Ist dieser Ernährungsplan gut um kurzfristig abzunehmen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

So hab ja nen Pfeil nach unten bekommen!!!

Nur um das mal Klar zustellen, ich wusste nicht, das es sich um ein Junges Mädchen handelt und ich habe gedacht, das es eine Diät ist, die einen Sportlichen zweck erfüllt. 

Und eine Lowcarb Diät, ist gar nicht so schlecht wie alle denken, wenn man es für nur kurze Kurzeit macht und dann langsam Normale Essgewohnheiten einführt. Langsam Kohlenhydrate hoch schraubt und nicht zu alten Essgewohnheiten zurückgreift sondern zu normalen.

Und nicht vergessen, das ich dazu geschrieben habe, das es keine Dauerlösung ist und das es nicht gesund ist, aber die Frage ist, ob sie damit in kurzer Zeit Abnehmen kann und die Antwort lautet JA kann Sie.  

Ein Pfeil runter ist da völlig daneben, den die frage ist richtig beantwortet!

Gruß Daniel

Ja abnehmen wirst du so aufjedenfall, das kann ich dir garantieren, da es Lowcarb ist und ziemlich Hardcore!

Wenn du das durchhalten kannst und sportlich aktiv bist, ist in kurzer zeit viel drin. (Je nach dem wie hoch dein Fettgehalt ist mehr oder weniger)

Aber du solltest wissen, das es keine Dauerlösung ist, da die Ernährung nicht ausgewogen ist, aber für ne zeit von 4-6 Wochen finde ich Lowcarb immer sehr gut. 

Statt den Naturjoghurt lieber Magerquark, heftige Proteinquelle und noch weniger Kalorien ( mit den Proteinen kannst du so bisschen entgegen wirken, das du an Muskelmasse nicht so viel verlierst)

du wirst dich 1-2 Wochen schwach fühlen da die Kohlenhydrate fehlen, aber dann geht es. 

Nach den 6 Wochen versuchen langsam Kohlenhydrate wieder auf zunehmen. Nicht zu schnell sonst kriegst du Magenprobleme. Versuch dann auf jeden Fall mehr Kardio zu machen und dich Fit zuhalten, das du keinen JoJo Effekt bekommst. Den das passiert, wenn man aus ner Low Carb Diät kommt und einfach wieder Kohlenhydrate zu sich nimmt und dann auf faul macht. 

Morgens auch Rührei mit Schinken oder einfach etwas Fleischwurst geht auch, damit du wenigstens etwas Proteine und Fett zu dir nimmst, ansonsten geht auch die Muskelmasse verloren.

Gruß Daniel 

Ich geb dir mal einen Tipp:

Hol dir eine tracking app wie myfitnesspal, ich weiß wie sehr einen übergewicht besonders in dieser zeit belasten kann, doch eine hardcore diät ist das abolut falsche. Ernähre dich gesund und ausgewogen, nicht zuuu viel fette aber auch nicht zu wenig, genügend euweiß und auch kohlenhydrate. Und der beste Tipp von allen: Sport

Klingt einfach, ist aber das Beste. Ich hab so ohne große Probleme 10 kg abgenommen. Ich war zwar nur Normgewichtig, aber der Gedanke ans Sixpack :D Beispiel von mir:

-ca. 2000kcal am Tag, und dann 3-4 mal die woche Training und zum schluss bisschen Cardio um noch so 300kcal zu verbrennen. Bei dir variiert das vlt. Weil du weiblich bist, aber hol dir einfach mal eine tracking app und dann richte dich mal danach. 

Magersucht bringt niemandem was.

Btw. Ich bin 15 und brauche keine Bewertung meines Beispieles. Ich hatte nur am Anfang so viel abgenommen, weil ich so unzufrieden war.

Für ein 14jahriges Mädchen ist diese einseitige Mangelernährung ganz falsch. Lass die Finger davon. Dein Körper braucht nicht Mangel sondern Vielfalt für Wachstum, Kraft im Sport und Aufbau. Da du schon seit Jahren dieselben Fragen zum Thema Abnehmen stellte solltest du dein bisheriges falsches Ernährungsverhalten analysieren. Wenn das falsch ist dann bringt dir langfristig auch die Hardcore Diät nichts.

whoami 07.12.2015, 12:36

Magst ja recht haben mit der Vielfalt, aber wenn jemand abnehmen will, dann hat er schon zu viel "Wachstum" gehabt. Man muss ja nicht fett durchs Leben laufen, nur weil man noch in der Pubertät steckt. Denn wenn die Fragestellerin nicht jetzt schon lernt vernünftig zu essen, wird sie es nie können.

kennst ja das Sprichwort: was Hänschen nicht lernt....

0
wurststurm 07.12.2015, 16:49
@whoami

Diese Wechsel von ungesunder Fresserei und Hardcore Diät führt ganz sicher nicht zu einer guten Figur sondern in einer passable Ernährungsstörung.

1

Das ist doch sehr mau und unausgewogen. Wichtig ist sich ausgewogen zu ernähren. Das bedeutet Obst, Gemüse, Salate, Fettarmes Eiweiß und auch ein paar Vollwertige KH. Die Menge macht es aus und da musst du dich herantasten und austaxieren wie groß deine Portionen sein dürfen. Das ist Stoffwechsel abhängig und bei jedem Menschen unterschiedlich. Ganz auf KH würde ich nicht verzichten. Aber das ist jetzt meine persönliche Meinung / Erfahrung. Etwas Vollkorn, Reis, Nudeln oder Kartoffeln dürfen schon dabei sein. Sinnvoll sind mehrere kleine Portionen über den Tag verteilt. Morgens solltest du also auch etwas essen.

Ob Du von Deinem Ernährungsplan kurzfristig abnimmst, kann ich nicht sagen. Ich würde aber generell empfehlen, dass Du zum Abnehmen Deine Ernährung grundsätzlich überprüfst, um langfristig und dauerhaft zu Deinem persönlichen Idealgewicht zu finden.

Was möchtest Du wissen?