ich mich dann zu steigern und mehr Reps von jeder Übung zu schaffen): Täglich 2Sätze Liegestützen a 5 Reps; 2Sätze Situps a 15 Reps; 1Satz Klimmzüge so viele wie möglich- werden am Anfang so zwischen 1 und 3 sein. Am Wochenende probiere ich so zwischen 30 und 60 Minuten joggen zu gehen und am Donnerstag würde ich eine Trainingspause einlegen.

Ich habe auch gehört, dass man nicht nur einzelne Muskelgruppen z.B Bauchmuskeln trainieren soll, sondern den ganzen Körper, da dass sonst schädlich ist. Is da was dran? Sind die Übungen sinnvoll? Und kennt ihr noch Übungen die ich zum Trainingsplan hinzufügen kann, sodass ich den ganzen Körper trainieren kann?

Nun zur Ernährung. Is für mich ein 1500KJ Ernährungsplan pro Tag gut zum Muskelaufbau mit gleichzeitiger Fettreduktion, bzw. geht dass überhaupt? Und kennt wer proteinreiche Gerichte, die man kochen oder generell essen kann? Ich habe gehört, Pute soll viele Proteine haben. Und zum Frühstück Eiweißbrot? Es wäre nett wenn ihr mir helfen könntet :=) LG Bilder: http://www.pic-upload.de/view-31327053/wp_ss_20160729_0002.jpg.html

       http://www.pic-upload.de/view-31327080/wp_ss_20160729_0003.jpg.html
...zur Frage

Welcher 2er Split Trainingsplan

Hey,

Ich möchte jetzt nach 6 Monaten Training von einem GK zu einem 2er Split wechseln. Zurzeit trainiere ich so: Beine,Brust,Bizeps Rücken,Schulter,Trizeps

Aber das ist auch ein wenig blöd... Denn ich trainiere Montag+Donnerstag Nachmittag und Samstag morgen. Wenn ich also Do. Trizeps trainiere und Samstag Bankdrücken, ist das schon etwas schlecht :/ Genau dasselbe Problem bei Rücken+Bizeps.

Aber wenn ich z.B. Brust, (Schulter/ Beine), Trizeps
und Rücken, (Schulter/Beine), Bizeps

splitte, kann ich kaum Leistung bei Bizeps und Trizeps bringen, da der Muskel ja schon vorbelastet ist.

ZU was ratet ihr mir?

Hoffe auf schnelle Antwort ;)

...zur Frage

Warum spüre ich den Trizeps nach dem Training nicht?

Ich trainiere derzeit mit folgendem Ganzkörpertrainingsprogramm alle zwei Tage: (ZM=Zielmuskel; HM = Hilfsmuskel) Rudern im Sitzen vorgebeugt - ZM: Rücken / Latissimus HM: Bizeps Hammer Kurzhantel Curls - ZM: Oberarm / Bizeps HM: Unterarm Bankdrücken auf dem Boden - ZM: Brust HM: Vordere Schulter, Trizeps Dips - ZM: Trizeps & untere Brust HM: Schulter French Press - ZM: Trizeps Seitheben im SItzen - ZM: Mittlere Schulter HM: Kapuzenmuskel Seitheben im Sitzen vorgebeugt - ZM: Hintere Schulter HM: Rautenmuskel Aufsteiger mit Kurzhantel - ZM: Beinstrecker, Beinbeuger HM: Gesäßmuskel Kniebeuge - ZM: Beinstrecker, Beinbeuger HM: Rückenstrecker, Waden

Nach dem Training spüre ich den Bizeps stark und er ist zimmlich "ausgelaugt" aber obwohl ich bei den Trizepsübungen so viel Gewicht nehme das ich auf keinen Fall noch eine Wiederholung schaffe und bei den Dips auch bis zum äußersten gehe spüre ich den Bizeps schon 1 Minute nach dem Training garnichtmehr und ich habe auch nie Muskelkater. Ist das normal oder mache ich etwas falsch?

...zur Frage

Zec+ whey connection - kann man das mit Milch trinken?

Hey Leute

Ich habe mir Zec+ whey conncetion Bestellt der geschmack ist Melone und das ist heute angekommen nun lese ich das es spezialisiert ist für H20 also für wasser.

Nun meine frage ist Kann ich das auch mit MILCH trinken oder muss ich das mit wasser trinken???

Normalerweise bei alsstars nehme ich 300g milch und 1 voller löffel dann sind das 30 gramm.

ich nehme einfach den löffel von meiner alten packung und wasch aus und benutze das für die dann

halt ich will jetzt wissen ob ich das mit milch auch trinken kann oder nur wasser:(

gruß.m

...zur Frage

Push/Pull- System - zu viel Brusttraining?

Ich beginne grade nach dem Trainingssystem "HIT" zu trainieren, die Muskelgruppen sind nach dem Push/Pull- System aufgeteilt:

Tag1: Brust, Schultern, Trizeps

Tag2: Quadrizeps, Beinbizeps, Waden

Tag3: Rücken, Bizeps, Unterer Rücken, Bauch.

nun ist aufgeführt das man mit dem Push/Pull- System, seine Woche wie folgt aufteilen soll: Mo: Brust, Schultern, Trizeps Di: Oberschenkel, Waden Mi: Pause Do: Rücken, Bizeps, Bauch Fr: Pause Sa: Brust, Schultern, Trizeps So: Pause usw.

Dem "usw." entnehme ich, dass am Montag wieder Brust(..) anstehen würde. Meine Frage ist ob das überhaupt sinnvoll ist ( wegen der Regeneration) und ob denn der Rücken(..) nicht vernachlässigt wird gegenüber der Brust?

...zur Frage

Schultertraining

Hey :)

Ich wollte mal fragen, ob diese Übungen für den Schulter-Muskelaufbau reichen, oder ob ich sie durch andere ersetzen sollte...

Ich mache immer 3 Sätze mit max. 10 Wdh.

Übungen: Seitheben, Schulterdrücken und Side Raise

Ich trainiere die Schulter 1x die Woche mit den Beinen. Brust/ Trizeps, Rücken/Bizeps trainiere ich 2-3x. Mein Ziel ist Muskel/Masseaufbau.

Danke im vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?