Ist die Tauchphase nach einer Rollwende regelmentiert?

2 Antworten

Natürlich - Du darfst bei den Schwimmarten Rücken, Kraul und Delphin jeweils nach dem Start und der Wende bis zu 15m weit mit Delphinbeine (bei Rücken natürlich in Rückenlage) tauchen und bei der 15m Markierung muß der Kopf an der Oberfläche sein (also beim Start ist es vom Gefühl her weniger weit). Delphinbeine ist nicht zwingend vorgeschrieben (außer bei Delphin), man kann bei Kraul und Rücken auch einen Wechselbeinschlag machen (damit ist man nur etwas langsamer) aber das 15m Limit gilt auf jeden Fall. Bei Brustschwimmen ist man auf einen Unterwasserzug und neuerdings einen zusätzlichen Delphinbeinschlag beschränkt, was meist bedeutet, daß die Tauchphase ca. 10 bis 12 m weit reicht. Bei jeweils dem 2. Armtempo muß die Oberfläche durchbrochen werden.

Hallo grottenkind, laut den Wettkampfbestimmungen ist es den Schwimmern (beim Freistil) erlaubt nach der Wende maximal 15 Meter völlig untergetaucht zurückzulegen. An diesem Punkt muss der Kopf die Wasseroberfläche durchbrochen haben. LG

Was möchtest Du wissen?